Zum Inhalt springen

Unterschied Fernstudium für Master an deutscher oder österreichischer Hochschule


Mulumu
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen, 

ich möchte berufsbegleitend meinen Masterabschluss machen - und da ich viel auf Dienstreise bin gerne komplett digital. Das bieten mittlerweile viele Fernhochschulen an. Jetzt stellt sich mir die Frage, da ich einen für mich sehr spannenden Master gefunden habe, ob es in der anerkennung später unterschiede macht ob ich den Masterabschluss an einer österreichischen Uni oder einer deutschen Uni gemacht habe?

Vielen Dank im Voraus

Dennis.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Willkommen, @Mulumu. Ich gehe einfach mal davon aus, dass dir die Fernstudiengänge, welche über die FH Burgenland angeboten werden ins Auge gefallen sind. Diese haben 2 Vorteile:

  • geringe Studiengebühr (<10k€)
  • ohne Präsenztermine (da würde ich aber, je nachdem welcher Anbieter, genau in den AGBs lesen. Die e-learning Group verlangt, dass der 3. Versuch einer Prüfung vor Ort in Österreich angetreten werden muss, die ASAS und WBS Akademie nicht - oder ich habs jedenfalls dort nicht gesehen)
  • Je nachdem kannst du gleichzeitig an einer deutschen Hochschule (bspw. der städtischen Hochschule bei dir im Umfeld) eingeschrieben bleiben und hättest Zugriff auf deren Bibliotheken und Sportprogramme (man darf i.d.R. nicht an 2 deutschen Hochschulen gleichzeitig eingeschrieben sein, deswegen könntest du noch davon profitieren, wenn du in Österreich den Master machst)

Der Master ist genauso in Deutschland anerkannt, wie in Österreich. Je nachdem was du aber mit deinem Abschluss machen möchtest, würde ich mich vorher branchenspezifisch informieren (ich gehe jetzt nicht davon aus, dass du Psychotherapeut werden möchtest, aber dann würde ich schauen, ob dieser Masterabschluss für die Approbation in Deutschland anerkannt wäre oder falls du nach dem Master überlegst zu promovieren, solltest du schauen, dass du auf 300 ECTS (Bachelor + Master) kommst, je nach dem kann es sein, dass der Einstieg in den höheren öD auch 120, bzw. insgesamt 300 ECTS verlangt, aber ich gehe nicht davon aus, dass dies auf deine Karriereplanung zutrifft).

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...