Zum Inhalt springen

Machbarkeit - IU - Soziale Arbeit: Mehr auswendig lernen oder praktisch anwenden?


Empfohlene Beiträge

 

Halli Hallo!

Ich bin aktuell am überlegen an die IU zu wechseln, um flexibler zu sein. Mein einziges Problem => ich bin eher Typ praktisch anwenden und dadurch lernen, als stupides auswendig lernen. Ich habe nun schon öfter gelesen, dass die Klausuren mit dem Computer generiert und dadurch sehr unvorhersehbar sind. Ist da was dran? Und wie machbar schätzt ihr das Studium ein? Wie gesagt auswendig lernen bin ich leider eine Niete. 
würde mich sehr über eine Antwort freuen!!

 

Liebe Grüße 

Lucas 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 4 Minuten hat luckylukee geschrieben:

Ich habe nun schon öfter gelesen, dass die Klausuren mit dem Computer generiert und dadurch sehr unvorhersehbar sind. Ist da was dran?

 

Ja, das stimmt. In meinem aktuellen Kurs steht die Zahl von 300 Fragen im Raum, die für die Generierung der Klausur individuell zusammengewürfelt werden. Das pure Pauken von Altklausurfragen ist daher nicht mehr zielführend. Jedenfalls bei den Online-Klausuren. Wie das in Präsenz aussieht, weiß ich nicht.

 

vor 5 Minuten hat luckylukee geschrieben:

Wie gesagt auswendig lernen bin ich leider eine Niete. 

 

Ich kann nichts zu Sozialer Arbeit sagen, wohl aber zu den Klausuren in Wirtschaftsinformatik im Bachelor und teilweise auch im Master – hier wird leider verhältnismäßig wenig Transferwissen abgefragt, dafür viele Details aus den Skripten. Ohne Auswendiglernen geht es also nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden hat luckylukee geschrieben:

Mein einziges Problem => ich bin eher Typ praktisch anwenden und dadurch lernen, als stupides auswendig lernen.

 

Hi Lucas.

mir ist nicht ganz klar, ob deine Frage hier eher auf Lerninhalte und den Prozess des Lernens (das wird wohl größtenteils über das Lesen der Skripte geschehen) oder den der Wissensabfrage abzielt.

Wenn du beispielsweise in den Lehrbriefen lange theoretische Abhandlungen ohne Praxisbezug präsentiert bekommst, dann wirst du entsprechend selbst "praktische Szenarien" dazu inszenieren müssen (mit Anwendungsfragen und Fallvignetten) um deinem Lerntyp gerecht zu werden.

 

Ich kann mir vorstellen, dass die Inhalte dieser theoretischen Abhandlungen dann auch besser verinnerlichst, das sollte dir dann auch bei der MC-Klausur zumindest im Mittel helfen.

 

Wird in den Klausuren kein Transferwissen abgefragt, kann das den Effekt haben, dass insgesamt mehr Fakten abgefragt werden, um eine Klausur mit angemessener Punktezahl zu entwerfen. Das könnte dann zum Problem werden, wenn du an der schieren Menge von Fakten scheiterst. Mein Problem mit den computergenerierten Klausuren und Fragenpool wäre dann eher, dass der Lernprozess dieser Form von Wissensabfrage angepasst wird, was wahrscheinlich für die spätere Praxis nicht unbedingt hilfreich ist.

 

Fraglich ist für mich auch, inwiefern diese Form der Fragen-Pool Prüfungen dem Paradigma des kompetenzorientierten Prüfens entspricht.

 

Dazu mehr hier:

 

Zitat

"Die europäische Studienreform hat die Anforderungen an Prüfungen durch das studienbegleitende Prüfungswesen und die Ausrichtung auf Kompetenzen verändert.

[...]  Bei der Konzeption kompetenzorientierter Prüfungen werden weniger wissensreproduzierende Prüfformate, sondern vielmehr Formate gewählt, die die Anwendung von Wissen, dessen Umsetzung in Handlungszusammenhängen sowie die Beurteilung und Reflexion von realitätsnahen Problemstellungen fordern und fördern. [...] Eine kompetenzorientierte Lehr- und Prüfungsausrichtung hilft festzustellen, ob Studierende gelernt haben, sowohl in fachlichen und sozialen Zusammenhängen als auch durch Werte geleitet zu denken und zu handeln. Dadurch erwerben die Studierenden geeignetes Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen, um später in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. Sie werden so auch in ihrer eigenen Persönlichkeitsbildung nachhaltig gefördert." 

https://www.hrk-nexus.de/fileadmin/redaktion/hrk-nexus/07-Downloads/07-02-Publikationen/Kompetenzorientiert-Pruefen.pdf

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...