Zum Inhalt springen

Meine Bildungsambitionen: Beratung - Therapie - Heilerlaubnis


Conny@SH
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Frau Kanzler, was ist denn das nun ? 🤔

 

Den Eindruck, den Sie von mir gewonnen haben im laufe dieses Threads und meiner noch jungen aktiven öffentlichen Anwesenheit hier erstaunt mich doch sehr und ich musste wirklich leer schlucken.

 

Alle, die mir bisher geantwortet haben, gingen gut auf wesentliche Aspekte ein und ich hatte das Gefühl, die nehmen mich alle auf die eine oder andere Art treffend wahr. Es gibt hier Beiträge, die mich erstaunten, mit welcher Akribie und Anteilnahme meine Situation reflektiert wurde. Damit hatte ich nicht gerechnet und ich habe mich entsprechend bedankt, weil ich das als das Mindeste betrachte. Da haben sich Menschen, die mich gar nicht kennen, hingesetzt, sich Gedanken und Gefühle gemacht und sich um angemessene Worte bemüht (ja sogar zum Ausdruck gebracht, mir nicht zu nahe treten zu wollen), um mir echt zu helfen. Wer bin ich den schon, dass sich Menschen, diese Zeit und Kraft dafür nehmen. Doch nur eine flüchtige virtuelle Erscheinung - aber ich war es denen doch Wert und das berührte mich sehr.

 

Ich glaube, gerade mit meinem letzten Post sehr gut deutlich gemacht zu haben, dass ich mir sehr bewusst bin, wie wichtig es ist, seine Grenzen zu kennen (und das Gespür dafür immer besser zu entwickeln) und wie sehr ich bemüht bin, adäquate Qualität abzuliefern. Schreibt das ein Mensch, der meint schon alles zu können?

 

Ich bin nicht der Meinung, dass ich mich in meiner öffentlichen Anwesenheit hier im Forum als Person dargestellt habe, die sich selbst überschätzend nach vorne prescht, alles besser weiss und mit minimalstem Einsatz den grossen Erfolg reissen will und sich mit Orden behängen, die er nie verdient hat. Ich zeige mich gewiss nicht als Mensch, der die Weisheit über alles für sich gepachtet hat ohne sich vorher um Bildung bemüht zu haben und solche absolviert. Woher Sie diese Meinung über mich gebildet haben, die Sie mir rüde um die Ohren hauen, verstehe ich nicht. 

 

Dass Sie den Vorschlaghammer hervorholen, hinterlässt gerade einen sehr schalen Beigeschmack und bringt mehr über Sie zum Ausdruck als über mich. Dafür brauche ich weder ein Psychologiestudium noch eine Psychotherapeutische Ausbildung, sondern meine Wahrnehmung.

 

vor 3 Stunden schrieb KanzlerCoaching:

Sie haben noch kein psychologisches Studium angefangen und gehen schon davon aus, irgendwann einmal alles therapieren zu können? Sorry, aber das halte ich für vermessen. Entweder überschätzen Sie da Ihre Fähigkeiten, oder Sie unterschätzen die Komplexität von verschiedenen psychischen Problemen und Störungsbildern und die Kenntnisse und Fähigkeiten, die man braucht, adäquat reagieren zu können. Man sollte - ja man muss! - als Therapeut vor allem auch seine Grenzen kennen, um Klienten nicht am Ende durch Selbstüberschätzung zu schaden.

 

Weiter habe ich den Eindruck, dass Sie im tiefen Inneren der Überzeugung sind, eigentlich das Wesentliche schon zu wissen und deshalb im Grunde nur noch einen offiziellen Schein brauchen, um richtig loslegen zu können mit dem "Heilen und Therapieren" Ich schreibe das hier absichtlich in Anführungszeichen.

Ist es angemessen, auf meine Suche nach Orientierung und Meinungen so zu reagieren ?
Ehrlich empfinde ich Sie gerade als herablassend und destruktiv.

Es ist die ideale Art und Weise einem Interessierten, der für sich neue Freuden und Interessen im Leben entwickelt, klar zu machen, wie klein er doch eigentlich ist. 

Davon hatte ich genug in meinem Leben und auf diese Art Rat-Schläge verzichte ich.

Doch vielleicht sind Sie der Meinung, dass ein zukünftiger Therapeut hart genug im Nehmen sein muss,
um so was wegzustecken. 

 

 

vor 3 Stunden schrieb KanzlerCoaching:

Dass Krankheiten ursächlich im Geist wurzeln ist ein Glaubenssatz, der mit einem naturwissenschaftlichen Studium wie Psychologie nicht so gut zusammen passt.

Zum Glück lebt Wissenschaft auch von Menschen, die heute belächelt werden und Jahre später lobend für ihren Beitrag zur Weiterentwicklung der Wissenschaften erwähnt werden.

 

Vermutlich gehen Sie davon aus, dass ich das schon mal nicht sein kann.....

 

 

Ich habe angemessene Feedbacks hier erhalten, die ich sowohl vom Ton als auch Inhalt sehr zu schätzen weiss. Meinungen und Hinweise, die mich wachsen lassen - die mir Raum geben, meine Gedanken und Gefühle weiterzuverfolgen ohne mich zu beurteilen oder gar verurteilen.

 

Frau Kanzler, Ihr Statement hat mich verletzt und ich mag es nicht, öffentlich so herabgesetzt zu werden.

Das habe ich nicht verdient und Ja: Sie haben mich an einer sehr empfindlichen Stelle getroffen. 

Und ich darf betroffen sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

KanzlerCoaching

Wenn Sie es als Herabsetzung verstehen, wenn jemand Ihrer Sicht der Welt und Ihres Weges in Richtung Therapie nicht zustimmt, dann ist das bedauerlich. Allerdings habe ich ja meine Irritation aus dem abgeleitet, was Sie hier sehr umfangreich beschrieben und von sich mitgeteilt haben, nicht wahr? Ich habe mir ja nichts ausgedacht.

 

Darauf, auf einzelne Punkte in Ihrem Kommentar weiter einzugehen, verzichte ich.

Bearbeitet von KanzlerCoaching
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Eindruck, dass du die ganze Sache mit dem „Heilen und Therapieren“ sehr romantisch siehst und davon ein Bild im Kopf hast, das nicht der Wirklichkeit entspricht. 

Du glaubst (bzw. bist dir sogar sicher), dass die meisten Menschen unter Traumata leiden und dass Krankheiten ursächlich im Geist begründet sind. Aber das ist nur dein subjektiver Eindruck und hat mit der Realität wohl kaum was zu tun. Und wenn du mit dieser Einstellung „auf Menschen los gehst“, um sie zu „heilen und therapieren“, dann ist das sehr gefährlich!
Im Studium geht es nicht darum, was du glaubst, sondern um Zahlen, Daten, Fakten.

 

@psycCGN Soweit ich weiß, braucht man an der IU Health Abitur/Fachabitur. Und so wie ich das verstanden habe, hat Conny das nicht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Moondance:

Soweit ich weiß, braucht man an der IU Health Abitur/Fachabitur. Und so wie ich das verstanden habe, hat Conny das nicht. 

 

Hm, das habe ich nicht bedacht. Also wenn alternativ zum Psychotherapeuten-Studium kein reguläres Psychologie-Studium mit klarer Ausrichtung zu klinischer Psychologie gewählt wird, um damit gleichzeitig auch den HP Schein zu bekommen, plus Therapeutenausbildung (wobei mir hier nur die systemische Therapie, die Gesprächspsychotherapie nach Rogers oder Kunsttherapie -am besten in Kombination- als seriöse Beispiele einfallen), bin ich raus aus der Diskussion. Alles andere, was unterhalb dieser Qualifikation liegt, um psychotherapeutisch heilend tätig zu sein, kann ich persönlich nicht für gut heißen 🙈

Bearbeitet von psycCGN
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb KanzlerCoaching:

Wenn Sie es als Herabsetzung verstehen, wenn jemand Ihrer Sicht der Welt und Ihres Weges in Richtung Therapie nicht zustimmt, dann ist das bedauerlich.

