Zum Inhalt springen

Hat Guttenberg seine Doktorarbeit geklaut?


MuS
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Euer Geplänkel will ich mal außen vor halten.

 

vor 8 Stunden hat developer geschrieben:

Sein Jura-Studium hat er übrigens mit dem 1. Staatsexamen beendet, er ist also nicht einmal Volljurist. 

Aber Holla, das ist mal eine Aussage: Nicht einmal Volljurist.

 

Da frage ich mich ehrlich, ob Du da nicht etwas über das Ziel herausgeschossen bist.

Zudem verwechselst Du da auch irgendwie Studiengangs- mit Laufbahnprüfungen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden hat developer geschrieben:

Joa, Klausuren verlieren, sich dann Noten auszudenken und damit als Kollateralschaden auch die Studierenden vor mögliche Probleme zu stellen, denen dann plötzlich eine akademische Prüfungsleistung wegbricht, die sie ggf. für Auslandssemester, Bafög etc. brauchen. Das ist natürlich alles nur ein peinliches Missgeschick, ganz klar.

 

Da ist vieles offensichtlich sehr merkwürdig und unstimmig, wie so oft im Leben wenn etwas schief gelaufen ist. Aber was hat das mit einem "überführten Betrüger" zu tun?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden hat WiInfo geschrieben:

 

Da frage ich mich ehrlich, ob Du da nicht etwas über das Ziel herausgeschossen bist.

Zudem verwechselst Du da auch irgendwie Studiengangs- mit Laufbahnprüfungen.

 

Unglückliche Formulierung. Es ging mir um die Aussage, dass ein Mann mit so einem Lebenslauf ja sicher nicht in diese Position gekommen wäre. Die Aussage, dass er "nicht mal" Volljurist ist, steht für sich gesehen auf etwas losem Grund. In der Summe, also im Kontext seiner gesamtem akademischen und beruflichen Laufbahn, ist Laschet aber das lebende Beispiel dafür, dass man auch als Mann nichts besonderes geleistet haben muss, um sich dahin zu manövrieren. Vitamin B und gutes Timing genügen.

 

Mal davon abgesehen, dass ich übrigens nicht weiß, was das Geschlecht in der Diskussion überhaupt zu suchen hat. Aber gut, das ist einfahc nur ein weiterer absurder Punkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag weder Laschet, noch Baerbock. Dass es sich um eine gezielte Kampagne handelt, ist aber sowas von lächerlich. Dass man Autoren ohne Zitatskennzeichnung nicht Wort für Wort übernehmen sollte, lernt man in der 6-8. Klasse. Mir egal, ob dies juristisch irgendeine Bedeutung hat. Es verstößt gegen meine Vorstellungen von Moral. Wer so verdammt unfähig ist, sollte in meinen Augen kein Land regieren. 

 

Genau wie man sich über Spenden der FDP aufregt, aber selbst von einem Bitcoin-Millionär 1 Mio. einstreicht...Schuld sind immer die anderen. Und die zwangsalimentierten, mittlerweile absolut linken Staatsmedien unterstützen im Wahlkampf wo es nur geht. Echt schlimm.

 

Ich bete für eine gelbe Beteiligung...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.7.2021 um 16:17 hat polli_on_the_go geschrieben:

Wie wäre es, wenn wir einfach aus der Politik raus wieder zum mehr akademiscjen Teil des Threads zurückkehren. Politik und die IU sind einfach zwei Themen,

 

Ein gewisser Politik-Anteil möchte ja auch dem Original-Thema geschuldet sein. Aber wie kommst Du hier jetzt eigentlich auf "die IU"?

 

@DerLenny

Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten bezüglich Deiner Meldung der Plagiate, das sollte ja jetzt genau ein Monat her sein?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 42 Minuten hat WiInfo geschrieben:

wie kommst Du hier jetzt eigentlich auf "die IU"?

Man nehme nicht nur einen Teil meiner Aussage selektiv, sondern eben das, was ich gesagt habe. Die Key Words, die weggelassen wurden sind "hier im Forum". Das ist etwas anderes, als z.B. "hier im Beitrag" und spiegelt den Erfahrungswert im Forum nach ein paar Jahren Mitgliedschaft wieder zu Themen, die dazu neigen hitzig zu werden und das im Speziellen in den letzten Monaten. (Dazu muss jetzt aber auch keine Grundsatzdiskussion geführt werden)

 

Und ja, der Titel impliziert eine leichte politische Komponente, diese hatte aber im Verlauf des Themas mitnichten etwas zu tun mit der Diskussion, die sich hier zuletzt aufgeheitzt hat. FI ist zuletzt kein politisches Forum und am Ende hat der Beitrag ja bewirkt, was er sollte, die Luft hat sich abgekühlt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...