Zum Inhalt springen

Fremdsprachenkorrespondent - jemand geschafft?


impuritas

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :-)

Seit geraumer Zeit google ich mich durchs Netz ...

Meine Überlegung ist, den Fernlehrgang Fremdsprachenkorrespondent zu machen - was mich interessiert ist ...

- hat den Lehrgang jemand gemacht

- und erfolgreich bestanden

- und kann / möchte / will näheres dazu erzählen ???

Wäre toll ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo impuritas,

ich kenne den Lehrgang zum Fremdsprachenkorrespondenten bei (vermutlich) ILS oder SGD nicht. Ich habe vor einiger Zeit den Lehrgang Übersetzerin Englisch bei AKAD belegt, insofern ist das in etwa dieselbe Richtung.

Allerdings kann ich dir sagen, dass die IHKen im Lande ihre Prüfungen im Sprachenbereich deutlich "aufgerüstet" haben. Früher wurde die IHK-Prüfung deutlich unter der staatlichen Prüfung angesiedelt. Dies hat sich etwas geändert, und die meisten IHK-Prüfungen sind jetzt teilweise vergleichbar mit der staatlichen Prüfung.

Das soll dich jetzt nicht abschrecken, weil es ja nicht bedeutet, dass du mit dem o.g. Lehrgang diese Prüfung nicht schaffen kannst, sondern soll nur als Hinweis dienen, dass die Prüfung an sich kein Zuckerschlecken ist. Es gibt bestimmt auch solche Prüflinge, die durchfallen, und um das zu verhindern muss man einfach optimal vorbereitet sein.

ILS und SGD haben insgesamt langjährige Erfahrung bei Kursen, die auf solche Prüfungen vorbereiten. Insofern denke ich schon, dass man dort versucht, den Anforderungen gerecht zu werden. Ich würde mich dennoch auch bei den IHKen selber nochmal erkundigen, wie die Prüfung in etwa abläuft, worauf man besonderen Wert legt und wie die Durchfallquoten sind.

Dann kannst du immer noch etwas tiefer in die Materie gehen, falls der Kurs sich in der einen oder anderen Richtung als etwas "zu flach" entpuppt.

(Nur zur Info: Die AKAD bereitet z.B. sehr gut auf die staatl. Übersetzerprüfung vor, trotzdem warnen einen die Dozenten immer davor, dass man insbesondere im Fach Wirtschaft mehr machen muss, als durch die Lehrbriefe vermittelt wird, weil die Prüfer häufig doch detailliertere Fragen zu bestimmten Wirtschaftsthemen abfragen, als man das in der Zeit vermitteln kann.)

Gruß,

Sonja

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.




×
×
  • Neu erstellen...