Springe zum Inhalt

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.

Markus Jung

Mediationsausbildung in Kooperation mit der Universität Rostock

Empfohlene Beiträge

Gemeinsam mit der Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V. bietet die

Universität Rostock ab 23. Februar 2007 die berufsbegleitende

Zusatzausbildung Mediation an.

Diese Methode der gewaltfreien Konfliktlösung mit Hilfe einer

neutralen dritten Person gewinnt als außergerichtliches

Konfliktlösungsverfahren zunehmend an Bedeutung. In betrieblichen,

öffentlichen und familiären Konfliktsituationen kann ein/e neutrale,

fundiert ausgebildete MediatorIn helfen, zukunftsorientierte

Problemlösungen zu entwickeln und win-win-Situationen herbeizuführen.

Die Ausbildung beinhaltet einen Grundkurs (2007) und einen Praxiskurs

(2008) und wird nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes

Mediation e.V. durchgeführt. Im Grundkurs erlernen die Teilnehmenden

das grundlegende Handwerkszeug für erfolgreiche Gesprächsführung in

Konfliktsituationen. Der Praxiskurs ist als Aufbaukurs zur Entwicklung

professioneller Mediationstätigkeit konzipiert.

Nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses wird ein Zertifikat

verliehen. Die Teilnahme am Grundkurs verpflichtet nicht zur

Fortsetzung der Ausbildung mit dem Praxiskurs und vermittelt für sich

allein bereits vielfältig einsetzbare Methoden- und

Gesprächsführungskenntnisse, die in Konfliktsituationen weiterführen

können.

Eine Informationsveranstaltung "Was bietet Mediation?" findet am 23.

November 2006 in den Räumen des Zentrums für Qualitätssicherung in

Studium und Weiterbildung (ZQS) im Hauptgebäude der Universität

Rostock, Universitätsplatz 1, in der Zeit von 18.00 bis 20.30 Uhr,

statt.

Detaillierte Unterlagen zur Ausbildung und zur

Informationsveranstaltung liegen im ZQS aus oder werden Ihnen auf

Wunsch zugesandt.

Gern informieren Sie auch die Mitarbeiter der Mediationsstelle

BRÜCKENSCHLAG e.V., Am Sande 50, in 21335 Lüneburg. Anmeldungen werden

hier schriftlich, telefonisch unter 04131-42211, per Fax unter

04131-221477 oder per e-mail unter Info@BS-LG.de entgegengenommen.

Nähere Informationen über die Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V.

finden Sie im Internet unter www.BS-LG.de.

Quelle: Presse-Mitteilung der Uni Rostock


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung