Zum Inhalt springen

Welche Zitiationsstile nutzt ihr im Studium?


Alanna
 Teilen

Empfohlene Beiträge

@polli_on_the_go: Ich bin so frei, deine Idee für diesen Thread in die Tat umzusetzen. 😉

 

Also los, Leute, es darf gesammelt werden - am besten auch unter Angabe der Hochschule und des Studienganges (und vielleicht, ob der jeweilige Stil verpflichtend ist oder ob eine Wahlfreiheit besteht).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der iu Zitationsstil für Nicht-Thesen ist selbst gebaut und recht nah APA dran.
Maslow, A. H. (1987): Motivation and personality, 3. Aufl., Harper & Row Publishers, New York, NY, US.

 

Für die Thesis ist APA oder in Absprache mit dem Betreuer ein anderer zu verwenden.
 

Maslow, A. H. (1987). Motivation and personality (3rd ed., pp. xli, 293). Harper & Row Publishers.
Bearbeitet von DerLenny
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Die SRH stellt auf ihrer studiengangsübergreifenden Seite zum wissenschaftlichen Arbeiten zwei Zitierstile zur Auswahl:

  • Mit Belegen im Text: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 4. Auflage
  • Mit Belegen in den Fußnoten: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), 1. Auflage

Darüber hinaus heißt es: "Grundsätzlich gilt: Neben den beiden ‚zur Wahl gestellten‘ Zitierstilen, ist prinzipiell jeder Zitierstil in Ordnung, solange die Quellen eindeutig auffindbar sind und die Zitierweise einheitlich und konsistent ist. Wir empfehlen, die Verwendung eines anderen Zitierstils kurz mit dem zuständigen Betreuer abzustimmen."

 

Ich persönlich finde es angenehmer, die Belege direkt in den Text zu setzen, und verwende daher die DGPs.

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Apollon: Eigener Stil mit einer Mischung aus Harvard und APA z.B.

Journal:

Nachname,  Initiale(n)  des  Vornamens.  (Erscheinungsjahr).  Titel  des  Zeitschriftenartikels. Titel  der  Zeitschrift,  Jahrgangsnummer  (Heftnummer),  S.  Anfangsseite---Schlussseite. 

 

Herausgeberwerke:

 

Nachname  Autor  1,  Initiale(n)  des  Vornamens.;  Nachname  Autor  2,  Initiale(n)  des  Vor- namens.  (Erscheinungsjahr).  Titel  des  Beitrags.  In:  Nachname,  Initiale(n)  des  Vor- namens.  (Hrsg.):  Titel  des  Sammelwerkes.  Verlagsort:  Verlagsname,  S.  Anfangsseite--Schlussseite. 

 

 

Kristianstad University 

 

Puh das ist ne ganz andere Geschichte und kommt auf den jeweiligen Professor oder Fachbereich an. Eine Wahl gibt es nicht.

 

Bisher:

- APA 7 (Prof aus den Pflegewissenschaften)

- Vancouver (Sozial- und Gesundheitswissenschaften)

- Harvard (Soziologie)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde hat Alanna geschrieben:

Mit Belegen im Text: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 4. Auflage

Den benutze ich, mit winzigen Änderungen (um ein „ebd.“ bei mehrfach verwendeter Quelle zu erreichen), auch an der iu. Wobei ich auch schon den getestet habe, denen die iu selbst zum Download anbietet (findet man im Bereich der Online-Bibliothek).

So oder so kocht jeder Tutor ein bisschen sein eigenes Süppchen. Bei mir wurde noch nicht so richtig was bemängelt, und daher war es offensichtlich immer ok so.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

TU Kaiserslautern DISC - Master Organisationsentwicklung

 

- Hier steht es frei, einen Zitationsstilzu wählen, jedoch sind unbedingt Seitenzahlen anzugeben.

Dies ist so in den Hinweisen zum wissenschaftlichen Arbeiten festgeschrieben und wurde zur Einführungsveranstaltung noch einmal betont.

 

Sehr geholfen, 10 Jahre nach dem Erststudium, hat mir folgende Seite, um ein Gefühl zu bekommen welcher Stil zu mir passt und ich habe mich schließlich für Harvard entschieden :

https://www.scribbr.de/zitieren/harvard-generator/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Domuni: Hier nutzt man den "Turabian-Domuni-Style".

 

Domuni selbst stellt eine Word-Vorlage für die Assignments zur Verfügung (sehr praktisch!), die sich an dem Turabian/Chicago Style* orientiert, aber einige Abwandlungen enthält. Dazu gibt es einen kurzen Domuni Style Guide. Alles, was dort nicht speziell bzw. abweichend definiert ist, soll nach dem Turabian/Chicago Style gemacht werden.

 

* basierend auf: Kate L. Turabian. A Manual for Writers of Research Papers, Theses, and Dissertations: Chicago Style for Students and Researchers. 7th ed. (Chicago: University of Chicago Press, 2007).

 

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Hochschule Fresenius veröffentlicht sogar einen Blog, in dem eher falsch dargestellt wird, wie zu zitieren ist.

 

Dort wird es also vermutlich nicht so genau genommen.

 

aus dem Blog: https://www.hs-fresenius.de/blog/ratgeber/zitierregeln-im-studium-wie-zitiere-ich-richtig/

 

Zitat

Entscheiden Sie sich für den APA-Stil, der auch Kurzbeleg oder Havard-Zitierstil genannt wird, übernehmen Sie die Quelle als Kurztitel im Fließtext.

 

Nein, der APA-Stil wird nicht Harvard-Zitierstil genannt. Der Harvard-Stil wird Harvard-Stil genannt.

 

 
Zitat

 

Beispiel für ein direktes Zitat nach APA: 
„Es ist essentiell wichtig, bei schriftlichen Arbeiten im Studium Zitate korrekt zu kennzeichnen und den urheber [sic!] zu benennen.“ (Doe, Jane: Zitierstile. Köln, 2021. S. 31).

 

Und nein. Das ist kein gelungenes Beispiel für ein direktes Zitat nach APA. Lieber nochmal nachschlagen!  :-)
 
Auch die Idee das Literaturverzeichnis in Primär- und Sekundärliteratur zu unterteilen scheint recht eigenwillig.  Den Richtlinien zur Manuskriptgestaltung entspricht das jedenfalls nicht.
 

 

Zitat

 

Hier führen Sie, alphabetisch nach den Nachnamen der Autor:innen sortiert, noch einmal alle Werke auf, die Sie in Ihrem Text zitiert haben. Dabei unterteilen Sie das Verzeichnis in Primär- und Sekundärliteratur:

  • Primärliteratur: Originaltexte wie beispielsweise literarische Werke, Gesetzestexte, Interviews, historische Quellen oder religiöse Texte.
  • Sekundärliteratur: Literatur, die Originaltexte zum Thema hat, wie zum Beispiel wissenschaftliche Forschungsliteratur.

 

  •  
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die APOLLON empfiehlt ihren eigenen Stil (stellt aber natürlich keine Vorlage für Citavi zur Verfügung 🙄), aber grundsätzlich kann man nehmen, was man will. Ich hatte den von der DPG genutzt, der kommt dem von der APOLLON noch mit am nächsten. 


Bei der HFH wars APA. 
 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...