Springe zum Inhalt
principito

Nachfragen nach Vorstellungsgespräch

Empfohlene Beiträge

vor 12 Minuten, Decharisma schrieb:

Coole Einstellung und vor allem konsequent! 

 

Danke :) Ich finde, viele Arbeitnehmer/Arbeitssuchende sollten verinnerlichen, dass man sich nicht in die Rolle des Bittstellers begeben muss und dass es eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass der AG dem Bewerber auf Augenhöhe begegnet. Dazu gehört dann auch, das der AG das erfüllen sollte, was er auch vom Bewerber erwartet (zB Zuverlässigkeit).

Bearbeitet von Luna-Sophie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Kann man machen, wenn wirklich nicht die Bittsteller-Rolle hat. Ansonsten eher nicht, leider.

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

An einer Schule wurde ich nach drei Wochen überhaupt erst der erste Kontakt aufgenommen: meine Initiativbewerbung kam einfach während einer hektischen Prüfungsphase, die erst mal abgeschlossen werden musste. Bis alle Gespräche geführt und die Formalitäten erledigt waren, zogen noch mal fast drei Monate ins Land.

 

Nach meiner letzten Bewerbung ging alles unglaublich schnell: Einladung am Tag der Bewerbung, Zusage zwei Tage nach dem Gespräch. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es so, dass ich zwar eine mündliche Zusage hatte, aber bis ich tatsächlich den Arbeitsvertrag zugeschickt bekomme hatte, vergingen 1,5 Monate. Lag daran, dass die Planstelle für mich noch von ganz oben (Geschäftsführung) abgesegnet werden musste und das hat einfach etwas gedauert.

Positiv hervorheben muss ich aber, dass ich jederzeit über diesen Verzug und deren Ursache informiert war und ich nie das Gefühl hatte, "vergessen" worden zu sein. Deshalb bin ich auch drangeblieben und letztenendes ist auch alles gut gegangen; bin dieses Jahr 5 Jahre in diesem Unternehmen.

Ein Beispiel für ein sehr gutes Bewerbermanagement damals. So wünsche ich mir es; aber bekommen tut man es leider selten.

Am 11.9.2020 um 18:24 , Luna-Sophie schrieb:

Danke :) Ich finde, viele Arbeitnehmer/Arbeitssuchende sollten verinnerlichen, dass man sich nicht in die Rolle des Bittstellers begeben muss und dass es eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass der AG dem Bewerber auf Augenhöhe begegnet. Dazu gehört dann auch, das der AG das erfüllen sollte, was er auch vom Bewerber erwartet (zB Zuverlässigkeit).

 

Bin ich ganz deiner Meinung. Man muss sich als Bewerber nicht alles gefallen lassen! Zum Beispiel auch nervige Fragen zum Thema Familienplanung (Muss man sich als Frau ja öfters anhören leider) oder politische / religiöse Einstellung ... es hat schon einen Grund, weshalb diese Fragen unzulässig sind. So eine Stelle wäre für mich sofort gestorben.

 

Da kann man dann ganz erhobenen Hauptes aufstehen und gehen 😎

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, Chepre schrieb:

 

Positiv hervorheben muss ich aber, dass ich jederzeit über diesen Verzug und deren Ursache informiert war und ich nie das Gefühl hatte, "vergessen" worden zu sein.

 

 

Das ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie es ablaufen sollte 👍

 

vor 41 Minuten, Chepre schrieb:

Bin ich ganz deiner Meinung. Man muss sich als Bewerber nicht alles gefallen lassen! Zum Beispiel auch nervige Fragen zum Thema Familienplanung (Muss man sich als Frau ja öfters anhören leider) oder politische / religiöse Einstellung ... es hat schon einen Grund, weshalb diese Fragen unzulässig sind. So eine Stelle wäre für mich sofort gestorben.

 

Da kann man dann ganz erhobenen Hauptes aufstehen und gehen 😎

 

 

Ein Mal ist es tatsächlich vorgekommen, dass ich im Bewerbungsgespräch aufgestanden bin und gesagt habe "Das Gespräch ist von meiner Seite aus jetzt beendet. Vielleicht finden Sie ja noch einen passenden Mitarbeiter. Wünsche Ihnen viel Erfolg dabei." Der Gesichtsausdruck von dem Chef war unbezahlbar 😂

Bearbeitet von Luna-Sophie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...