Zum Inhalt springen

Bachelor, Master und Dr an der AIHE - Academic Institute for Higher Education


HeinerTown
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi,

 

bin eher zufällig darauf gestoßen, aber eventuell ist es ja für einige interessant:

 

https://academic-institute.com/

 

Angeboten werden folgende Studiengänge:

 

BACHELOR-FERNSTUDIENGÄNGE
Angewandte Psychologie BSc - 2 Semester - deutschsprachig
Applied Psychology BSc - 2 Semester - englischsprachig

 

MASTER-FERNSTUDIENGÄNGE
Psychologische Medizin/Komplementäre Medizin MSc - 2 Semester - deutschsprachig
Verhaltens- und Organisationspsychologie MSc - 2 Semester - deutschsprachig
Kommunikations- und Betriebspsychologie MSc - 3 Semester - deutschsprachig
Angewandte Psychologie MSc - 2 Semester - deutschsprachig
Cyber Psychology of Online Communication MSc - 3 Semester - bilingual (D/EN)
Cyber Psychology of Online Communication MSc - 3 Semester - englischsprachig
Psychological Medicine/Mental Health MSc - 2 Semester - englischsprachig
Behavioural and Organizational Psychology MSc - 2 Semester - englischsprachig
Applied Psychology MSc - 2 Semester - englischsprachig

 

FERNSTUDIENGÄNGE AB SEPTEMBER 2022 - 2024
Klinische Psychologie MSc (2022) - 2 Semester - deutschsprachig
Integrative Therapie MSc (2022) - 2 Semester - deutschsprachig
Künstliche Intelligenz und Psychische Gesundheit MSc (2023) - 2 Semester - deutschsprachig
Verkaufs- und Vertriebspsychologie MSc (2023) - 3 Semester - deutschsprachig
Psychologie des Lügens MSc (2023) - 3 Semester - deutschsprachig
Vertriebspsychologie MSc (2023) - 2 Semester - deutschsprachig
Sport- und Körperpsychologie MSc (2023) - 2 Semester - deutschsprachig
Körperpsychologie und Körpertherapie (2023) - 2 Semester - deutschsprachig
Clinical Psychology MSc (2022) - 2 Semester - englischsprachig
Integrative Therapy MSc (2022) - 2 Semester - englischsprachig
Environmental Psychology and Smart Technology MSc (2023) - 3 Semester - englischsprachig
Artificial Intelligence and Mental Health MSc (2023) - 2 Semester - englischsprachig
Sales Psychology and Sales Management MSc (2023) - 3 Semester - englischsprachig
Body and Sport Psychology MSc (2023) - 2 Semester - englischsprachig
Body Psychology and Therapy MSc (2023) - 2 Semester - englischsprachig
Doctoral Course in Psychology (PhD, Dr.) (2024) - 6 Semester - englischsprachig

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Interessant ist die Angabe:

 

"Wir weisen an dieser Stelle deutlich darauf hin, dass jede Universität, weltweit, ihre eigenen Zulassungsvoraussetzungen hat. Ob Sie mit unserem Bachelor-Degree zu anderen Masterstudiengängen zugelassen werden, erfragen Sie bitte direkt bei der entsprechenden Universität. An einigen Universitäten müssen die erforderlichen 180 ECTS vollständig aus wissenschaftlicher Arbeit erbracht werden, dürfen sich also nicht z.B. aus 60 ECTS durch das Bachelor-Studium und 120 ECTS durch Berufserfahrung und Weiterbildungen zusammensetzen.

Sofern sich UK mit der EU im Jahr 2021 nicht einigt, könnte der Fall eintreten, dass in Deutschland der Titel wie folgt getragen werden muss (die Stadt der Uni hinter dem BSc):

Max Mustermann BSc (London)

Zugangsvorraussetzung

Erster Studienabschluss einer anerkannten deutschen oder vergleichbaren anderen ausländischen Hochschule

oder

mind. 3 Jahre Berufserfahrung oder Ausbildung in einem dem Studiengang zuträglichen Fachbereich

oder

120 ECTS aus einem nicht zu Ende geführten Studium

oder

30 ECTS aus einem nicht abgeschlossenen Studium plus 2 Jahre Berufserfahrung

oder

eine Vielzahl von Weiterbildungen dem Studienfach zuträglichen Bereich"

 

3 Jahre Berufserfahrung als 120 ECTS anzurechnen ist schon sehr viel und ich weiss nicht, ob man das ernst nehmen kann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb polli_on_the_go:

Wie vergleichbar ist denn so was. Denn in 2 Semestern den BSc in weiteren 2 den Master in weiteren 6 den Dr. Sorry aber das klingt irgendwie "zu gut" um wahr zu sein. Wobei der PhD ja noch eher eine übliche Länge auweist.

2 Semester für den BSc ist mir auch neu, aber in Deutschland gibt es ja jetzt auch die Möglichkeit über die Berufserfahrung in einen Master per Eignungsprüfung einzusteigen. Daher wundert es mich erstmal nicht. 

Master 90 ECTS in 3 Semestern fand ich  jetzt auch nicht so abwegig. Der in 2 Semestern hat ja 60 ECTS, daher für mich auch noch logisch. 

Der Aufbau erinnert mich aber irgendwie an die ELG Group mit ihren MBA Programmen und vor allem die KMU Akademie ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Die AIHE bietet weiterbildende Studiengänge an. Die Bezeichnung „weiterbildend“ bedeutet, dass die Ausgangssituation unserer Studiengänge davon ausgeht, dass bereits Vorbildung nachgewiesen werden kann – akademischer und/oder praktischer Natur. Gleichzeitig erklärt dies, warum die Studierenden der AIHE durchschnittlich 40 Jahre alt sind und über Berufs- und oft auch Führungserfahrung verfügen. Die Motivation für unsere Zielgruppe ist nicht die grundständige Ausbildung für ein bestimmtes Berufsfeld, sondern Studierende entscheiden sich aus folgenden Gründen für unser Angebot:

  • Sie möchten ihre bereits vorhandene praktische Tätigkeit auf wissenschaftliche Füße stellen und mit Theorien und Modellen erklären können, um professioneller arbeiten zu können.
  • Sie sind ohne Erststudium durch viel Einsatz und Fleiß in ihre derzeitige Position gelangt und streben nun einen akademischen Abschluss an.
  • Sie verfügen über einen Bachelor-Abschluss und möchte vor dem Einstieg in ihr Berufsleben einen Mastergrad erlangen. Diese Zielgruppe ist kleiner.

Weiterbildende Masterstudiengänge unterstützen darin, ein Wissen zu vertiefen und auszubauen, welches Studierende im Beruf einsetzen können. Selbstverständlich können die Masterabschlüsse unserer Partneruniversitäten auch hilfreich sein, um sich durch eine Zusatzqualifikation vom Bewerber-Wettbewerb abzuheben. Inwiefern Arbeitgeber sich für eine/n Absolvierende/n mit einem Mastergrad von einer AIHE Partneruniversität entscheiden, lässt sich nicht allgemein beantworten. Haben Sie eine konkrete Position vor Augen, für die Sie sich mit einem Studium bei der AIHE qualifizieren möchten, empfehlen wir Ihnen, sich vor Aufnahme des Studiums mit dem entsprechenden Unternehmen/ Arbeitgeber in Verbindung zu setzen.

 

An sich ist es ganz sinnvoll, Weiterbildungen auf akademischen Niveau anzubieten, auch für Leute ohne Hochschulzugangsberechtigung. Aber bei den zweisemestrigen Bachelor-Studiengängen, hätte man vielleicht einen Abschluss mit einem Hochschulzertifikat nehmen sollen. Und mehrere Zertifikate hätte man dann am Ende zu einem Bachelor zusammenfügen können, der 180 ECTS ergibt. 60 ECTS-Bachelorprogramme schmälern doch die Qualität, die eigentlich hinter diesem akademischen Grad steht.

 

Zweisemestrige Master sind in Großbritannien laut der Homepage wohl weit verbreitet. Von daher habe ich an denen gar nichts auszusetzen 🙈 Ansonsten wird ja unter den FAQs deutlich erwähnt, dass es sich nicht um eine Grundständige Neurqualifikation handelt, sondern einen weiterbildenden Charakter hat und man sich entsprechend informieren soll, ob dieser Master ans berufliche Ziel führt.

Bearbeitet von psycCGN
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Master in 2 Semestern mit 60 ECTS sind europaweit eigentlich seit langem üblich, inzwischen auch in DE oft anzutreffen. Das sind aber meistens eher weiterbildende Angebote (auch wenn ich mich frage, warum man sich da der Thesis, die ja trotzdem ein Brocken ist, aussetzt). Auch 90er Master gibt es viele, aber meistens dann aufbauend auf 210er Bachelor-Programmen.

 

Ich muss ja gestehen, dass mir die Website auf den ersten Blick einen eher unseriösen Eindruck gemacht hat. Wenn man dann dem Anbieter hinterher googelt, dann scheint das ein schon länger existierendes norddeutsches Unternehmen zu sein, das jetzt einfach die Programme dieser Londoner Uni in diesem Bereich vermarktet. Wahrscheinlich erhält man dann also auch den Abschluss von da verliehen.

 

(Diese Top-up-Bachelors habe ich auch schon häufiger in solchen Kontexten gesehen. Halte ich für ziemlichen Käse – aber das wäre ja wieder eine ganz eigene Diskussion.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb HeinerTown:

Psychologie des Lügens MSc (2023) - 3 Semester - deutschsprachig

Ich finde ja immer wieder spannend, was für Studiengänge so aus dem Boden sprießen. Aber der ist dann doch sehr speziell (vermutlich aber inhaltlich interessant...). Kenne ich so bisher noch nicht. 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh, das Institut ist mir vor Jahren 2 aufgefallen, damals noch mit einer viel kleineren Auswahl und das war zum damaligen Stand meine damalige Masteralternative zur IU(BH) für nach dem Bachelor. Damals hatte ich sogar Kontakt zum Support aufgenommen und bekam eine sehr wertschätzende Antwort als Mail (nicht der vorgefertigte Quark, der zur Hälfte aus der Website kopiert ist wie beim Support der iu, akad oder ils)

Einige Fernstudiengänge wirken zwar schmalspurig (und sind es sehr wahrscheinlich auch), allerdings muss man sich ja nicht für genau diesen Studiengang entscheiden und das Abschlusszeugnis gibt es ja von der Londoner Uni, also alles cool.

Mit Topup-Bachelorstudiengängen tu ich mich auch schwer, es sei denn die Anrechnung ist auf einem vergleichbaren Niveau (zB können Erzieher einen Topup 2-Jahresbachelor an der FHM machen, alles cool), das lässt die Triagon Academy (die soweit ich weiß mit derselben Hochschule kooperiert) übrigens auch unseriös wirken, aber da ich (hoffentlich in einigen Wochen) meinen Bachelor bereits habe, muss mich das ja weder stören, noch interessieren.

Die Masterstudiengänge (nicht alle, aber sowas wie Vertriebspsychologie) wirken für mich schon einladend, zumal ja nicht der 20-Jährige G8-ohne-Dienstjahr-Bachelor-ohne-Berufstätigkeit-denn-Papi-bezahlt-das-Studiun die Zielgruppe darstellt, sondern Berufstätige (wie in meinem Fall mit Bachelor).

Bzgl. des Doktorats: kann einer, der etwas mehr Zeit hat als ich schauen, ob dieser nach Anabin H+ zertifiziert ist bzw nach der 3. Bologna Stufe? Ansonsten recherchier ich morgen mal. Dann wäre dieser tatsächlich eine Überlegung wert.

Danke für die Erwähnung @HeinerTown, das academic Institute behalte ich wieder im Hinterkopf

Bearbeitet von FOM Alumni
Ich sollte zuerst denken, danach tippen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Noch ein Gedanke: Bei rein deutschsprachigen Studiengängen/Abschlüssen finde ich es nicht stimmig, wenn der Abschluss dann von einer englischen Uni kommt. Klar, es gibt umgekehrt mittlerweile auch deutsche Hochschulen, die rein englischsprachige Studiengänge/Abschlüsse anbieten, finde ich dennoch nicht vergleichbar, da Englisch eben eine internationale Sprache ist und Deutsch weniger.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...