Springe zum Inhalt
htw9861

Erfahrungsberichte Online Wirtschaftsrecht

Empfohlene Beiträge

okieh

Hallo zusammen,

ich denke darüber nach, den Online-Studiengang Wirtschaftsrecht der WINGS zu machen (nicht zuletzt wegen der geringen "Studiengebühren") und habe mir dazu das Infomaterial zukommen lassen. Liest sich ganz gut ;-)

Doch ergeben sich noch ein paar Fragen:

1. Was mich stutzig macht ist, dass ich für jede Klausur, die ich in Stuttgart schreiben möchte 49 Euro bezahlen soll. Das heißt, bei ganz grob überschlagegen 40 Klausuren rund 2000 Euro? Kann das jemand bestätigen? Leider habe ich die Unerlagen nicht da sodass ich den genauen Wortlaut leider nicht posten kann...

2. Wie sieht es mit dem Studiengang ganz allgemein aus? Nach der Lektüre (nahezu) aller Blogs komme ich zu keinem richtigen Schluss...Kann man Online-Wirtschaftsrecht jetzt schon "vernünftig" studieren, soll heißen Klausuren schreiben und so?

danke euch für die Mühe

Okieh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Mathilda

Als aktive WR-Studentin dieses Studienganges versuch ich mal deine Fragen zu beantworten.

Prüfungsgebühren:

Ja, JEDE Prüfung kostet 49 Euro, pro Semester sind es 4 Prüfungen, also 4 x 49 Euro = 169 €, solltest du die Prüfungen nicht in Wismar selbst ablegen. Generell gesehen ist dieser Studiengang trotz der zusätzlichen Prüfungsgebühren immer noch günstiger als andere.

Wenn du die Prüfungen in Wismar ablegst, brauchst du a) Urlaub und B) Kosten für die Unterkunft sowie c) Fahrtkosten. Das wäre gegeneinander abzuwägen.

Wie kommst du auf 40 Klausuren? MWn sind es 4 Prüfungen pro Semester, 8 Semester gesamt. Falls du schon gewisse Abschlüsse hast, kannst du dir diese anrechnen lassen und sparst dir gewisse Prüfungen.

Klausuren:

Mit jedem neuem Studiengang wird es besser und auch einfacher für die Studierenden. Die Anfangsschwierigkeiten sind mehr oder weniger behoben, es gibt aber immer noch einige Kleinigkeiten, die teilweise sehr ärgerlich sind. Für mein WS 09/10 ist es momentan so, dass wir auf dem neuesten Stand sind, die höheren Semester schlagen sich leider noch etwas mit neuen Freischaltungen die noch nicht erfolgt sind rum.

Prüfungen können abgelegt werden. Wie geschrieben, mein Semester hat ab Anfang Februar die Möglichkeit ALLE Präsenzprüfungen abzulegen, selbst Nachschreibetermine liegen schon vor, wenn auch noch nicht konkret was das Datum angeht.

Alles in allem sind viele Schwierigkeiten schon aus den Kinderschuhen und ich kann es nur empfehlen, vorallem weil es mit jedem nachfolgenden Semester besser wird, da die Kinderkrankheiten mittlerweile ja bekannt sind.

Das einzige was noch nicht so recht klappt ist die Schnelligkeit. Bisher ist es noch nicht gelungen, dass man quasi "vorarbeiten" kann, doch ich bin sicher, das wird sich im Laufe dieses Jahres noch ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kabambaboy

Hallo Okieh,

das mit den Kosten siehst du richtig. Laut Prüfungsordnung sinds genau 30 Module. Ich bin aus Süddeutschland und werd auch auf keinen Fall alles in Wismar schreiben können. Vorrausgesetzt, man hält die Regelstudienzeit von 8 Semester ein und besteht jede Prüfung aufs erste Mal ( bei Wiederholungsprüfungen werden die 49 € erneut fällig) summieren sich die Kosten inkl. Betreuung Bachelor Thesis auf 3440 Euro.

Zu deiner Frage 2 kann ich ( noch) nichts sagen, habe heute die Unterlagen für die Anmeldung zur Post gebracht. Sprich, am 01.03.2010 gehts los!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
okieh

Servus,

danke euch zwei...Die 40 war einfach grad überschlagen, so hatte ich das in Erinnerung...In der Broschüre war das alles so schön gelb...Und da war viel gelb ;-)

Ja, ich komm auch aus Süddeutschland...Und würde auch nichts in Wismar schreiben....Denn für 49 Euro kann ich nicht nach Wismar und zurück, da rechnet sich Stuttgart eher...

Schön Mathilda, dass du es empfehlen kannst, das ist doch mal ne Aussage...;-)

Grüße

okieh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
scharrermarkus

Hallo,

ich habe auch ein paar Fragen und würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

1) Kann man das Onlinestudium auch Vollzeit absolvieren? Bzw. welcher Status steht den auf der Studienbescheinigung.

2) Wie verhält sich das mit dem 14 wöchigen Praktikum im 7. Semester bei berufstätigkeit?

3) Wird ein VWA Abschluss mittlerweile als Zulassungsvorraussetzung annerkannt, oder muss man die HZP ablegen

Vielen Dank und Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathilda

Oh, ich denke diese Fragen können dir andere besser beantworten, denn

zu 1) kann ich höchstens sagen, klar kannst du es als Vollzeitstudium absolvieren, doch was in deiner Studienbescheinigung steht, weiß ich nicht - frag doch mal direkt bei der WINGS nach. Außerdem werden die Module erst nach und nach freigeschalten, soweit ich informiert bin.

Zu 2) puuh, bisher ist keiner von dem ich weiß im 7. Semester, da der Studiengang als solcher ja noch recht "frisch" ist. Wäre auch eine Frage an die Studienleitung direkt.

