Springe zum Inhalt

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.

sasa79

Fragee zum Studieren ohne Abitur, Notendurchschnitt...

Empfohlene Beiträge

Es steht geschrieben:

Voraussetzungen:

Zugangsvoraussetzung für das Probestudium sind eine Berufsausbildung mit mindestens der Abschlussnote „befriedigend” (3,0) und zusätzlich fünf Jahre Berufspraxis nach der Ausbildung.

Nun meine Frage:

Habe im Abschlusszeugnis den Berufsabschluss mit einer Durschnittsnote von 2,5 erworben und im Prüfungszeugnis der IHK eine Durschnittsnote von 3,25

Kann ich denn trotzdem mit dem Probestudium anfangen?

Gruss Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sascha,

ich würde bei dem Wunschanbieter anrufen und nachfragen. Immerhin ist dieser an (zahlenden) Kunden interessiert, es wird evtl. nicht auf 0,25 bei der Note ankommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit Abschlußzeugnis das Zeugnis der Berufsschule meinst, dann würde ich sagen, das ist nicht relevant, wenn die Berufsausbildung mit dem IHK-Abschluß endet. Frage aber am besten direkt bei der Hochschule nochmals nach. Du meinst wahrscheinlich die AKAD, oder?

Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

genau, meine AKAD, werde morgen mal nachfragen, fände es nur schade wenn ich aufgrund der Durschnittsnote von 3,25 im Prüfungszeugnis der IHK nicht studieren könnte, auf so ein Vorbereitungsjahr habe ich keine Lust... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung