Zum Inhalt springen

Master BWL Fernstudium nicht-konsekutiv


 Teilen

Empfohlene Beiträge

https://www.fh-kiel.de/fachbereiche/wirtschaft/studiengaenge/master-studiengaenge/bwl-online-master/

 

Hallo zusammen,

 

Diesen Studiengang habe ich noch entdeckt ...finde ich eine interessante Option für Sozialwissenschaftler die sich online durch einen bwl master weiterbilden lassen wollen..

 

Ich habe bisher keinen weiteren bwl master online nicht konsekutiv gefunden, leidiglich management master oder mbas.

 

Kennt ihr noch weitere master bwl online nicht konsekutiv?

 

Der einzige master bwl aus diesem Bereich den ich spannend finde ist der management der akad ..der intensiv Grundlagen vermittelt, da bin ich mir bei den mbas zb der iubh oder srh nicht so sicher ob dort wirklich die relevanten Grundlagen der bwl vermittelt werden.

 

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also weiterbildende Master-Studiengaenge, die BWL heissen (und nicht Management oder so) gibt es einige. Wenn man hochschulkompass.de bemueht, findet man welche. Leider scheint eine Suche nur nach BWL nicht moeglich zu sein, wenn man "Betriebswirtschaftslehre" als Suchbegriff mit "master"  und "weiterbildend" kombiniert und etwas blaettert, findet sich aber einiges. Die ersten Anbieter auf der Liste sind Ludwigshafen, Fresenius, Kiel, Wilhelmshaven, Braunschweig, Giessen, Darmstadt, Kaiserlautern. Wobei die Inhalte natuerlich noch mal was anders sind. Viele MBAs sind auch nichts anderes als BWL.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den wertvollen Tipp.

 

Toll wäre noch, wenn man dort nicht-konsekutiv angeben könnte. Dann könnte man sofort alle aussortieren, die man mit nicht-bwl bachelor nicht absolvieren kann.

Bearbeitet von helmutkohl
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Offiziell gibt es den Begriff nicht-konsekutiv nicht mehr. Ich hatte ich Gedaechtnis, dass "weiterbildend" (das kann ausgewaehlt werden) mehr oder weniger das gleiche meint. Dem ist aber nicht so, wie ich feststellen muss. Ich kann mich entsinnen, dass ich diese Aenderung der Terminologie wenig sinnvoll fand, und jetzt haben wir das Problem: Weil es keine Bezeichnung mehr fuer Studiengaenge gibt, die keinen fachlich einschlaegigen Bachelor voraussetzen, findet man diese nicht mehr so ohne weiteres. Ich weiss nicht, ob es da andere Datenbanken gibt. An sich war hochschulkompass, da von der HRK stammend, immer am aktuellsten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Master in Kiel kann ich ohne BWL-Kenntnisse bzw. ein einschlägiges Erststudium nicht empfehlen. Er ist zwar, warum auch immer, als "weiterbildend" (bzw. nicht konsekutiv) ausgeschrieben, inhaltlich ist der Studiengang aber ganz klar ein fortführender BWL-Master. Bis vor einiger Zeit gab es den Studiengang auch inhaltsgleich in Präsenz - da aber konsekutiv. Für den Erwerb von Grundkenntnissen sollte man sich lieber anderweitig umsehen. 

 

Der Master in Management von der AKAD scheint mir da besser zu passen. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den Hinweis...hast du den Master bwl in Kiel absolviert, oder den der akad?

Ist man als master managament auf dem Arbeitsmarkt genauso gefragt, wie ein betriebswirt? Ist dir akad renommiert?

Bei der srh hochschule gibt es wohl Kooperationspartner aus der Wirtschaft.

 

Mich würde sowieso mal interessieren,welche fernhochschule bei Arbeitgebern den besten Ruf genießt.

Bearbeitet von helmutkohl
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten hat helmutkohl geschrieben:

Mich würde sowieso mal interessieren,welche fernhochschule bei Arbeitgebern den besten Ruf genießt.

 

Ich glaube, für diese Antwort würden sich ganz viele Studenten interessieren, aber wahrscheinlich gibt es da ungefähr so viele Präferenzen wie Arbeitgeber. Nach meiner Erfahrung zählt eher, dass man sich überhaupt weiterbildet, und weniger die konkrete Hochschule.

 

Ansonsten denke ich, dass gerade bei einem nebenberuflichen Studium die Studienbedigungen (Flexibilität, Prüfungsformate, Präsenzzeiten, etc.) oftmals den Ausschlag bei der Hochschulwahl geben. Zumindest sind das Kriterien, die man bei einem solchen Marathon-Projekt nicht unterschätzen sollte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...