Springe zum Inhalt
Mickimaus

Pädagogikstudium an der Open University

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da hast du ja ein ganz schönes Programm "gestemmt". Eine interessante und variantenreiche Laufbahn. Warum hattest du denn an der Pädagogik kein Interesse mehr?

Wie waren denn deine Erfahrungen mit der Fernuni Hagen? Ich habe bezüglich der Bildungswissenschaften noch mal ein wenig recherchiert. Der Teilzeitstudiengang dauert 12 (!) Semester und fängt zum 01.04. an Dann wäre ich 47, bis ich fertig bin. Außerdem würde man mir besondere "Erschwernisse" auferlegen, da ich "branchenfremd" bin. Also selbst wenn ich darüber nachdenken würde hinsichtlich des Studienschwerpunktes einen Kompromiss einzugehen - das ist schon heftig. Wo studierst du denn jetzt?

Gruß

Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Angelika,

da hast du ja ein ganz schönes Programm "gestemmt". Eine interessante und variantenreiche Laufbahn. Warum hattest du denn an der Pädagogik kein Interesse mehr?

Naja, "gestemmt" habe ich das ganze Programm nicht direkt. Ich habe das Erststudium irgendwann beendet, weil ich das Gefühl hatte, dass es nicht wirklich auf einen konkreten Beruf hinausläuft. (Und ich war jung und brauchte Geld :-) Eigentlich war es ein fliessender Übergang in den Beruf, denn ich hatte während des Studiums am psychologischen Instititut als wiss. Hilfskraft gearbeitet und z.B. in mehreren Forschungsprojekten mitgearbeitet und vor allem die Statistiksoftware und die Anwender betreut, darüber hinaus auch die PCs und die Internetauftritte (die waren gerade erst in der Entstehung) gestaltet. Irgendwie habe ich dann mit viel Freude immer mehr gearbeitet und mit immer weniger Motivation immer weniger studiert. Und irgendwann habe ich es halt zum Beruf gemacht (der Einstieg in die IT war damals recht einfach möglich). Ich war noch eine ganze Weile an der FernUni eingeschrieben und habe noch weiter Psychologie (Soz. Verhaltenswiss.) studiert, aber nur noch auf Sparflamme, und als irgendwann die Nachricht kam, dass der Studiengang eingestellt wird, war ich mir nicht mehr sicher, ob ich es nebenbei noch zu Ende bringen kann. Dann habe ich erstmal etwas "rumprobiert" und nebenberuflich erst Informatik und später Wirtschaftsinformatik an der FernUni studiert. Zwischenzeitlich habe ich meinen

Betriebswirt gemacht, eine Weiterbildung zum Projektleiter (IHK), mehrere IT-Zertifizierungen und habe jetzt mit dem Wirtschaftsinformatik-Studium an eine FH gewechselt und bin sehr zufrieden damit.

Wie waren denn deine Erfahrungen mit der Fernuni Hagen? Ich habe bezüglich der Bildungswissenschaften noch mal ein wenig recherchiert. Der Teilzeitstudiengang dauert 12 (!) Semester und fängt zum 01.04. an

Dann wäre ich 47, bis ich fertig bin. Außerdem würde man mir besondere "Erschwernisse" auferlegen, da ich "branchenfremd" bin. Also selbst wenn ich darüber nachdenken würde hinsichtlich des Studienschwerpunktes einen Kompromiss einzugehen - das ist schon heftig. Wo studierst du denn jetzt?

Wenn Du drei Kinder hast, würde ich mal davon ausgehen, dass 12 Semester wohl auch durchaus realistisch sein könnten. (Ich habe auch zwei Kinder von 2 und 7 Jahren). Das hängt halt sehr stark davon ab, wieviel Zeit man sich freischaufeln kann (und will.)

Was genau meinst Du denn mit "besondere Erschwernisse?". Beim Studiengang Bildungswissenschaft wird doch keine vorherige pädagogische Ausbildung gefordert, oder habe ich was übersehen?

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lippi,

die 12 Semester sind dort fest vorgesehen bei einem Teilzeitstudium. Ich wäre schon interessiert, schneller voranzukommen. An der OU studiert man drei Jahre, aber wahrscheinlich unter härteren Bedingungen.

Besondere Erschwernisse in Hagen sind ein sogenanntes "Probestudium". Ich würde dann als sogenannte "beruflich Qualifizierte" studieren: Ich muss in weniger Zeit mehr leisten und darf mir keine "Schlappen" in den Modulen leisten. So ungefähr. Nach einem gewissen Zeitraum, wenn ich das geschafft habe, studiere ich dann als "Normale".

Gruß

Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist noch eingefallen: Nein, eine pädagogische Ausbildung wird nicht gefordert, aber ein Vollabi oder Fachhochschulreife mit spezieller Ausrichtung wie Soziales, Psychologie o.ä. Und ich bin ja durch und durch Kauffrau und erfülle so die Voraussetzungen nicht, bin also Quereinsteiger. Daher dieses Probestudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An der OU studiert man drei Jahre, aber wahrscheinlich unter härteren Bedingungen.

Nur zur Info: Die drei Jahre gelten für das Vollzeitstudium (d.h. Module im Umfang von 120 Credit Points pro Jahr). Wenn du weniger studierst, wovon ich ausgehe, vor allem wenn du Kinder hast, wird sich das Studium dementsprechend verlängern (also eher 4-5 Jahre dauern).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis. Es ist doch aber so, dass ich in England die Freiheit habe schneller zu studieren, falls meine Zeit das erlaubt, oder? Ich bin dort nicht in ein starres Schema gepresst wie in Hagen, oder? Weißt du Genaueres darüber?

Viele Grüße

Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ebenfalls nur kurz zur Info: Die Studiendauer von 12 Semestern an der Fernuni Hagen ist keine fest vorgegebene Zahl, sondern nur eine Empfehlung. Ich studiere Bildungswissenschaft im TZ-Modus, bin aber hoffentlich schneller als 12 Semester. Also die Freiheit schneller zu studieren, gibt es auch an der Fernuni. :)

Zum Probestudium kann ich wenig sagen, da ich die Hochschulreife besitze. Falls du noch Fragen hast zum Studium, so beantworte ich gerne.

LG

ulive

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ulive,

ich bin erfreut!!!! Informationen aus 1. Hand, wie schön, danke. Ich bin so dankbar für Entscheidungshilfen. Mit meinen Fragen zum Probestudium wende ich mich noch mal an die Fernuni, wir hatten einen telefonischen Kontakt und ich muss gestehen - mit meinen Kindern im Hintergrund habe ich dann nicht alles verstanden. Es ist wohl so, dass ich in kürzerer Zeit mehr leisten muss und mir in einem gewissen Zeitraum kein notenmäßiges Versagen bei der Bearbeitung der Aufgaben leisten darf. Das ist der Unterschied, "sonst" alles gleich.

Ich muss auch sagen, dass der Studiengang "Bildungswissenschaften" erst seit Lippis Hinweis bei meinen Überlegungen eine Rolle spielt. Ich habe die Studiengänge "Pädagogik" als Fernstudium über die Jahre immer beobachtet, aber ich hätte es nicht realisieren können. Vor einigen Jahren fiel es in Hagen dann aus dem Angebot - und sonst ja auch. Eben nur noch als Präsenzstudium. Ich habe einfach nicht gewusst, dass es sozusagen "der Nachfolgestudiengang der Pädagogik" ist. Und irgendwie war "Pädagogik" über die Jahre in meinem Kopf "zementiert", ist halt ein alter Traum.

Ja, ich habe einige Fragen:

- (aus "Neugierde": Wie weit bist du denn??

- Ist die Angabe von d u r c h s c h n i t t l i c h 19 Wochenstunden realistisch?

- Wie oft finden verpflichtende Präsenzveranstaltungen statt und ab wann, von

Studienbeginn an gesehen?

- Welche (n) Schwerpunkt(e) kann man im Profilstudium wählen?

- Kannst du mir Informationen über die zu erstellenden Arbeiten und die Prüfungen

geben?

- Benötige ich zusätzliches Material als das, was die Studienbriefe enthalten? (Bei

meinem 1. Studium, BWL, war das reichlich der Fall) Was kannst du allgemein zur

Qualität des Materials sagen?

- Mich würde auch deine persönliche Meinung interessieren: Bist du zufrieden? Gibst

du mir einen Rat? Glaubst du, dass ich es als komplett kaufmännisch Vorgebildete

schwerer habe? Was könnte noch eine nützliche Info für mich sein??

V i e l e n lieben Dank für deine Mühe!

Tschüss....

Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

dann gebe ich dir jetzt mal ein paar Infos aus 1. Hand.

Wichtig ist es aus meiner Sicht, sich mit den Studieninhalten des B.A. Bildungswissenschaft zu beschäftigen. Der B.A. Bildungswissenschaft ist kein Ersatz für einen Sozialpädagogikstudium. Mit einem Pädagogik- bzw. Erziehungswissenschaftsstudium ist es schon eher vergleichbar. Die Schwerpunkte liegen meines Erachtens in der Medienpädagogik, der beruflichen Bildung und in der interkulturellen Bildung. Eine Stärke des Studiengangs ist meines Erachtens die Interdisziplinarität, so gibt es auch Module aus dem Bereich der Psychologie und Soziologie.

Nun zu deinen Fragen:

- (aus "Neugierde": Wie weit bist du denn??

Ich bin jetzt im vierten Semester, und habe bisher 4 Module abgeschlossen. Die ersten zwei Semester war ich sehr "fleißig" und habe jeweils 2 Module abgeschlossen. Leider hat das letztes Semester nicht geklappt, da ich arbeitsmäßig mehr als ausgelastet war. Dies muss sich dieses Semester wieder ändern und es sind wieder 2 Prüfungen geplant. (Soviel zur Flexibilität ;)

- Ist die Angabe von d u r c h s c h n i t t l i c h 19 Wochenstunden realistisch?

Das ist eine schwierige Frage und ist auch modulabhängig. Wenn ich von mir ausgehe, dann habe ich wohl wahrscheinlich für kein Modul die 19 Wochenstunden gebraucht.

Hier gilt der Grundsatz: Einfach ausprobieren.

- Wie oft finden verpflichtende Präsenzveranstaltungen statt und ab wann, von

Studienbeginn an gesehen?

Es ist nur ein Präsenz- oder Onlineseminar für Biwis (Bildungswissenschaftler) verpflichtend in der 1./2. Studienphase. Es werden fast zu allen Modulen Seminare angeboten, meistens Präsenz- und Onlineseminare.

Ich persönlich finde aber die Seminare sehr hilfreich und habe bisher fast in allen Modulen 1 Seminar besucht.

- Welche (n) Schwerpunkt(e) kann man im Profilstudium wählen?

Es gibt 5 Module im Profilstudium, 1 Modul 3B muss belegt werden und aus den anderen 4 Modulen können 2 ausgewählt werden.

http://babw.fernuni-hagen.de/studieninhalte/studieninhalte

Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie ich mich entscheiden werde. :( Ich finde nämlich mindestens 3 Module ansprechend und interessant. Naja ein wenig Zeit habe ich ja noch. ;)

- Kannst du mir Informationen über die zu erstellenden Arbeiten und die Prüfungen

geben?

Die Prüfungsformen sind Klausuren, Hausarbeiten und mündliche Prüfungen. Die ersten 4 Module werden mit Klausuren abgeschlossen. Ich würde alle Klausuren als fair und machbar bezeichnen. Die 2er Module werden mit Hausarbeiten und zum Teil mit Klausuren abgeschlossen. Zu den Hausarbeiten kann ich dir im Moment noch nichts sagen, da ich dieses Semester erst die erste schreibe. Bei den 3er Modulen kommt noch die mündliche Prüfung dazu.

Aber am Anfang würden auf dich erst einmal "nur" Klausuren zukommen.

- Benötige ich zusätzliches Material als das, was die Studienbriefe enthalten? (Bei

meinem 1. Studium, BWL, war das reichlich der Fall) Was kannst du allgemein zur

Qualität des Materials sagen?

Zu der Qualität der Studienbriefe kann ich nur sagen, dass ich größtenteils sehr zufrieden bin. Wenn ein Studienbrief mal schlechter ist (veraltet oder schwer verständlich) wird dies durch eine gute Betreuung ausgeglichen. Es gibt eine online Lernplattform moodle. Hier sind die Angebote der Biwis an der Fernuni ziemlich vorbildlich betreut. Dies gilt vor allem für die Einsteiger-Module.

Zusatzmaterialen sind für die meisten Module nicht nötig. Trotzdem wird mein Bücherregal immer voller.

- Mich würde auch deine persönliche Meinung interessieren: Bist du zufrieden? Gibst

du mir einen Rat? Glaubst du, dass ich es als komplett kaufmännisch Vorgebildete

schwerer habe? Was könnte noch eine nützliche Info für mich sein??

Ich bin eigentlich sehr zufrieden, nur hätte ich gerne mehr Zeit zum studieren :)

Ich denke, dass das Studium auch für einen kaufmännisch Vorgebildeten zu schaffen ist.

So ich hoffe alle Fragen beantwortet zu haben, wenn nicht dann melde dich einfach noch einmal.

LG

ulive

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...