Springe zum Inhalt
mel:f

Medienmanagement

Empfohlene Beiträge

Na ja, Mel fragte ja nach Medienmanagement ... das Fernstudium im Pflegebereich ist vielleicht sehr gut - dass kann ich nicht beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Lila,

betrifft das das Studienzentrum Mannheim?

Ich war inzwischen bei einem "Probevorlesungstag" und konnte mir auch Einblick in die Studienbriefe/Unterlagen und die Art der Vorlesungen verschaffen. Eigentlich hatte mir das Prinzip und die Art und Weise ganz gut gefallen...

Die Studenten scheinten auch ganz zufrieden zu sein, zumindest haben sie mir das versichert - ich hatte mich extra in 2 verschiedene Stufen reingesetzt - einmal 2. Semester und einmal 5. oder 6. Semester..

grüße

mel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu Mel ich denke das ist doch immer Typsache usw. wie man mit dem Studium klarkommt und Fehler passieren jedem mal bestimmt auch der FH.. (wie anscheinend bei Lila) aber wenn es dir gefallen hat solltest du einfach anfangen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ganz unrecht hat Lila85 leider nicht. Das ist teilweise ganz schön chaotisch und untransparent was da abläuft.

Ein paar Beispiele:

- Die 1. Version unserers Semesterplanes hatte ca. 14 Vorlesungstermine. Die 2. Version hat nur noch 8. Und das ohne Begründung.

- Bzgl. Anrechnung der Berufstätigkeit für das Praktikum klang das anfangs sehr entspannt, nun tauchen plötzlich Aussagen auf, dass dies doch nicht so einfach geht (das Thema läuft gerade)

- Skripte kommen verspätet, weil sie noch nicht fertig waren.

- Prüfungsergebnis kommt nach exakt 3 Monaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich studiere in Mannheim, allerdings nicht Medienmanagement, aber ich kann Dir gerne meine Meinung zu dem Studienzentrum und meine Erfahrungen mit der DIPLOMA sagen:

Also ich bin rundum sehr zufrieden! Alle Mitarbeiter empfinde ich als freundlich und zuvorkommend, seien es die Damen aus dem Sekretariat oder die Dozenten. Auch den Kontakt zu Bückeburg (Prüfungsamt) empfinde ich als kompetent und nett. Kritik wurde stets ernst genommen und Lösungen angestrebt. Das Studienzentrum gefällt mir auch grundsätzlich gut, die Räumlichkeiten sind ansprechend, Parkmöglichkeiten sind genügend vorhanden und auch mit der Bahn erreicht man das Studienzentrum gut. Das einzige was mir etwas fehlt ist eine Cafeteria, aber da kann man sich ja auch selbst behelfen.

Ich bin mit meinem Studium fast fertig und kann rückblickend sagen, das ich die Studienskripte immer rechtzeitig vor Semesterbeginn erhalten habe. Die Studienskripte fand ich gut und verständlich. In den Präsenzveranstaltungen wurden zwar sehr oft zusätzliche, gut aufbereitete Skripte des jeweiligen Dozenten ausgeteilt, aber das empfand ich als Bereicherung. Wenn ich mal nicht vor Ort war, habe ich Skripte oder Arbeitsblätter entweder vom Dozenten gemailt bekommen oder meine Studienkolleginnen haben es für mich mitgenommen und es mir bei nächster Gelegenheit gegeben.

Die Präsenzveranstaltungen haben mir super gefallen und der Austausch mit den Studienkolleginnen war super. Es haben sich sogar Lerngruppen, Fahrgemeinschaften, Freundschaften und gemeinsame berufliche Interessen entwickelt. Mit den Prüfungsvorbereitungen war ich sehr zufrieden, da die Dozenten den Stoff gut eingegrenzt haben. Wenn man gelernt hat gab es keine bösen Überraschungen! Einige Prüfungsergebnisse hatte ich sehr schnell (binnen 1-2 Wochen), auf manche musste ich etwas länger warten (6-8 Wochen), was mich allerdings nie gestört hat. Die Betreuung meiner Hausarbeit lief genauso durchweg positiv und engagiert wie aktuell bei meiner Diplomarbeit.

Wenn Du von der DIPLOMA vor Ort eine gute Meinung gewonnen hast, dann sollte Dich das schlechte Gerede hier nicht davon abhalten. Es gibt bestimmt an jeder Hochschule mal organisatorische Probleme (siehe Posting von xian), auch wenn bei mir alles reibungslos verlief.

LG Tinka

Bearbeitet von Tinka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tinka,

danke für deinen ausführlichen Bericht... Er hat mich sehr positiv gestimmt...

Ich freue mich auch schon aufs Studium, allerdings habe ich immer noch keinen Zulassungsbescheid.

Auf wiederholten Nachfragen und seit Anfang August der Auskunft, dass "Es noch diese Woche rausgeht und ich alle Unterlagen bis spätestens Mitte nächster Woche erhalten werde" (diese Auskunft habe ich 3x telefonisch bekommen), hieß es gestern dass ich erst in den nächsten 2 Wochen Bescheid bekomme (krankheitsbedingt). Praktisch parallel zum Start des Studiums...

Das finde ich persönlich echt enttäuschend! Ich finde es viel zu knapp praktisch zum Start erst zu erfahren ob man zugelassen ist oder nicht.

Schließlich würde ich auch meine Zeit anders einteilen, Termine anders legen, und andere/keine Jobs annehmen, wenn ich wüsste ob ich ab Oktober Zeit fürs Studium investieren darf oder nicht...

Hätte ich mich vor 2 Wochen beworben - okay, dann würde ich es verstehen - aber ich habe Anfang Juni meine Bewerbung abgeschickt.

Und ich glaube kaum, dass es nur 1 Person gibt, die befähigt ist dort solche Entscheidungen zu treffen? DAs ist ja praktisch "Tagesgeschäft" zu der Zeit, wenn man auch betrachtet wieviele Studiengänge und Studienzentren es gibt...

Echt schade -wenn man sich für eine Hochschule entscheidet, und sich auch dafür entscheidet, sehr viel Geld dafür gerade an dieser Hochschule zu investieren und dann am Anfang gleich schon sich ärgern darf...

Habe mich natürlich auch beschwert - die Reaktion war bisher

"Das Studium beginnt Offiziel am 01.10. (...) Beginnen werden wir auf jedenfall und Sie werden berücksichtigt."

Davon ging ich aus....

Kann ja eigentlich nur noch besser werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaubt mir, auch an der HFH gibt es solche Unzulänglichkeiten. Wenn die Ansprechpartnerin unseres Studienzentrums im Urlaub ist oder krank, geht da auch fast nichts mehr. Also ruhig Blut, es ist doch überall das Gleiche. Und was die Professionalität angeht kann ich nur sagen, dass auch die HFH hier Nachholbedarf hat. Die Studienbriefe sind stellenweise sehr alt, die Korrekturen von Prüfungen dauern grundsätzlich ewig und die Qualität der Dozenten im Studienzentrum ist seeehr durchwachsen. Manchmal habe ich das Gefühl, ich sitze in einem schlechten Volkshochschulkurs. Grundsätzlich ist die HFH aber zu empfehlen!

Und ich bin überzeugt, dass es mit der Diploma ebenfalls so ist. Gewisse Sachen sind einfach nie perfekt und liegen oft auch im Auge des Betrachters.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich interessiere mich für den Studiengang Medienmanagement in Bonn.. Leider findet dieser zur Zeit nicht in Bonn statt, da nicht genug interesse besteht. :(

Aber ich habe auch noch ein Thema eröffnet mit ein paar Bedenken zur FH Wahl Diploma...

Generell aber ist Medienmanagement genau das, was ich machen möchte. Es wäre wirklich schade, wenn es 1. nicht in Bonn zustande kommen würde zum Sommer Semester '11 und 2. ich mich doch dagegen entscheiden müsste wegen der schlechteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt..

Nunja, wir werden sehen. Ich hoffe sehr, mir kann hier jemand weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung