Zum Inhalt springen

Welche Bücher muss ich in Deutsch für das Abitur lesen?


DWittig
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Beim ILS sind das im Fach Deutsch bei mir bisher:

 

Der Sandmann (E.T.A. Hoffmann)

Die Schachnovelle (Stefan Zweig)

Andorra (Max Frisch)

Die Leiden des jungen Werther (Goethe)

Nathan der Weise (Lessing)

Der Besuch der alten Dame (F. Dürrenmatt)

Der gute Mensch von Sezuan (B. Brecht)

Effi Briest (T. Fontane)

Der Vorleser (Bernhard Schlink)

Kabale und Liebe (F. Schiller)

Homo Faber (Max Frisch)

Antigone (Sophokles)

Iphigenie auf Tauris (Goethe)

 

Wichtig: Die hier genannten Werke sind überwiegend Lektüre der Orientierungsphase (bis Abschluss der Sekundarstufe I). In der Oberstufe (Qualifizierungsphase, Sekundarstufe II) kommen noch viele weitere Bücher in Deutsch hinzu, darunter diverse Klassiker (Goethes "Faust" usw,). Insgesamt sind es etwa 30 Bücher, die man im ILS-Abi-Lehrgang im Fach Deutsch im Zusammenhang mit den dazugehörigen Literaturheften lesen muss. Sofern man Deutsch als LK nimmt, kommen noch einige hinzu. 

 

Da ich selber noch nicht in der Oberstufe angelangt bin, kann ich Dir die Werke, welche in der Sekundarstufe II behandelt werden, momentan noch nicht nennen. Außerdem ändert sich das gelegentlich. So wurde z.B. "Arnes Nachlass" von Siegfried Lenz erst kürzlich gegen "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann getauscht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden hat AbiFreak geschrieben:

Der Sandmann (E.T.A. Hoffmann)

Die Schachnovelle (Stefan Zweig)

Andorra (Max Frisch)

Die Leiden des jungen Werther (Goethe)

Nathan der Weise (Lessing)

Der Besuch der alten Dame (F. Dürrenmatt)

Der gute Mensch von Sezuan (B. Brecht)

Effi Briest (T. Fontane)

Der Vorleser (Bernhard Schlink)

Kabale und Liebe (F. Schiller)

Homo Faber (Max Frisch)

Antigone (Sophokles)

Iphigenie auf Tauris (Goethe)

Das sind mehr, als ich während meiner Gymnasialzeit gelesen habe und davon damals (bis 1996-2002) war es dann tatsächlich nur Die Leiden des jungen Werther. Also Hut ab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde hat polli_on_the_go geschrieben:

Das sind mehr, als ich während meiner Gymnasialzeit gelesen habe und davon damals (bis 1996-2002) war es dann tatsächlich nur Die Leiden des jungen Werther. 

 

Dasselbe hat mir ein Kollege, der ebenfalls auf einem regulären Gymnasium Abitur gemacht hat, auch gesagt. Und, wie bereits erwähnt: die von mir aufgelisteten Werke sind nicht einmal die Hälfte der zu lesenden Bücher im Fach Deutsch des ILS-Abi-Lehrgangs. Später kommen dann noch "Abitur-relevante Autoren" wie Kafka, Schillers "Die Räuber" usw. hinzu. 

 

Die ILS-Mathe-Lehrbriefe hält besagter Kollege übrigens auch für sehr anspruchsvoll (habe ihm die Hefte gezeigt). Da stehen Themen drin, die er so auf seinem Gymnasium nie behandelt hat. Wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass auf der Schule aus ganz praktischen Gründen (G 8, Stundenausfall, Lehrermangel etc.) oft eine Auswahl getroffen wird - und sogar getroffen werden muss. Im Fernunterricht entfallen diese "Kürzungen" gewissermaßen; deshalb packt man hier alles mit rein. Und das ist dann jede Menge Holz, trotz der zum Teil recht komprimierten Darstellungsform in den Lehrbriefen. 

 

Da soll noch jemand behaupten, Fernschüler lernten weniger als Präsenzschüler. Gibt ja nach wie vor Leute, die das meinen und das Fernabitur deshalb irgendwie für minderwertig halten. Musste mir schon Sprüche wie "Pantoffel-Abiturient" anhören. Sind halt Menschen, die von Fernunterricht und Fernstudium keine Ahnung haben. Glücklicherweise ist das in diesem Forum anders, wie Dein Beitrag in erfreulicher Weise belegt. 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 6.8.2021 um 22:28 schrieb AbiFreak:

Beim ILS sind das im Fach Deutsch bei mir bisher:

 

Der Sandmann (E.T.A. Hoffmann)

Die Schachnovelle (Stefan Zweig)

Andorra (Max Frisch)

Die Leiden des jungen Werther (Goethe)

 

 

Ich kann obige Liste noch ergänzen:

 

Leben des Galilei (Brecht)

In der Sache J. Robert Oppenheimer (Kipphardt)

Die Physiker (Dürrenmatt)

Der Untertan (Heinrich Mann)

Maria Stuart (Schiller)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Greetsiel:

 

Ich kann obige Liste noch ergänzen:

 

Leben des Galilei (Brecht)

In der Sache J. Robert Oppenheimer (Kipphardt)

Die Physiker (Dürrenmatt)

Der Untertan (Heinrich Mann)

Maria Stuart (Schiller)

 

Da müssten noch weitere Werke hinzukommen, z.B. Goethes "Faust". Und zusätzliche Werke für den Deutsch-LK; natürlich nur, sofern man Deutsch als LK nimmt.

