Zum Inhalt springen

"Du" oder "Sie"?


lippi

Empfohlene Beiträge

Hi Markus

Bin ich so ein "Social Media Manager"? ;) Den Titel kannte ich noch gar nicht - macht schon was her.... ;)

Aber mal Spaß beiseite: Ich denke, dass hier eine ganze Menge Anbieter zumindest mitlesen und manchmal auch mitschreiben. (Wie ich halt auch...) Es sollte bloß m.E. aber dann z.B. durch die Signatur erkennbar werden, um wen es sich dabei "im echten Leben" eigentlich handelt und für welches Unternehmen sie stehen.

Viele Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 45
  • Erstellt
  • Letzte Antwort
  • Community Manager

Nein. Ich meinte keine als normalen Nutzer "verkleideten" Mitarbeiter oder Beauftragten von Anbietern. Hier verdeckt tätig zu werden (was auch manchmal versucht wird, aber meist schnell auffällt) verurteile ich auf das Schärfste und wird auch nicht akzeptiert.

Was ich meine, sind Mitarbeiter von Anbietern, die dies in Ihrem Statusfeld und auch in der Signatur klar zum Ausdruck bringen, sich aber auch aktiv in die Diskussionen einbringen und auch vom Stil her (zum Beispiel dem Du) anpassen.

Ein sehr gutes Beispiel ist dafür meiner Meinung nach der Twitter-Account der FernUni Hagen - der sehr gut angenommen wird:

http://twitter.com/#!/fernunihagen

Auch da ist ganz deutlich, dass es sich um ein offizielles Angebot handelt. Aber der Betreuer des Accounts interagiert eben nicht von oben herab, sondern beteiligt sich an Diskussionen, sagt auch mal seine Meinung oder nennt ein Off-Topic Thema.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Ich würde gerne - auch wenn der Thread schon steinalt ist - noch etwas hierzu sagen:

Im "wahren Leben" nutze ich gerne und häufig "Sie". Als Kind wurde mir schon beigebracht, dass das nicht nur höflich sondern auch eine Form des Respekts gegenüber Erwachsenen ist. Das hat sich mit der Tatsache, dass ich selbst inzwischen erwachsen bin, nciht geändert. Im Normalfall biete ich das "Du" den Leuten an, die direkt mit mir zusammenarbeiten, aber hier auch nicht jedem. Geht es um ein Kundenverhältnis, warte ich ab, wie der Kunde agiert - er ist hier für mich ausschlaggebend über "Du" oder "Sie".

Im Internet - also hauptsächlich in Foren - ist es im Allgemeinen bei mir anders: Da die meisten Foren, welche ich besuche, als Topic "Freizeitaktivitäten" haben, agiere ich hier schon garnicht als "ich", sondern als eine Art Pseudonym. Daher auch ein Nickname. Die meisten Mitschreiber machen das ähnlich, auch wenn man einige vom Realnamen her sogar kennt. Dort verwende ich auch das Du - ohne Ausnahme.

FI.de ist jetzt aber kein reines Freizeitforum - wir Markus schon geschrieben hat, sind hier auch Anbieter, Professoren oder "reale Menschen" beruflich unterwegs. Da stört mich auch das offiziellere "Sie" nicht, sofern ich weiss, dass es gewünscht wird. Dieser "Wunsch" muss allerdings deutlich gemacht werden - meist genügt es schon, wenn ich als Leser gesiezt werde. Darauf reagiere ich im Allgemeinen ebenfalls mit "Sie".

Witzeln kann man ja deswegen immer noch gemeinsam, oder Frau Kanzler? ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Thread schon wiederbelebt ist, stelle ich auch mal kurz eine Frage, die sich mir schon länger stellt.

Wenn ich zB auf ein Posting von Frau Kanzler antworte, bin ich mir unsicher, wie es da mit der Anrede gewünscht ist. Normalerweise duze ich hier alle, wenn ich aber selbst gesiezt werde, empfinde ich es als unhöflich dann zu duzen.

Wie möchten denn die 'Betroffenen' angesprochen werden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Also wenn sich hier jemand als normaler Benutzer (Interessent, Fernstudent) registriert, wird er von mir geduzt.

Wenn mich aber jemand aus einer anderen Gruppe in einer "professionellen Rolle" bewusst mit Sie anredet und ggf. auch noch mit Vor- und Nachnamen unterschreibt, dann antworte ich selbstverständlich auch mit "Sie".

Wenn ich zB auf ein Posting von Frau Kanzler antworte, bin ich mir unsicher, wie es da mit der Anrede gewünscht ist.

Frau Kanzler hat denke ich deutlich gemacht, dass sie hier das "Sie" bevorzugt, also würde ich auch empfehlen, in dieser Form zu antworten.

Viele Grüße

Markus

PS: Und da soll noch einer sagen, dass das Thema nicht kompliziert wäre ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich mache persönlich keinen Unterschied ob ich Studierende an der Hochschule mit Sie anrede oder hier im Forum. Das Sie ist aus meiner Sicht nicht unhöflich sondern "formeller" als das Du und je nach Situation auch angemessener. Im Berufsleben bin ich es aufgrund meiner Funktion auch gewohnt, das Sie als übliche Anrede zu gebrauchen.

Mit Du von Fremden angesprochen zu werden ist für mich grundsätzlich befremdlich, egal ob Face to Face oder im Web.

Das hängt aber immer von der Rolle ab, die jemand einnimmt. Da ich selbst auch berufsbegleitend studiere, nehme ich dort die Rolle des Studierenden ein und käme nicht auf die Idee, Kommilitonen zu siezen. Dort war das Du untereinander sofort für alle klar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich zB auf ein Posting von Frau Kanzler antworte, bin ich mir unsicher, wie es da mit der Anrede gewünscht ist.

In diesem Fall würde ich beim "Sie" bleiben, weil es eindeutig ist, wobei mich das nicht stört.

PS: Und da soll noch einer sagen, dass das Thema nicht kompliziert wäre.

Eigentlich trifft für Foren zu: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch heraus.

Grundsätzlich würde ich eher jemanden siezen als zu duzen. Was sich dann später entwickelt, ist eine andere Geschichte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.



×
×
  • Neu erstellen...