Zum Inhalt springen

Taschenrechner kaufen


diskofieber

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe nur einen etwas älteren Taschenrechner (Casio fx-991s) und überlege mir für das weitere Studium einen neuen zu kaufen.

Gibt es bei der Euro-FH beschränkungen, welche Modelle erlaubt sind und welche nicht?

Sollte ich einen einfachen Schulrechner kaufen oder einen speziellen Finanzrechner?

Ich dachte eventuell an den Casio FX-991ES. Schön wäre auch, wenn der Rechner bei 1000er Schritten die Punkte zwischen den Ziffern machen würde, dann kann man große Zahlen besser eingeben und lesen, z.B. 1.100.000.

Oder evtl. den Texas Instruments BA-II-Plus Professional? Ein Finanzrechner.

Oder sollte ich besser etwas mehr Geld ausgeben und mir einen Rechner mit eingegebenen Formeln kaufen. Nur weis ich nicht, ob dies erlaubt ist und ob die eingespeicherten Formeln überhaupt etwas im BWL Studium bringen.

Vielleicht kann mir ja einer nen guten Rechner empfehlen. Wünschenswert wäre, wenn der Rechner nicht gleich hunderte von Euros kosten würde.

mfg

Mark

post-3797-144309701957_thumb.jpg

post-3797-144309701958_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 30
  • Erstellt
  • Letzte Antwort
  • Community Manager

Hallo,

einen programmierbaren Taschenrechner wirst Du nicht verwenden dürfen.

Vermutlich fällt einer mit eingebauten Formeln auch darunter - aber dazu können die Euro-FH-Studenten hier ja noch etwas sagen.

Ich würde mal in einen großen Elektromarkt gehen. Da kannst Du die Modelle meist an Mustern ausprobieren und vergleichen.

Viele Grüße

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

der Taschenrechner muss ein nicht programmierbarer sein.

Ich habe (wenn ich es jetzt richtig im Kopf habe) einen CASIA FX 911 ES. Ich schaue dir aber zur Sicherheit wenn du willst noch einmal nach sobald ich wieder in Frankreich bin. (Aktuelle grad in D auf Heimaturlaub).

glg

rita

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke euch beiden für die schnellen Antworten. Den FX 911-ES scheint es nicht mehr zu geben, zumindest ist er nicht mehr auf der HP von Casio.

Der 991-ES ist vllt. der Nachfolger. Lt. Beschreibung ist er nicht programmierbar.

 

Der Texas Instruments, kann eine Cashflow-Analyse ausrechnen. Weis nicht ob man sowas brauchen kann, aber die Leasingrechenarten finde ich schon interessant. Vllt. brauch man sowas ja im späteren Verlauf des Studiums

 

Für den Casio spricht der günstigere Preis und die Solarversorgung. Für den TI die Finanzrechenarten. Allerdings weis ich auch noch nicht, ob ich diese Rechenarten für das Studium benötige und ob er überhaupt in Prüfungen zulässig ist.

mfg

Mark

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

wie versprochen.. bin zu hause und hab gleich nachgeschaut. Ich habe auch den Casio FX-991 ES und bin seeeeeeeehr zufrieden.

glg

rita

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

Ich bin leider nicht Mark, aber ich antworte mal trotzdem...

Ich habe meinen im Media Markt gekauft. Die Kosten beliefen sich auf ca. 25.- Euro, was ich für den Taschenrechner vollkommen in Ordnung finde.

glg

rita

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Rita,

sorry das ich nur mark angesprochen habe, ich ging mal davon aus das es bei dir mit dem kauf schon länger her ist und du dich nicht mehr so entsinnen kannst ;)

Ich werde die Tage mal losziehen und hier erstmal in der Stadt gucken.

Mein alter schöner Taschenrechner von Texas der dies alles konnte ist leider kaputt - zumindest zeigt das Display nicht mehr alles an :(

grüße

Wern

PS: Was machst du denn in Frankreich? :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.




×
×
  • Neu erstellen...