Zum Inhalt springen

Lehrbriefe als mp3-Datei


AbiFreak
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Das ILS stellt einige seiner Lehrbriefe neuerdings auch als mp3-Download zur Verfügung; d.h. die Inhalte der Studienhefte werden von einer Computerstimme vorgelesen. Leider klingt der KI-Sprecher so, als ob er auf dem Klo sitzen würde. Kann ihm kaum mehr als eine Minute zuhören, ohne selbst massive Magen-Darm-Probleme zu bekommen.

 

Wie sind Eure Erfahrungen mit "Lehrbrief-Vertonungen". Gibt es auch positive Beispiele? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Mit Computerstimmen kommen nur wenige zurecht. Es gibt einige wenige Anbieter, die spezielle Podcast-Versionen ihrer Studienbriefe erstellen, oder es wird die Tonspur von Videos zur Verfügung gestellt. Es gibt einige, die damit gut lernen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Laudius kann man sich den Lehrbrief von einer Computerstimme vorlesen lassen. Die bieten das schon seit Jahren an. Man klickt einfach auf den Lautsprecher und es öffnet sich in DocReadSpeaker wo man den Vorlesen-Button klickt. Total einfache Handhabung. Ich habe das häufig in Anspruch genommen und komme gut mit der Computerstimme zurecht. Sie ist für meinen Geschmack etwas zu schnell eingestellt und ich kann das nicht anpassen. Ausserdem könnte sie besser auf Satzzeichen eingestellt sein. Aber ist okay und tut seinen Zweck. 

 

Wäre toll, wenn mehr Anbieter, vor allem auch Hochschulen sowas anbieten. Konkret würde ich mir wünschen, dass die IU solch eine einfache Vorlesefunktion einbaut (also ähnlich wie es Laudius anbietet). 

 

Bearbeitet von Decharisma
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 15.7.2021 um 23:14 schrieb AbiFreak:

Wie sind Eure Erfahrungen mit "Lehrbrief-Vertonungen". Gibt es auch positive Beispiele? 

 

Ich habe gerade Zugriff zu den Studienmaterialien der SRH erhalten. Da gibt es zu einigen Modulen sogenannte Audio-Abstracts. Die hören sich für mich echt ok an, allerdings liegt mir persönlich das nicht besonders. Aber es sind gute Aufnahmen und teilweise wechselnde Sprecher mit guter Stimme.

 

Von der Fernuni Hagen kenne ich Berichte, dass sich manche nur die Tonspur von Tutor-/Mentorat-Videos anhören (oft auch mit höherer Geschwindigkeit).

 

Um die Fernuni Hagen gib es aber auch eine kleine "Industrie" mit Drittskripten. Hier gibt es öfter audielle Zusammenfassungen oder komplette Skripte.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei 2 von meinen 5 aktuellen Modulen werden Audio-Abstracts auf der Studienbrief-Seite angeboten. Ob es noch weiteres gibt, kann ich aktuell nicht sagen.

 

Zu den entsprechenden Modulen gibt es je zwei Audiodateien zu etwa 25 Minuten. Es scheinen also wirklich Abstracts zu sein. Wobei manche Prüfungsvorbereitungsseminare netto auch nicht länger dauern.

Ich habe mich nicht mit dem Inhalt weiter auseinandersetzt.

 

Von Seiten der Drittskript-Anbieter gibt es auf jedem Fall deutlich längere Audio-Aufnahmen.

 

War diese Antwort hilfreich für Dich? Mir persönlich liegt diese Art zu lernen nicht so sehr und ich beschäftige mich deswegen kaum damit.

 

Viele Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten schrieb WiInfo:

Bei 2 von meinen 5 aktuellen Modulen werden Audio-Abstracts auf der Studienbrief-Seite angeboten. Ob es noch weiteres gibt, kann ich aktuell nicht sagen.

 

Von Seiten der Drittskript-Anbieter gibt es auf jedem Fall deutlich längere Audio-Aufnahmen.


Welche beiden Module sind das denn? Gerne auch per PN…

 

Und was ist ein Drittskriptanbieter?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 44 Minuten schrieb Angelus:

Welche beiden Module sind das denn? Gerne auch per PN…

Wozu, wenn ich bitte fragen darf? 

 

vor 44 Minuten schrieb Angelus:

Und was ist ein Drittskriptanbieter?

Zunächst hat Du als Fernstudierender (1) einen Vertrag mit z.B. einer imaginären Fernuniversität (2). Leider hat letzterer Anbieter wenig Leidenschaft für die Lehre entwickelt und die Skripte sind nicht sehr zielführend.

 

Engagierte Mentoren oder andere wollen diese Lücke schliessen, indem sie eben als weitere Anbieter (3) eigene Skripte (Nur 400 Seiten anstatt 1000 Seiten zu lesen) und weitere Dienstleistungen (Besprechung früherer Klausuren) kommerziell anbieten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Decharisma:

Ja, vielen Dank. Aber mit 25 Minuten das doch ein gutes Abstract. Da kriegt man einiges unter. 

 

Wie gesagt, ich kann das nicht wirklich nachvollziehen oder bewerten. Ich wollte da nur möglichst neutral die mir bekannten Fakten schildern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...