Springe zum Inhalt

Hilfe bei Fernstudium oder ähnlichem...


Kira2010

Empfohlene Beiträge

So ich muss euch nochmal etwas Fragen, vielleicht könnt ihr mir entweder Anlaufstellen bieten habt andere Ideen.

Ich habe ein großes Problem:

Wie ich bereits in meinem anderen Thema beschrieben habe, habe ich Zwillinge im Alter von 3 1/2 Jahren. Ich habe eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege angefangen (1 1/2 Jahre) und musste diese aus gesundheitlichen Problem frühzeitg beenden- nach meiner Genesung kamen meine Zwillis!

Zu meiner Vorbildung:

- Ich habe Abi

- danach habe ich Praktikum im Kreißsaal gemacht (5 Monate)

- nebenbei noch im Altenheim gejobbt (11 Monate)

- dann kam die Ausbildung

- dann kamen meine Zwillis

- habe knapp 1 Jahr als Kinderbuchberaterin gearbeitet und

- nun arbeite ich seit 1 Jahr als persönliche Assistentin für einen schwerstmehrfach behinderten Jungen in einer Schule (dabei habe ich gemerkt, wieviel Spaß mir die Arbeit in der Schule macht!!)

Mein Traum wäre ein Studium in Richtung Sonderpädagogik. Jedoch brauche ich die Stelle als persönliche Assistentin, da wir das Geld brauchen. Mir fehlt auch eine helfende Hand für die Kinder, so dass ich ab Mittags zu Hause sein muss. Somit hatte ich gedacht ich kann ein Fernstudium machen, dass wäre perfekt mit meinem Mann zu timen, so bald er zu Hause wäre würde er die Kids übernehmen und ich hätte Zeit zu lernen...

So nun gibt es Sonderpädagogik leider nicht über Fernstudium, mein nächstes Ziel wäre Gesundheitsberaterin oder Soziale Arbeit gewesen, aber Gesundheitsberaterin habe ich nun gelernt geht nur als Weiterbildung und Soziale Arbeit geht nur mit vorangegangener Ausbildung :crying:

Ich hatte schon Termin beim Arbeitsamt- aber da sitzt man mehr und wartet, als dass ich da vernünftige Auskünfte bekommen habe. Auch die Studienberatung war zum abhaken.

Deshalb wende ich mich an euch, habt ihr Erfahrungen oder Ideen für mich, ich habe das Gefühl einfach nicht weiter zu kommen und ich würde so gerne an meiner beruflichen Laufbahn weiter arbeiten, auch mit Kindern :cursing:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Soziale Arbeit geht nur mit vorangegangener Ausbildung

Für den Studiengang BA Soziale Arbeit (http://www.basa-online.de/essentials.htm) ist zumindest nicht an allen Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten, eine abgeschlossene Ausbildung Voraussetzung, sondern drei Jahre Berufstätigkeit im sozialen Bereich und eine entsprechende studienbegleitende Tätigkeit.

Siehe z.B. https://www.fh-muenster.de/fb10/studienbewerbung/studienbewerbungbasa.php#a5 oder http://www.zfh.de/fuer-interessierte/studienangebote/bachelor-studiengaenge/von-a-z/soziale-arbeit-bachelor-of-arts-ba

Grüße,

Lippi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In manchen Bundesländern, z.B. Hessen, gibt es für Bachelor- und Masterstudiengänge das Teilzeitstudium. Die Voraussetzung, Mutter zu sein, erfüllst Du. Falls das für Dich in Frage kommt, dann erkundige Dich doch bei den Unis/FHs in Deiner Nähe.

LG Tinka

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

an der ALH Akademie kann man mit einer abgeschlossenen Ausbildung den Lehrgang "Gesundheitsberater/in" absolvieren.

Ich selbst werde eine kaufmännische haben (bin in den letzten Zügen) und da ich für mich gerade in einer Pfindungsphase befinde - will ich wirklich im Büro für immer arbeiten? - , habe ich via Mail nachgefragt.

Da hieß es, wenn ich sie abgeschlossen habe, ich mich jederzeit zum Kurs anmelden.

D.h. wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast (ich gehe mal davon aus, da du nichts von einem Abbruch geschrieben hast), kannst du deinen Traum Gesundheitsberaterin zu werden verwirklichen.

Gruß :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Ich habe auch beim BTB via Mail nachgefragt:

"Die Ausbildung zum Gesundheitspädagogen/Gesundheitsberater können auch Quereinsteiger bei uns belegen, da Sie alle Inhalte von Anfang an erlernen werden."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

(ich gehe mal davon aus, da du nichts von einem Abbruch geschrieben hast), kannst du deinen Traum Gesundheitsberaterin zu werden verwirklichen.

Gruß :)

Doch ich habe die Ausbildung quasi abgebrochen- vielmehr meine Handgelenksverletzung bzw. die Genesung von der Verletzung war so lang andauernd, dass das Krankenhaus mich schon abgeschrieben hatte,vorallem als ich ihnen dann verkündet hatte, dass ich mit Zwillingen schwanger bin- gut den Vertrag konnten sie nicht kündigen, aber sie haben es so geregelt, dass ich mich nach dem Mutterschutz hätte wieder melden können und dann wäre ich auf alle Fälle zu einem Bewerbungsgespräch zugelassen gewesen, aber mit Sicherheit keine Ausbildungsstelle mehr bekommen hätte. Das hat mir mein damaliger Lehrer gesagt und der war auch für Neueinstellungen zuständig... :( Was soll man da noch sagen

Tja somit war das Kapitel für mich abgeschlossen und ich wollte eigentlich eh immer studieren und hab das als Schicksal abgestempelt!

Somit bleiben die Pforten für ein Studium Soziale Arbeit geschlossen, aber ich glaub ich bin mit Bildungswissenschaften auch besser bedient.:thumbup1:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.



×
×
  • Neu erstellen...