Und zu 3) muss ich erstmal ganz dumm fragen, was ist ein VWA-Abschluss?

Grüße Mathilda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
scharrermarkus

Hallo Mathilda,

habe meine Fragen bereits direkt an Wings gesendet (letzte Woche), leider bisher - außer einer Broschüre - noch kein Feedback bekommen.

zu 1) Hauptsächlich interessiert mich der Status den man erhält.

zu 2) Vielleicht weiß ja doch jemand was, diese Frage werden sich doch bestimmt schon einige gestellt haben.

zu 3) VWA=Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie, eine beruflich Weiterbildung mit den Abschlüssen Betriebswirt (VWA) oder Informatik-Betriebswirt (VWA) ist kein Fernstudium sonder ein Abend- oder Wochenend Studium. Dozenten sind zwar meistens Profs - aber es ist halt kein akademisches Studium, ähnlich wie Betriebswirt (IHK) und seit letzten Jahr ermöglichen dadurch viele Bundesländer die Zulassung zu einem FH Studium. Teilweise können sogar Leistungen angerechnet werden. Das ist aber eher selten.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kabambaboy

Hallo Markus,

zu deiner Frage 1: Das Online WR- Studium ist ausdrücklich auf teilzeit ausgelegt und z. B. unter keinen Umständen BaföG förderungswürdig bzw. relevant. Da das Vollzeit vorraussetzten würde, denke ich, dass der Status definitiv Teilzeit sein wird. Steht so aber auch irgendwo in den Unterlagen.

zu Frage 2: Berufstätigkeit kann angerechnet werden, nur um die Praktikumsarbeit kommt man nicht rum. Die Prüfungsordnung per E- Mail zuschicken lassen, da stehts genau drin. Was ich auch noch klären muss, ist die Möglichkeit, eventuell Module zu schieben, damit das Semester Nr. 7 nicht zu dünne wird. Bin auch Vollzeit berufstätig.

zu Frage 3 kann ich auch nichts sagen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
okieh

Hallo Mathilda, hallo kabambaboy,

toll, dass ihr zwei hier so fleißig eure Erfahrungen postet, dass hilft uns (oder auf jeden Fall mal mir!) als Online-WR-Interesenten total weiter. Jetzt sind bei mir doch auchnoch drei Fragen aufgekommen:

1. Wie handhabt ihr das mit Präsenzseminaren? Gibt es welche? Müssen die besucht werden? Was haltet ihr davon?

2. Ich bin auch voll berufstätig und komme aus einem ganz anderen Bereich (Gesundheitssystem). Mich interessiert aber Wirtschaftsrecht! Ist das Studium auch ohne Vorkenntnisse machbar?

3. Die leidige Frage nach der Zeit. Ich weiß, das ist schwer zu sagen. Könnt ihr aber trotzdem bitte einen groben Anhaltspunkt geben, wie viel Zeit man pro Woche ungefähr investieren muss?

Ich danke euch!

Grüße

Okieh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathilda

Hi Okieh,

bisher gab es zumindest für meinen Jahrgang WS 09/10 noch keine Präsenzseminare, ich behaupte jetzt auch mal, dass es keine gibt. Es steht uns frei, bspw. an der Sommerakademie teilzunehmen. Was Pflicht ist, sind natürlich die Präsenzprüfungen. Doch auch da gibt es die Ausnahmen, dass man nicht nach Wismar fahren muss, sondern Termine in der Nähe wahrnehmen kann, sofern sich genügend Prüflinge finden.

Wenn es Präsenzseminare geben sollte, dann müssen diese wohl auch besucht werden, es heißt ja nicht umsonst PRÄSENZSeminar *lächel*

Ohne Vorkenntnisse denke ich schon, es gibt einige in meinem Jahrgang, die nicht aus der Branche kommen, der eine ist Pflegedienstleiter so mal zur Info.

Zeiteinteilung, tja, das kommt auf deine Lern- und Arbeitsweise drauf an. Grundsätzlich kannst du jeden Tag eine oder zwei Vorlesungen anhören, oder aber du machst einige Stunden am Stück und dann 1 oder 2 Tage nichts. Je nachdem wie gut dein Englisch ist musst du mehr Zeit einplanen.

Ich kann nur von mir sprechen, mit mehreren Tagen Pause dazwischen habe ich für 2 volle Module von Mitte Oktober bis Anfang Januar gebraucht, VWL habe ich angefangen, bin allerdings da noch im ersten Drittel. Zudem haben wir ab Anfang Februar die ersten Prüfungen in allen 4 Modulen, wobei ich selber einen Ausweichtermin gewählt habe und auch nur an 3 Modulen teilnehmen werde, VWL wird bei mir nicht reichen zeitlich gesehen.

Das 3. Modul besteht aus dem sog. Klausurenkurs und dafür muss ich auch noch fleißig üben, hier gibt es keine Vorlesungen, dafür jede Menge Übungen.

Ich habe solange für die beiden Module gebraucht, weil ich wirklich Wort für Wort die Vorlesungen mitschreibe und sie mir dann zur Überprüfung nochmals anhöre. Diese Arbeitsweise nimmt ziemlich viel Zeit in Anspruch, doch für mich ist es die ideale Lernerei. Ich habe gerne etwas schriftliches zum Nachschauen, bevor ich nochmal etwas anhöre. Dagegen gibt es einige in meinem Studienjahr, die schon vor mir mit den Vorlesungen fertig waren, weil sie bspw. nur Stichworte mitschrieben.

Man kann wirklich nicht sagen, wieviel Zeit man dafür braucht, weil jeder anders arbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung