Zum Inhalt springen

Erfahrungen mit Recht im Gesundheitswesen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Mein zweiter Beitrag hier. Hab jetzt mit dem Studium begonnen und arbeite mich gerade durch "Recht im Gesundheitswesen".

 

Hat hier jemand Erfahrungen?

Ich versuche, möglichst alle Gesetzestexte und Urteile zu lesen, mich über Gremien, Ausschüsse etc zu informieren.

 

Leider stelle ich immer wieder fest, dass das Skript eher oberflächlich ist, Fehler beinhaltet und hier und da nicht ganz aktuell ist. Manche Texte lesen sehr plagiiert (wenn man mal Wikipedia oder aok.de daneben hält). 

 

- betrifft das mehrere Module oder hab ich jetzt einfach ein "besonders Exemplar" für den Anfang erwischt?

- wie ist die Prüfung bin diesem Modul?

 

Leider kann ich nicht so oft an Tutorien oder Fragestunden (eh selten) teilnehmen, da ich im Schichtdienst arbeite.

 

LG Jens

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Lerne einfach das Skript und hinterfrage das nicht.....ich studiere Pflegemanagement und bin fast fertig. Wenn du das so hinterfragst, wirst du verrückt und es macht dich mürbe. Vieles in diesem Studium ist fehlerhaft, dir werden noch so einige Module begegnen, die nicht so stimmen. Die andere Seite ist, manche sind gut, du lernst es, kommst auf Station, willst es umsetzten und läufst gegen Mauern. Gesundheitswesen eben

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Jens P:

Ich versuche, möglichst alle Gesetzestexte und Urteile zu lesen

 

Wenn du kein auf Medizinrecht spezialisierter Rechtsanwalt werden möchtest, sehe ich nicht, was das für einen Zweck haben sollte. Damit verballerst du viel Zeit für nichts. Für die Prüfung wird dir das nicht wahnsinnig viel helfen, mangels Anwendung wirst du das Meiste schnell wieder vergessen und unterm Strich wird es dir auch beim Verständnis vermutlich nicht sehr viel helfen.

 

vor 8 Stunden schrieb Jens P:

wie ist die Prüfung bin diesem Modul?

 

Die Rechts-Module, die ich belegt habe bisher (nicht dieses), haben alle die Verwendung der relevanten Gesetzestexte in der Klausur erlaubt. Bei der Onlineprüfung ist es ein PDF, das bereitgestellt wird. Auch waren jeweils Markierungen nach einem vorgegebenen (strikten) Schema erlaubt. Das sind alles Infos, die du in MyCampus finden solltest.

 

vor 8 Stunden schrieb Jens P:

Leider kann ich nicht so oft an Tutorien oder Fragestunden (eh selten) teilnehmen, da ich im Schichtdienst arbeite.

 

E-Mail oder Nachricht in Teams an den Tutor sollte trotzdem gehen.

 

vor 8 Stunden schrieb Jens P:

Leider stelle ich immer wieder fest, dass das Skript eher oberflächlich ist, Fehler beinhaltet und hier und da nicht ganz aktuell ist. Manche Texte lesen sehr plagiiert (wenn man mal Wikipedia oder aok.de daneben hält). 

 

Dazu kann ich nichts sagen – es kommt aber allgemein natürlich vor, dass die Qualität der Skripte schwankt. Das war hier auch schon oft genug Thema, einfach mal suchen.

 

Allgemein kann ich dir nur empfehlen, an der Lernmethodik zu feilen und auch eine Strategie zurecht zu legen. Es ist schon ratsam, gemachte Aussagen zu hinterfragen und auch mal hinterher zu recherchieren, wenn etwas unklar ist. Deshalb studierst du ja ;-). Das sollte sich aber am Skript orientieren und nicht überhandnehmen – ansonsten droht Paralyse durch Analyse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb Jens P:

Hallo zusammen,

 

Mein zweiter Beitrag hier. Hab jetzt mit dem Studium begonnen und arbeite mich gerade durch "Recht im Gesundheitswesen".

 

Hat hier jemand Erfahrungen?

Ich versuche, möglichst alle Gesetzestexte und Urteile zu lesen, mich über Gremien, Ausschüsse etc zu informieren.

 

Leider stelle ich immer wieder fest, dass das Skript eher oberflächlich ist, Fehler beinhaltet und hier und da nicht ganz aktuell ist. Manche Texte lesen sehr plagiiert (wenn man mal Wikipedia oder aok.de daneben hält). 

 

- betrifft das mehrere Module oder hab ich jetzt einfach ein "besonders Exemplar" für den Anfang erwischt?

- wie ist die Prüfung bin diesem Modul?

 

Leider kann ich nicht so oft an Tutorien oder Fragestunden (eh selten) teilnehmen, da ich im Schichtdienst arbeite.

 

LG Jens

 

Hallo @Jens P,

 

danke für Deinen Beitrag und den wichtigen Hinweis. Wenn Du magst, dann kannst Du dich dazu gern einmal mit uns in Verbindung setzen und wir gehen dem nach: qualitaetsmanagement-fernstudium@iu.org

 

Wir wünsche Dir ein schönes Wochenende, viele Grüße

Dein Team vom Fernstudium

IU Internationale Hochschule 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fehler in den Skripten sind nicht selten, Plagiate schon eher.

Hatte den Fall eines komplett aus fremden Quellen bestehenden Skripts auch, und die iu hat hier sehr gut reagiert.

 

Fehler werden hingegen meist nicht so schnell korrigiert. Insbesondere nicht, wenn die Fehler in der Klausur abgefragt werden. Fehler, die nicht in einer Klausur abgesagt werden, werden meist flott korrigiert, weil hier der Aufwand nicht so hoch ist.

 

Generell ist die Qualität der Skripte sehr durchwachsen, wobei mir  gesagt wurde, dass dies an anderen Hochschulen ähnlich ist.

Ich bin mit nicht sicher, ob es hier einen Standard gibt, an dem man sich orientieren könnte, um dies objektiver einzuschätzen.

 

Man gewöhnt sich aber recht schnell dran, dass man besser alles mehrfach prüft und auch einen Blick in die zitieren Quellen werden sollte, da diese auch häufig nicht korrekt wiedergeben werden.

 

Daher finde ich die schriftlichen Abgaben auch deutlich besser, das man hier nicht auf das Skript zurückgreifen muss.

 

Wenn der Kurs mit einer Klausur abschließt, wirst aber nicht darin herum kommen hin und wieder falsche Informationen zu lernen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb DerLenny:

Fehler in den Skripten sind nicht selten, Plagiate schon eher.

Hatte den Fall eines komplett aus fremden Quellen bestehenden Skripts auch, und die iu hat hier sehr gut reagiert.

 

Fehler werden hingegen meist nicht so schnell korrigiert. Insbesondere nicht, wenn die Fehler in der Klausur abgefragt werden. Fehler, die nicht in einer Klausur abgesagt werden, werden meist flott korrigiert, weil hier der Aufwand nicht so hoch ist.

 

Generell ist die Qualität der Skripte sehr durchwachsen, wobei mir  gesagt wurde, dass dies an anderen Hochschulen ähnlich ist.

Ich bin mit nicht sicher, ob es hier einen Standard gibt, an dem man sich orientieren könnte, um dies objektiver einzuschätzen.

 

Man gewöhnt sich aber recht schnell dran, dass man besser alles mehrfach prüft und auch einen Blick in die zitieren Quellen werden sollte, da diese auch häufig nicht korrekt wiedergeben werden.

 

Daher finde ich die schriftlichen Abgaben auch deutlich besser, das man hier nicht auf das Skript zurückgreifen muss.

 

Wenn der Kurs mit einer Klausur abschließt, wirst aber nicht darin herum kommen hin und wieder falsche Informationen zu lernen.

Hi @DerLenny,

 

wir werden uns das auf jeden Fall anschauen, gehen jedem Hinweis nach und sind bestrebt, diese Dinge zu verbessern! Wir melden uns mit einem Update, sobald wir mehr wissen. 

 

Dir auch ein schönes Wochenende, viele Grüße

 

Dein Team vom Fernstudium

IU Internationale Hochschule 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...