Zum Inhalt springen

Zertifikat für Jura-Studierende


jbreiter
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 15 Stunden schrieb jbreiter:

Feine Sache, wenn man mich fragt :)

Ich grüble gerade über den praktischen Nutzen. Macht das einfach mehr her (z. B. bei Bewerbungen), als z. B. 6 Nachweise zu je 10 ECTS oder steckt da mehr dahinter? 🤔

 

  

vor 4 Stunden schrieb Luna-Sophie:

Finde die Idee auch gut. Unverständlich für mich ist aber, dass man sich für die Ausstellung des Zertifikats in den Studiengang einschreiben muss.

Sorry, da verstehe ich Deine Anmerkung nicht. Warum sollte man ohne da Student zu sein ein Zertifikat bekommen?

 

 

Etwas merkwürdig finde ich da die Begrenzung auf einmal pro Einschreibung. Wobei die Formulierung "während der Einschreibung" hoffentlich ein Fehler ist. Bei der Einschreibung gibt es ja noch keine dort erworbene ECTS.

 

Zitat

Das Zertifikat kann einmal während der Einschreibung in den Studiengang ausgestellt werden und bezieht sich auf genau 60 ECTS-Punkte. Eine nachträgliche Änderung des Zertifikats, beispielsweise infolge von Verbesserungsversuchen, findet nicht statt

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"während der Einschreibung" meint wohl den Zeitraum, in dem man eingeschrieben ist. In der allgemeinen Übersicht zu den Zertifikaten ist es klarer formuliert. Die wollen dadurch bestimmt den Verwaltungsaufwand begrenzen, was ich angesichts dessen, dass offensichtlich keine zusätzlichen Kosten anfallen, OK finde.

 

Im Vergleich zum Leistungsnachweis ist ein Zertifikat ansprechender gestaltet. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass es auf einer eher unterbewussten Ebene wirkt, im Sinne von: "Universitäres Zertifikat mit Siegel und Unterschrift - da hat jemand schon etwas abgeschlossen, der kann schon was."

Der Leistungsnachweis eines Studiums, welches man gerade zu 30 % durchgezogen hat, könnte eher das "Unfertige" betonen.   

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 39 Minuten schrieb WiInfo:

Sorry, da verstehe ich Deine Anmerkung nicht. Warum sollte man ohne da Student zu sein ein Zertifikat bekommen?

 

Als Akademiestudent kannst du dich (fast) beliebig durch die Module verschiedener Studiengänge studieren. Hier klingt es aber so, dass es für das Zertifikat nicht reicht, als Akademiestudent 60 ECTS an der rechtswissenschaftlichen Fakultät gesammelt zu haben, sondern dass man dafür in einen rechtswissenschaftlichen Studiengang eingeschrieben sein muss.

 

Die Frage nach dem Sinn dieser Regelung habe ich mir auch gestellt. Inhatlich fällt mir nur ein Unterschied ein, nämlich dass bei einer ordentlichen Immatrikulation die Zulassungsbedingungen geprüft werden, während sich zum Akademiestudium jeder anmelden kann. Dies würde dann wohl den einen oder anderen Akademiestudenten vom Erwerb des Zertifikats ausschließen. Vielleicht stecken aber auch rein statistische Überlegungen dahinter, also z. B. der Wunsch, die Anzahl der ordentlich immatrikulierten Jurastudenten zu erhöhen. Wer weiß...

 

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Luna-Sophie:

Finde die Idee auch gut. Unverständlich für mich ist aber, dass man sich für die Ausstellung des Zertifikats in den Studiengang einschreiben muss.

Ich denke, das ist einfach das allgemeine Prinzip. Um einen Abschluss machen zu koennen, muss man ja auch im Studiengang sein und nicht "nur" Akademiestudent. Dem folgt man bei dem Zertifikat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb jbreiter:

"während der Einschreibung" meint wohl den Zeitraum, in dem man eingeschrieben ist. 

😂Ich lach mich weg. So wird es wohl sein. Ich dachte da wohl immer an den Einschreibungs-Prozess, da ich das ja wieder kürzlich durchgemacht habe.

 

So ist es stimmig, vielen Dank. :91_thumbsup:

 

  

vor einer Stunde schrieb jbreiter:

Vielleicht wollte man darin auch einfach nur mit den anderen Fakultäten gleichziehen:

https://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/zertifikate.shtml

 

Der Link ist interessant. Wenn ich mir da die Informationen gerade von der Fakultät Mathe & Info ansehe. Da scheint das Zertifikat ein Nachweis eine berufliche Weiterbildung zu sein. Also für Leute die keine kompletten Studiengang anstreben und nur gewisse Bereiche lernen wollen.

 

OK, so ergibt das auch Sinn. 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...