Zum Inhalt springen

Neu: Wirtschaftsingenieurwesen Produkt- und Innovationsmanagement


Markus Jung
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Die AKAD University hat ihr Angebot an Bachelorstudiengängen um einen Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen Produkt- und Innovationsmanagement erweitert.

 

Detailinfos zum Studiengang auf der Website der AKAD*.

 

Der neue Studiengang kann ab 29. September 2021 studiert werden.

 

In einer Meldung der Hochschule heißt es dazu unter anderem:

 

Der  neue Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Produkt- und Innovationsmanagement“ der  AKAD University bildet die Experten aus, die bei neuen Produktentwicklungen oder  Investitionsrechnungen mit der nötigen Weitsicht sowohl die technischen als auch die  wirtschaftlichen Themen kompetent verbinden und umsetzen können.

 

Der Studiengang ist für alle interessant, die einen ingenieurwissenschaftlichen Abschluss mit hohem  Praxisbezug anstreben und denen ein interdisziplinäres Arbeiten und die Vernetzung verschiedener  Disziplinen wichtig ist. Dazu gehören beispielsweise Berufstätige, die bereits in technischen oder  wirtschaftlichen Bereichen wie Konstruktion, Mechatronik oder Produktentwicklung arbeiten oder  die über eine Berufsausbildung im technischen oder kaufmännischen Bereich verfügen – so etwa  Anlagenmechaniker oder Industriekaufleute. Die Kompetenzen, die im Studium vermittelt werden,  sind insbesondere im Hinblick auf die zukünftigen Herausforderungen des Life-Cycle-Managements,  des Logistik- & Supply Chain Managements oder bei Fragen zur Cross-Industry-Innovation wertvoll.  Die Absolventen verfügen anschließend über ein großes sowie interdisziplinäres Fach- und  Methodenwissen. Sie können Dinge sowohl aus technischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht  betrachten und dementsprechend Probleme lösen.  

 

Sieben Semester (210 ECTS) sind es bis zum Abschluss. In diesen sieben aufeinander aufbauenden  Leistungssemestern erarbeiten die Studierenden alle relevanten ingenieurwissenschaftlichen Felder  und kombinieren dabei technisches und wirtschaftliches Wissen. So stehen im ersten 

Studienabschnitt beispielsweise Mathematik, Physik, Werkstoffkunde sowie Kosten- und  Leistungsrechnung, Informatik und Programmierung auf dem Lehrplan. Es folgen Themen wie  Investition und Finanzierung, Produktionsplanung, aber auch Grundlagen des Personalmanagements.  Wie es zu einem vollständigen Ingenieursstudium dazugehört, werden auch Messtechnik,  Elektrotechnik und die Grundlagen der Statik und Fertigungslehre gelehrt. Außerdem beschäftigen  sich die Studierenden mit Produkt-, Technologie- und Innovationsmanagement, mit innovativer  Unternehmensführung, interkulturellen und internationalen Aspekten sowie digitalen  Geschäftsmodellen und Smart Factory. Im letzten Studienabschnitt steht eine Projektarbeit an und  die Studierenden wählen aus den drei Vertiefungen Logistik & Supply Chain Management,  Technischer Vertrieb & Marketing sowie Produktion eine aus. Die Bachelor-Arbeit schließt das  Studium dann ab.  
 

Weitere Infos und Studiengebühren direkt auf der AKAD Website*.

 

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...