@KanzlerCoaching Frau Kanzler, schade, dass Sie es nicht verstehen (wollen). Es ist die Art und Weise, wie Sie meine Zeilen zerpflückt haben. Der aus meiner Sicht schroffe, eher angriffige bis höhnische (Unter)Ton. Aber scheinbar höre ich ja nur auf dem falschen Ohr und erkenne ihre gute Absicht nicht. 

 

Ich bin sehr wohl kritikfähig und keiner muss mir nach der Nase schreiben. Aber es scheint Sie nun mal nicht zu stören und Ihnen auch nicht leid zu tun, dass mich Ihre Worte getroffen haben. - Sie holen gleich zur nächsten Runde aus und ganz offensichtlich stört das ausser mir niemanden. 

 

Hallo? Ich bin ein Mensch mit Gefühlen, kein Avatar. Mein Eindruck ist, ich darf diese nicht haben, schon gar nicht als Psychologie-Interessierte, die eventuell auch noch therapeutisch-heilend auf Menschen los möchte. Weiter ist mein Eindruck, solange jemand schreibt, es sei sein Eindruck, gilt das nicht als Urteil oder Wertung, sondern freie wohlwollende Meinungsäusserung, egal wie es auf ein Gegenüber wirkt. Spannend...

 

In der Folge wird nun mein sogenanntes Weltbild zunehmend auch für andere "Teilnehmer" Stein des Anstoss und meine im Leben gewachsenen Ideen und Beobachtungen scheinen nur soweit okay zu sein, wie diese in ein mögliches psychologisches Studien-Profil passen und scheinbar offiziell naturwissenschaftskonform sind. Mein Eindruck ist, wer noch nicht studiert hat, hat schon mal gar keine Ahnung von Wissenschaft (zu haben). Ich bin überrascht, dass niemand wenigstens fragt, wie ich denn diese Einsicht gewonnen habe. Statt dessen erfahre ich, dass diese Haltung unwissenschaftlich ist und per se auf Kollisionskurs.

 

Der jüngste Verlauf meines Threads macht mich traurig, so unwissenschaftlich das auch sein mag.

 

Ich erwarte keinen weiteren Zuspruch aus der Runde und ich fühle, ich sollte Kreise nicht stören, die so sehr von ihren eigenen Eindrücken überzeugt sind. Das war noch nie eine gute Idee.

 

Bevor das hier eskaliert, ziehe ich mich nun zurück. Ich habe hier genug Zeit und Kraft investiert und das Ende gefällt mir nicht. Mag sein, dass mich manche nun für feige und kritikunfähig beurteilen. Doch mag ich nicht mehr Eindrücke interpretieren und mir anfangen zu überlegen, wie ich was formuliere, um nicht noch eine Empfehlung zu bekommen, dass ich mit meinen Ansichten eine Gefahr für eventuelle Patienten sein könnte.

 

Ich gehe meinen Weg - allerdings ohne dieses Forum. Schade, ich dachte ich wäre eine Bereicherung.

 

An alle, die das bedauern: es tut mir auch leid !

 

Die Erfahrungen mit euch nehme ich mit - alles Gute allen !

 

@Markus Jung Ich bitte dich, den Thread zu schliessen.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
Markus Jung
vor 4 Minuten schrieb Conny@SH:

 Ich bitte dich, den Thread zu schliessen.

 

Ja, mache ich. Alles Gute für Dich und ich hoffe, Du kannst, vielleicht ja auch mit etwas Abstand, doch etwas mitnehmen aus dem, was Du hier an Rückmeldungen erhalten hast. 

 

Danke für Deine Beteiligung und auch an alle anderen, die sich hier mit eingebracht und Zeit investiert haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...