Zum Inhalt springen

The Power MBA


helmutkohl
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich glaube nicht, dass sich das in Deutschland durchsetzen wird. Auf die fehlende Akkreditierung wurde ja bereits in dem Artikel selbst hingewiesen. Auf Prüfungen wurde gar nicht eingegangen; wissenschaftliche (Haus-)Arbeiten aller Studenten zu korrigieren, wird in diesem Setting wohl auch kaum möglich sein, geschweige denn von jedem Studenten eine Thesis (inkl. Betreuung). Als persönliche Fortbildung mag das interessant sein, aber nicht als akademisches Programm.

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein ähnliches Modell zum PowerMBA gibt es an der Quantic Business School, die ebenfalls schon etwas länger auf dem Markt ist und zudem in den USA akkreditiert ist: Klick mich.

 

Die Idee eines bezahlbaren und gleichzeitig fordernden MBA-Programms mit zeitgemäßen Lernmethoden und -formaten "für alle" halte ich für eine spannende Idee, allerdings hängt die Qualität eines solchen Angebots auch von den Einstiegshürden und vom damit einhergehenden Adressatenkreis ab. Wenn ich mir die FAQ-Seite durch schaue und dort (bis auf die Teilnahmegebühr) keine Einstiegshürde vorliegt, stelle ich mir die ernsthaft die Frage, was der echte Vorteil gegenüber Business MOOCs von edX, Coursera und co. sein soll.

Insofern halte ich den PowerMBA für eine unglückliche Zwitterlösung: Mit der Bezeichnung wird einerseits ein akademischer Abschluss suggeriert, der jedoch weder fachlich, noch wissenschaftlich qualitätsgesichert ist. Andererseits kostet er fast 900 €, die zwar im Vergleich zu 'echten' MBAs ein Schnäppchen sind, die man auf MOOC-Plattformen (s.o.) mit verifizierten Zertifikaten renommierter Business Schools jedoch deutlich besser investieren kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Artikel nur überflogen, klingt aber interessant. Allerdings glaube ich nicht,  dass man mit dieser Weiterbildung wirklich Karriere machen kann. Aber um seinen Horizont zu erweitern ist es sicherlich interessant. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dass das kein Artikel, sondern eine Werbeanzeige des Anbieters ist, habt ihr alle mitbekommen?

 

Davon abgesehen: Ich habe mich mit dem MBA auch eine Zeit lang beschäftigt. Den würde ich nicht wegen des wissenschaftlichen Anspruchs machen, sondern allein wegen des Titels und natürlich wegen des Netzwerk-Effekts. In Deutschland gibt's den mit dreifacher Akkreditierung für 40.000-50.000 Euro. Ich denke, da kann man sich auch günstiger ein nachhaltiges professionelles Netzwerk aufbauen.

 

Ich persönlich würde ihn schon auch an unseren Wald- und Wiesen-Fernhochschulen nicht machen, weil das Networking online schlicht nicht in der gleichen Qualität stattfinden kann, wie offline, wenn man in Summe über mehrere Wochen gemeinsam zusammen hockt, Projekte umsetzt und auch mal ne Woche gemeinsam in die USA oder nach China fliegt.

 

Inhaltlich kann einen dieser "Power MBA" natürlich trotzdem unter Umständen weiterbringen, oder zumindest nicht reine Zeitverschwendung sein. Aber das gilt eben, wie von @MartinGS schon gut formuliert, auch für all die anderen Online-Formate.

Bearbeitet von developer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal in meinem LinkedIn Netzwerk geschaut. Vier meiner Kontakte haben diesen Abschluss. Außerdem habe ich 50 Mitarbeitende meines Unternehmens im

Alumni gesehen, einige davon kenne ich auch, bin aber nicht mit diesen connected. Mehrheitlich sind es Kolleginnen und Kollegen aus Spanien, aber auch einige aus Deutschland und der Schweiz. 
 

Ich habe meinen Arbeitskollegen gerade angeschrieben und habe ihn gefragt, wie er diese Weiterbildung findet. Er sagte man lerne echt sehr viel und er könne es empfehlen. Er wies auch darauf hin, dass eine weitere Arbeitskollegin wohl Ambassadorin für die Schweiz ist und sich um die lokale Community kümmert, Networking Events organisiert usw. 
 

Ich schau mir das mal näher an. 🧐

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...