Springe zum Inhalt

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.

Markus Jung

Master of Business Administration (MBA) per Fernstudium über die ZFH

Empfohlene Beiträge

Fächerübergreifende Qualifikationen wie allgemeines Managementwissen und betriebswirtschaftliches Know-how sind neben Fachkenntnissen gerade in Führungspositionen unerlässlich.

Wer seine Managementkompetenzen professionell erweitern möchte, um seine Karriereziele umzusetzen, liegt mit einem berufbegleitenden MBA-Fernstudium richtig. Der international anerkannte MBA-Titel ist eine im gehobenen Management angesehene Zusatzqualifikation.

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) bietet Weiterbildungsinteressierten zwei MBA-Fernstudiengänge an: In Kooperation mit dem RheinAhrCampus, einem Standort der Fachhochschule Koblenz läuft seit vielen Jahren ein MBA-Fernstudienprogramm, dessen Besonderheit im zweiten Studienabschnitt liegt. Hier stehen sechs Studienschwerpunke zur Wahl: Marketing, Produktionsmanagement, Logistikmanagement, Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Freizeit- und Tourismuswirtschaft sowie Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Hierdurch können sich auch Quereinsteiger für ein neues berufliches Handlungsfeld qualifizieren. Das MBA-Studienangebot richtet sich an Hochschulabsolventen beliebiger Fachrichtungen mit mindestens einjähriger Berufserfahrung.

MBA Unternehmensführung heißt das Fernstudium, das in Kooperation mit der Fachhochschule Ludwigshafen angeboten wird. Es richtet sich an Nicht-Wirtschaftswissenschaftler. Sie erwerben nach einigen Jahren Berufserfahrung fächerübergreifende Fähigkeiten, die ihnen den Weg in eine Führungsposition oder internationale Karriere ebnen. Unternehmensführung, Personalwirtschaft oder Marketing sowie Internationale Kompetenz sind nur einige Themenbereiche, in die die Studierenden einen vertiefenden Einblick gewinnen. Neben der Vermittlung von Inhalten werden vor allem Fähigkeiten zur kreativen Problemlösung in der beruflichen Praxis entwickelt.

Quelle: Presse-Mitteilung der ZFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung