Springe zum Inhalt
Evy2011

Chancen für Quereinsteiger nach erfolgreichem Fernstudienabschuss...

Empfohlene Beiträge

In der Antwort von DAM stecken zwei Kernaussagen:

1. Es sei universitären Niveau. Das ist eine Behauptung, die sich schlecht widerlegen oder beweisen lässt (schon mangels einer einheitlichen Definition von "universitärem Niveau"), insofern ist es recht unverbindlich. Außerdem behaupten das viele Anbieter. Und dass "wissenschaftlich ausgebildeten Praktiker" (und das heißt doch einfach Leute, die irgendwann mal studiert haben) ein universitäres Niveau sicherstellen, darf bezweifelt werden. Die meisten Autoren bei ILS oder SGD haben wahrscheinlich auch studiert.

2. Eine Anerkennung von Leistungen an Universitäten ist möglich. Das ist eine starke Behauptung, für die ich gerne Belege sehen möchte. Ich glaube nicht, dass irgendeine seriöse Universität nicht-akademische Kurse anrechnet. Die Fernuni Hagen schreibt z. B. "Wenn Sie darüber hinaus Leistungen an Hochschulen erbracht haben, besteht die Möglichkeit, gleichwertige Leistungen im Master-Studiengang Informatik anrechnen zu lassen.[...] Leistungen aus schulischen oder beruflichen Ausbildungsgängen, die keine Studiengänge sind, können nicht angerechnet werden." Das dürfte überall so sein. Wer sich auf diese Aussage von DAM verlässt, hat gute Chancen, verlassen zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

I

1. Es sei universitären Niveau. Das ist eine Behauptung, die sich schlecht widerlegen oder beweisen lässt (schon mangels einer einheitlichen Definition von "universitärem Niveau"), insofern ist es recht unverbindlich. Außerdem behaupten das viele Anbieter.

Das erinnert an die VWA-Werbung. Da wird es noch etwas deutlicher betont.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ihr seid alle ja noch kritischer als ich selbst! Trotzdem tendiere ich immer noch für die DAM.

Ich hatte ja bei der SGD einige Fragen per Mail gestellt und um weitere Infos zum Kurs "Personalfachkauffrau/IHK" gestellt. Die Infos wurden mir zugesandt, auf die Fragen wurde leider nicht eingegangen. Und ich habe mit dem Informationsmaterial leider nicht zu all meinen Fragen eine Antwort gefunden. Ich will die SGD auf keinen Fall schlecht machen (schließlich habe ich dort bereits 2 Kurse belegt und war SEHR zufrieden). Ich denke, dass sie einfach meine Fragen übersehen haben, weil meine Mail erstmal intern an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet wurde. Ich habe mich heute für die Infos bedankt und meine Fragen nochmals gestellt, und bin mir sicher, dass ich zeitnah eine Antwort erhalten werde. Vor allem möchte ich gerne wissen, wie es sich mit Präsenzseminaren verhält und wie ich zu der für die IHK-Prüfung notwendige Ausbildereignungsprüfung komme.

Klar sollte ein Kurs mit IHK-Abschluss bei einer Einrichtung, bei der ich durchaus gute Erfahrungen gemacht habe, die bessere Wahl sein. Allerdings möchte ich ehrlich sein, mich schreckt die lange Laufzeit ab (18 Monate statt 12 wie bei der DAM) + evtl. Zusatzkurs für die Ausbildereignungsprüfung + Vorbereitung auf die IHK-Prüfung = insg. mind. 2 Jahre. Dann bin ich ein "ewiger Student" und 45 wenn ich fertig werde.

Und wenn ich auf die Antwort von Frau Kanzler am Anfang dieses Beitrags zurückdenke,

Ich kenne einige Leute mit langer Erfahrung im Recruitingbereich, die in die "normale" Personalarbeit wechseln wollen bzw. darüber nachdenken. Für jeden, der es (auch mit entsprechender Ausbildung) versucht, ist es schwer. Denn Recruiting stellt eben nur einen sehr kleinen Teil der Aufgaben dar, die in einer Personalabteilung anfallen.

Ich weiß ja auch nicht, wieviel Sie im Moment verdienen. Sie müssen aber vermutlich mit Gehaltseinbußen rechnen, denn Sie werden ja nicht gleich eine "gehobenen" Position erreichen, sondern Sie werden in Teilen wieder Anfängerin sein.

