Springe zum Inhalt

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.

HansMustermann

BWL für Nicht-BWLler ... wo?

Empfohlene Beiträge

Hallo HansMustermann,

da für dich die Inhalte, nicht der Abschluss entscheidend ist, wäre bei der von Dir bezifferten Dauer von rund 1 Jahr der gepr. Wirtschaftsfachwirt IHK doch ideal.

Ich unterrichte in diesem und finde hier auch Teilnehmer aus akademischen, nichtkaufmännischen Disziplinen, die mehr als einen Grundkurs mit Lehrgangsbescheinigung suchen. Als Personaler sage ich Dir, das ist kein Rückschritt sondern eine Zusatzqualifikation.

Einen hochtrabenden akademischen Abschluss brauchst Du an dieser Stelle nicht. Diesen hast Du schon und bräuchtest also kein Diplom als "Türöffner", insbesondere, da Du keine betriebswirtschaftliche Hauptbeschäftigung suchst sondern deiner Disziplin treu bleibst und lediglich dein bereits vorhandenes Fachwissen um BWL-Kenntnisse erweitern möchtest.

Hier ist ein Fachwirt doch sehr gut und mit dem Wirtschaftsfachwirt IHK legt Du breites Wissen an.

Siehe auch den Auszug aus dem Bericht im IHK Report Südhessen 02/2008 - Seite 19.

http://www.darmstadt.ihk24.de/servicemarken/presse/publikationen_ihk_darmstadt/zeitschrift/archiv/IRS_Feb08_Internet_LR.pdf

Den gepr. Wirtschaftsfachwirt IHK gibt es auch an Fernschulen. ILS und SGD dürften diesen vermutlich auch anbieten. Die SGD-Teilnehmer werden hier, also vor der IHK Darmstadt geprüft, da die SGD den Sitz im nahegelegenen Pfungstadt hat.

IHK Report_Feb08 S. 19.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)




×
×
  • Neu erstellen...