Zum Inhalt springen

Meinungen und Bewertungen zur FOM


Markus Jung

Welche Note gibst Du der FOM (Gesamteindruck)?  

12 Benutzer abgestimmt

  1. 1. Welche Note gibst Du der FOM (Gesamteindruck)?

    • sehr gut (Note 1)
      3
    • gut (Note 2)
      4
    • befriedigend (Note 3)
      4
    • ausreichend (Note 4)
      1
    • mangelhaft (Note 5)
      0
    • ungenügend (Note 6)
      0


Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Egal ob als Interessent, Student, Absolvent, Mitarbeiter oder Beobachter - welchen Eindruck hast Du von der FOM?

Welche positiven oder negativen Erfahrungen hast Du gemacht?

Hier ist der Platz, um Deine Meinung zu äußern. Aber bitte stets in sachlicher und angemessener Form.

Für Fragen und sonstige Diskussionen rund um die FOM bitte ein neues Thema im Forum aufmachen.

Hier soll ausschließlich eine Sammlung von Statements und ggf. Kommentare dazu entstehen.

Noch ein Hinweis: Die Vergabe von Noten und auch das Einstellen von Meinungen und Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe damals mein Infomaterial sehr schnell bekommen. Ich denke auch, dass dies kein besonders guter Anhaltspunkt ist, eine Hochschule zu beurteilen.

Zudem hatte ich noch Fragen wegen der Anerkennung meines Fachwirts als Zugang, auch da erhielt ich schnell eine Antwort. Danach kamen noch ein paar Einladungen zu Probevorlesungen. Mehr Kontakt hatte ich mit der FOM allerdings auch nicht.

Was ich mitbekommen habe, war alles sehr professionell. Wie eben bei den Konkurrenten auch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Infomaterial war nach 2 Tagen da. Material sehr übersichtlich aufgebaut - konnte (fast) alle Fragen klären.

Wird wg. des quasi festen Studienrasters (jede Woche Fr. Nachmittag und Samstag) aber für mich warscheinlich nicht in Frage kommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...

Ich hatte damals auch überlegt, ob ich mein Wirtschaftsinformatik-Studium an der FOM machen sollte, habe mich aber letztendlich dagegen entschieden:

Positiv

+ die mit 7 Semestern für ein berufsbegleitendes Studium relativ kurze Studiendauer

+ Möglichkeit den Doppelabschluss Diplom-Informatiker(FH) und Diplom-Kaufmann(FH) machen

Negativ

- es gab hier kein Studienzentrum in der näheren Umgang

- beim nächstgelegensten Studienzentrum (in 100 km Entfernung) hätte man auch die Woche über abends hingemusst

- die hohen Kosten (Studiengebühren+Fahrtkosten), die ich hätte alleine tragen müssen

- Die Studieninhalte habe ich als sehr BWL-lastig empfunden

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich persönlich habe keine Erfahrung mit der FOM (daher benote ich auch nicht), allerdings haben damals einige Leute aus meinem Ausbildungsjahrgang die FOM im Rahmen der dualen Ausbildung besucht. Dies ist zwar nun schon ein paar Jährchen her und ich weiß es, wie gesagt, nur vom Hörensagen, allerdings waren sie sehr angetan von der FOM. Es war streng, es kostete Ausdauer und Nerven, aber es war gut und anscheinend lohnenswert. Aus ihnen allen ist etwas geworden ;-).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 9 Monate später...

Auch wenn der Beitrag schon ein paar Tage alt ist...

ich bin sehr zufrieden an der FOM. Die Gebühren finde ich, auch im Vergleich zu anderen Anbietern, in Ordnung. Dies bezieht sich allerdings auf den Bachelor. Die Immatrikulationsgebühr von knapp 1.500€ für den Master halte ich für übertrieben.

Vom Inhalt her: Ich studiere International Management, d.h. nahezu alle Kurse ab dem 5. Semester werden auf Englisch gehalten. Hier gibt es, zumindest bei uns in Berlin, einige Dozenten, die ich für das Lehren in englischer Sprache für absolut ungeeignet halte und deren Aussprache mich teilweise vom Inhalt massiv ablenken, ich kann da einfach nicht zuhören. Bei den Vertiefungskursen könnte für die Int'l Management Studenten etwas mehr Auswahl geboten werden.

Die Reaktionszeit seitens der Studienbetreuung war bei mir auch vor der Einschreibung immer sehr kurz und ich habe immer die Antworten bekommen, die ich brauchte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

Hallo,

ich studiere momentan im 2. Semester an der FOM in Berlin Business Administration im Freitag/Samstag Modell. Ich habe einen 40 Std Vollzeitjob als Junior-Projektleiterin. Ich bin bisher recht zufrieden. Im Schnitt liegt das Alter der Studenten bei mitte 20, die meisten haben bereits eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Die Vorlesungen sind gut strukturiert, der komplette Stoff, der klausurrelevant ist, wird im Skript bzw. in der Vorlesung behandet, bis auf wenige Ausnahmen, wie das so genannte Student Consulting Recherche.

Im Online-Campus können alle Scripte heruntergeladen werden und zwar nicht nur zum aktuellen Semester, sondern auch zu den vergangenen Semestern oder zum Modulen, zu den man gar nicht angemeldet ist. Das kann nützlich sein, wenn man überlegt einige Fächer nach vorn zu verlegen und bereits früher zu belegen, als eigentlich vorgesehen.

Ich möchte auch alle beruhigen die Angst vor Mathe haben. Zumindest in Berlin ist der Dozent wirklich top. Er erklärt es sehr gut. Die Aufgaben sind aus den Bereichen: Matrizen, Differenzialrechnung, Zinseszinsrechnung... Es wird jeder Aufgabentyp, der klausurrelevant ist, durchgerechnet im Unterricht.

Was den zusätzlich Zeitaufwand angeht - ich versuche keine Vorlesung zu missen, mache aber nicht viel was nebenbei zu Hause (vielleicht im Schnitt 2 Std / Woche). Allerdings sind die letzen 1-2 Wochen vor der jeweiligen Klausur entsprechend anstrengend. Meist lerne ich eine 1,5 Wochen vorher jeden Abend + ich nehmen mir 2-3 Tage Urlaub direkt vor der Klausur.

Insgesamt bin ich zufrieden mit meiner Wahl. Der Preis von 295 € monatlich ist nicht niedrig, aber man investiert in seine Zukunft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Außerdem schreckt es mich persönlich ab, mit Mitte 20jährige in einem Raum zu lernen (bin 38).

Hallo Aliud,

Da kann ich dich beruhigen: der Altersdurchschnitt ist nicht immer bei Mitte 20. ;-) Bei Business Administration ist es vermutlich so, bei Wirtschaftsinformatik auch. Bei mir (Wirtschaftsrecht) sind wir zwischen 23/24 und 45. Der Schnitt ist insgesamt etwa 30! Bei Gesundheitsmanagement ist es auch etwa 30... Vielleicht schaust du dir eine fachspezifische Vorlesung an?

Viele Grüsse

Iudexnc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.



×
×
  • Neu erstellen...