 

"Die Physiker" und "Der Untertan" habe ich früher schon mal gelesen. Beides absolute Meisterwerke der deutschen Literatur! Fein, dann muss ich die ja nur noch wiederholen. Leider werden im ILS-Abitur einiger meiner Lieblingsautoren offenbar nicht behandelt, z.B. Hermann Hesse. 

 

Beim ILS wurde bis vor einigen Jahren noch "Die Räuber" von Schiller gelesen. Interessant zu erfahren, dass "Die Räuber" mittlerweile durch "Maria Stuart" ersetzt wurden. 

 

Bin eigentlich literarisch interessiert. Habe bereits in Jünglingsjahren mit großer Spannung "Das Literarische Quartett" mit Marcel Reich-Ranicki im Fernsehen verfolgt (damals gab's noch ganz gute Sendungen, nicht diese TV-Pöbel-Blablabla-Talkshows, die heute die besten Sendezeiten einnehmen). Aber beim ILS habe ich manchmal den Eindruck, dass mich die Fülle der zu lesenden (Zusatz-)Literatur in Fächern wie Deutsch erschlägt. Möchte schließlich nur Abitur machen, keinen Bachelor in Literaturwissenschaften. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Kristin_Z:

Hier ein Link vom Kultusministerium Hamburg:
Dort solltest du alle Informationen erhalten. 

https://www.hamburg.de/abitur-2022/13913834/deutsch/

 

Das gilt für das Hamburger Schulabitur. Für die Hamburger Externenprüfung (Schulfremdenprüfung), z. B. mit ILS, gilt folgendes: https://www.hamburg.de/bsb/allgemeine-hochschulreife/

 

Beim Hamburger Externenabitur gibt es in Deutsch KEINE sog. Pflichtlektüre; anders beim Hamburger Zentralabi (Schulabitur).

 

Bearbeitet von Greetsiel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb AbiFreak:

 

Da müssten noch weitere Werke hinzukommen, z.B. Goethes "Faust". Und zusätzliche Werke für den Deutsch-LK; natürlich nur, sofern man Deutsch als LK nimmt.

 

Beim ILS wurde bis vor einigen Jahren noch "Die Räuber" von Schiller gelesen. Interessant zu erfahren, dass "Die Räuber" mittlerweile durch "Maria Stuart" ersetzt wurden. 

 

 

 

Ich belege Deutsch als Grundkurs.

 

Goethe/Faust und Schiller/Die Räuber sind (zumindest im Grundkurs) herausgefallen. Faust war früher in Heft LitO2. Heute gibt es stattdessen LitO2N mit Schiller/Maria Stuart. Die Räuber waren früher in Heft LitO3a; das gibt es aktuell auch nicht mehr.

 

Bearbeitet von Greetsiel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb Greetsiel:

 

Goethe/Faust und Schiller/Die Räuber sind herausgefallen. Faust war früher in Heft LitO2. Heute gibt es stattdessen LitO2N mit Schiller/Maria Stuart. Die Räuber waren früher in Heft LitO3a; das gibt es aktuell auch nicht mehr.

 

 

Auch im Deutsch-LK nicht? Hmm, überrascht mich doch sehr. Ein Deutsch-Abitur, ohne Goethes "Faust" zumindest gelesen zu haben, kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen. Bis vor wenigen Jahren hatte das noch jeder Grundkurs-Schüler. Denn "Faust" gilt nach allgemeiner Auffassung als DAS Meisterwerk des Dichterfürsten, gar der deutschsprachigen Literatur. 

 

Aber gut, wenn Du es sagst, wird es beim ILS wohl so sein. 

 

Weiß man schon Genaueres über die Zusatzanforderungen im Deutsch-LK? Habe irgendwo im Forum gelesen, dass man im Deutsch-LK noch zusätzliche Werke lesen muss. Im Fach Englisch ist es wohl nur die Shakespeare-Lektüre. 

 

PS.:

Auf ein Wiedersehen mit Dürrenmatts "Die Physiker" freue ich mich schon jetzt. Hab das Werk vor Jahren mal "privat" gelesen. Eine geniale Komödie! 

Bearbeitet von AbiFreak
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...