Sabine Kanzler

dann sehe ich wenig Chancen für mich, in der Personalabteilung eines Mittelständers eine passende, auch gutbezahlte Stelle zu bekommen. Trotz IHK-Abschluss. Ich habe Bedenken, mir die ganze Mühe 2 Jahre lang zu machen, am Ende vielleicht für nichts… Bei einem Personaldienstleister jedoch hätte ich mit meinen Erfahrungen im Bereich Recruiting ganz sicher immer eine Chance, und mit einem ergänzenden Know-how-Aufbau im Bereich HRM wäre ich auf jeden Fall mehr Wert für einen Arbeitgeber als ohne. Zumindest in der Personaldienstleistungsbranche, da sie auch gerne Quereinsteiger nehmen.

Wenn ich schon die Richtung „Personaldienstleister“ wähle, was ich mir sehr gut vorstellen könnte, dann könnte ich mir auch durchaus vorstellen, je nachdem wie es mit dem HRM-Kurs bei der DAM läuft und ob ich bis dahin einen Jobwechsel anstrebe (was im Moment noch nicht der Fall ist), ergänzend den 3-monatigen Kurs „Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung“ bei der HSB Akademie ergänzend zu machen. Der ist nämlich mit IHK-Zertifikat und insofern auf jeden Fall anerkannt. Der Kurs alleine würde mich jedoch nicht reichen, weil er nicht so umfangreich ist wie der HRM-Kurs von der DAM mit den ganzen Modulen, die mich interessieren.

Viele Grüße

Evy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Evy,

ebenso wie du interessiere ich mich für einen Kurs beim DAM. Da du anfang des Jahres schon recht weit in deiner Entscheidungsfindung warst, wollte ich dich einmal fragen, ob du dich für oder wider die DAM entschieden hast.

Mich persönlich überzeugen auch die Studienschwerpunkte, aber zum Teil fehlen mir Informationen.

Beste Grüße,

Gjain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gjain,

ja, ich habe mich für den Kurs '"Personalmanager" bei der DAM entschieden, weil die einen sehr guten Eindruck machen und inhaltlich genau die Themenbereiche anbieten, die mich interessieren, vor allem aber auch weil ich die Module, die mich interessieren, selbst auswählen konnte.

Ich habe mich gerade letzte Woche angemeldet! Und obowohl ich mich mit Starttermin ab 1.10.2011 angemeldet habe, habe ich die Unterlagen bereits heute erhalten :-) Ich habe mir die Unterlagen gerade kurz angeschaut und mein erster Gesamteindruck ist positiv. Allerdings kann ich zum Lernmaterial, Betreuung etc. erst eine Meinung äußern, wenn ich mit dem Kurs tatsächlich beginne, und das wird bei mir leider nicht vor Oktober der Fall sein (eher Mitte Oktober), da ich bis Ende September einen Sprachkurs abschließen muss und Anfang Oktober in Urlaub bin. (Als voll Berufstätige kann ich leider nicht beide Kurse parallel machen, da mir die Zeit sonst nicht reicht).

Ich werde auf jeden Fall meine Erfahrungsberichte hier posten, vielleicht kann ich anderen Interessenten in Zukunft bei der Entscheidung damit helfen.

Viele Grüße,

Evy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Evy,

auch ich werde mich nächstes Jahr für die DAM entscheiden. Auch wenn es kein IHK Abschluß ist, bin ich sicher

der Kurs hilft uns weiter.

Ich habe mit sehr mit den Kursen beschäftigt und wollte auch schon länger anfangen, habe mich aber zuerst für

das Personal Coach Studium bei der SGD entschieden.

Was mir an der DAM gefällt ist einfach das Kursangebot, welches man sich selber zusammenstellen kann. Ein

adäquates Fernstudium wäre noch von der AKAD "Zertifikatstudium Personalmanagement auf Bachelor Niveau".

Ich wäre froh Evy, wenn du hier über deinen Kurs posten könntest. Vielleicht kannst du ja auch andere aus der

DAM dazu motivieren. Das würde es einigen hier leichter machen.

LG Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Evy und Susanne,

habe heute meine Anmeldung für die DAM abgeschickt - mich hat auch einfach das Kursangebot überzeugt. Es wird aber bei mir Management werden. Hoffe, dass ich nebenbei die Zeit finde, darüber zu berichten. In der Zwischenzeit freue ich mich schon einmal auf mein Paket.

Viele Grüße,

Gjain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susanne und Gjain,

super, dann sind wir ja 3!! Ja, wir müssen alle 3 hier berichten, leider stehen bisher keine Erfahrungsberichte von DAM Studenten hier, das müssen wir ändern :-)

LG + viel Spaß + Glück beim Lernen!!

Evy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wo bleiben die Erfahrungen? Würde mich sehr interessieren, bin nämlich am Überlegen Kulturmanagement zu belegen.

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr beiden,

habe mich zum 1.12. angemeldet. Werde mich dann ab Januar mal melden, vorher macht es keinen Sinn. Was ist denn mit Euch beiden, noch keine Erfahrungen gemacht??:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...