Zum Inhalt springen

Optimales Alter von Bachelor-Absolventen


WiInfo

Empfohlene Beiträge

Ich muss gestehen, ich verstehe die Frage nicht.

 

Wenn wir mal rein die externalen Punkte ansehen, dann 

a) hat man eine gewisse Erfahrung

b) hat einen Hochschulabschluss, oder

c) eben nicht.

 

Wenn wir unterstellen, dass man mit einem Bildungsabschluss nicht benachteiligt wird, hat man mit einem Abschluss immer noch mehr vorzuweisen als ohne.

 

Alle anderen Punkte haben dann erstmal nichts mit dem Abschluss an sich zu tun.

Daher ist die Diskussion etwas müßig und ich verstehe, warum sie leicht in anderen Themengebiete abschweift.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich finde schon, dass zwar nicht unbedingt Alter, aber (Lebens-)Erfahrung immer hilfreich ist. Demtsprechend kommt es auch auf die zu besetzende Position an. Es gibt Absolventenstellen oder Positionen für Führungskräfte, die beide einen Bachelor voraussetzen. Das alleine wäre dann eine notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung. Um aber den Vergleich aus der Ursprungsfrage zu bemühen:

 

Ich würde einem 28 Jahre alten Diplomabsolventen, mit Wehrdienst und Praktikum generell (auf dem Papier) mehr zutrauen als dem 22 jährigen Bachelorabsolventen, der nach dem Abi sein Studium in 6 Semstern fertig hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 11 Monate später...
Am 17.12.2021 um 16:48 schrieb firefly:

Ich würde einem 28 Jahre alten Diplomabsolventen, mit Wehrdienst und Praktikum generell (auf dem Papier) mehr zutrauen als dem 22 jährigen Bachelorabsolventen, der nach dem Abi sein Studium in 6 Semstern fertig hat.

 

Ein Diplom dauert auch 10 Semester und ist dem Master äquivalent. Also Birnen-Apfel-Vergleich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es hat beides Vorteile 

Stecke mit Mitte 40 im Bachelor Psychologie und kann auf viele Vorkenntnisse zurückgreifen. Auch mein Arbeitgeber profitieren davon. Andererseits ist es oftmals schwierig mit dem Tempo der Jugend Schritt zu halten

Aber aufgrund meiner Vita mache ich mir keine Gedanken um meine restlichen 20 Berufsjahre 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Juggler95:

 

Ein Diplom dauert auch 10 Semester und ist dem Master äquivalent. Also Birnen-Apfel-Vergleich

Ein Diplom an einer FH dauert 8 Semester und ist dem Bachelor äquivalent.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das ist total branchen- und unternehmens- und positionsabhängig ob junge Kräfte oder ältere besser passen. 

Das kann man nicht pauschalisieren. Sowohl ältere als auch jüngere Mitarbeiter haben können in der selben Branche im selben Unternehmen für die gleiche Position unterschiedlich passen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.11.2021 um 11:03 schrieb Herbstkind:

Aus Sich einer Leitungskraft sind mir Persönlichkeit, "wirklich Bock auf genau diesen Job", Lernbereitschaft und eine gute Passung ins Team + zu den Menschen die wir begleiten (stat. Kinder- und Jugendhilfe + Wohnangebot für Erwachsene mit Behinderung) um einiges wichtiger als das Alter.

Aus Klientensicht fand ich durchmischte Teams immer am wichtigsten. Die jüngeren Praktikanten, Azubis oder frischen Studiumsabsolventen die meiner Lebensrealität näher waren und bereit für Abenteuer und Neues waren und die älteren, verlässlicheren MAs die in vielen Dingen entspannter/nachsichtiger/erfahrener sind und mit höherer Wahrscheinlichkeit auch in zwei Jahren noch Teil des Teams sind. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für optimal halte ich einen Hochschulabschluss (hier: Bachelor) dann, wenn der Absolvent mit diesem Abschluss den Job, den er anstrebt, auch findet. Ganz unabhängig vom Alter.

 

Ich denke, ob ein Bachelor mit 50 im "idealen" Alter abgeschlossen wird, ist eine individuelle Frage. Für den Einstieg in ein völlig neues Berufsfeld, das zudem sehr von jungen Menschen dominiert und gestaltet wird, ist es eher zu spät. Für jemanden, den den Bachelor aufbauend auf seiner bisherigen Berufspraxis abschließt, kann es genau der richtige Zeitpunkt sein, wenn die angestrebte neue Position die bisherige Berufspraxis positiv bewertet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb firefly:

Ein Diplom an einer FH dauert 8 Semester und ist dem Bachelor äquivalent.

Dann ist das das Diplom (FH) und nicht das Diplom ;-) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...