Zum Inhalt springen

Wie viel wurde euch an Vorleistungen angerechnet?


Anna15
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ich habe mal generell eine Frage. Mich interessiert welche Hochschule bei den unterschiedlichen Studiengänge Vorleistung (aus Aus- und Weiterbildung, anderen Studiengängen) anrechnet und wieviel.

 

Wenn ihr Lust habt, könntet ihr mal schreiben, ob euch etwas angerechnet wurde. Wenn ja, wie viele mit welchen Vorleistungen und in welchen Modulen.

 

Ich hab ja gesehen es wird überall anderes geregelt und da wäre es mal schön eine Übersicht zu haben. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Im Grunde kann man sich doch bei den meisten privaten Hochschulen seine Leistungen anrechnen lassen. Hier einfach mal zwei Beispiele:

Wilhelm Büchner Hochschule
Hier der Link: https://m.wb-fernstudium.de/studium/weitere-services/anrechnung-von-vorleistungen-alt.html
Ausbildung, Fachwirt, Lehrgänge an der ILS und SGD lassen sich enrechnen. Natürlich sollten die Inhalte auch zu den Anforderungen im Modulhandbuch passen. Aber auf der oben verlinken Seite findet man das PDF zum Modulhandbuch und AVL-Antrag.

Euro-FH
https://www.euro-fh.de/so-funktioniert-ihr-fernstudium/anrechnung-vorleistungen/

Anrechenbar sind auch hier diverse Fachwirte und Fernlehrgänge an ILS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fragst Du das generell für alle Leistungen und alle Studiengänge an allen (Fern)Hochschulen? Das wäre wohl eine sehr umfangreiche Übersicht.

 

Generell kann man sagen, dass eigentlich alle Hochschulen die Module anerkennen, die an anderen Hochschulen erbracht wurden, und die inhaltlich und vom Umfang her vergleichbar sind. 

 

Was darüber hinaus an nicht-hochschulischen Leistungen (Berufstätigkeit, Fortbildungen usw.) anerkannt wird, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Das ist in der jeweiligen Prüfungs/Studienordnung geregelt und die Rechtsgrundlage dafür ist das Hochschulgesetz des jeweiligen Bundeslandes, in dem die Hochschule ihren Sitz hat. Dort ist festgelegt, was überhaupt anerkannt werden KANN.

 

Die nächste Frage ist dann (gerade bei privaten Hochschulen) wie stark sich die Anerkennung auf die Gebühren auswirkt. Da unterscheiden sich die Hochschulen wohl auch erheblich.

 

Bei mir (Wilhelm Büchner Hochschule, BSc. Wirtschaftsinformatik) wurden diverse Module aus dem vorherigen Studium (Wirtschaftsinformatik Online, Ostfalia Hochschule) anerkannt. 

Die Anerkennung nicht-hochschulischer Leistungen habe ich nicht beantragt, mit einer Ausnahme: Ich habe diverse MOOCs/Kurse auf edx, Coursera und beim OpenHPI angeschlossen zu Themen im Umfeld Big Data, Machine Learning und Data Science. Diese wurden mir für das Modul "Big Data" als "bestanden" (also ohne Note) anerkannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb lippi:

Die nächste Frage ist dann (gerade bei privaten Hochschulen) wie stark sich die Anerkennung auf die Gebühren auswirkt. Da unterscheiden sich die Hochschulen wohl auch erheblich.

 

Hier möchte ich noch Ergänzen, dass auch manchmal der Zeitpunkt eine Rolle spielt. Z.B. Anerkennung vor Studienbeginn ergibt eine Reduzierung der Kosten. Nach Studienbeginn aber nicht mehr, man erspart sich nur die Prüfungsleistung.

 

 

Da wurde schon etwas verglichen:

 

 

Und dann gibt es noch einen Thread über eine extrem hohe Anerkennung durch die Fortbildung Industriemeister:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurden an der IU 15 ECTS aufgrund meiner Berusausbildung und 5 ECTS aufgrund meiner Berufserfahrung angerechnet. Die 15 ECTS habe ich über eine pauschale Anerkennung bekommen, die 5 ECTS aufgrund Berufserfahrung wurden individuell geprüft.

 

Da ich den Antrag vor Studienbeginn gestellt hatte, habe ich auch entsprechend Studiengebühren erlassen bekommen. Allerdings reduziert sich so auch die Regelstudienzeit bzw. die kostenfreie Verlängerung.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 10 ECTS aus meinem Wing Bachelor für das Masterstudium Info am zfh erhalten. Das war das Modul Einführung in Programmierung. Andere Module wurden nicht angerechnet, weil es schwer ist inhaltlich passende 10 ECTS Module zu finden. Manche Module werden in Präsenzuni nur mit 5 ECTS behandelt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...