Springe zum Inhalt
Diablo

Hilfe zur richtigen Studienwahl Bereich Finanzen/Versicherung/Verkauf

Empfohlene Beiträge

Danke ihnen erst mal für die ganzen Antworten hier. Ist echt toll zu wissen das es Hilfe da draußen gibt :-)

Das wäre prinzipiell kein Argument, da man ja berufsbegleitend per Fernstudium z.B. studieren kann.

Ja ich verbinde immer das Wort "studieren" mit Leute die nach dem ABi studieren gehen und die Schulbank täglich drücken :-)

Ich bin bereit alles dafür zu tun aber ohne mein Job aufgeben zu müssen. Ich kann dann nachdem ich Feierabend habe lernen oder es gibt ja auch wie ich gelesen habe auch Weiterbildungen wo man am Wochenende in eine "Schule" muss. Da wäre alles kein Problem für mich.

Ich kenne auch einige, die z.B. den Bilanzbuchhalter nicht geschafft haben. Aber soweit ich es mitbekommen habe, haben sich diejenigen auch nicht voll dafür eingesetzt oder waren durch private Probleme abgelenkt. Das heißt nicht, dass die Prüfung so schwer sein muß, dass man sie nicht schafft.

Das stimmt schon es liegt immer an einem selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das haben damals 4 oder 5 meiner Ex Kollegen in ihrer Vergangenheit versucht gehabt und keiner hatte es geschafft :-(

Soll sehr sehr schwer sein. Deswegen meine Angst :-(

und ich kenne Leute, die es geschafft haben - also der richtigen Motivation ist es durchaus machbar. Und sieh es mal so: wenn es jeder schaffen würde, hätte die Fortbildung keinen Wert mehr...

Nur wo komme ich mit der jetzigen Erfahrungen und einer eventuellen guten Weiterbildung hin und gut rein? Was wäre Zukunft sicher für die nächsten 15-20 Jahre an Weiterbildung?

das Problem ist: es gibt nicht die richtige Weiterbildung. Du musst die Weiterbildung finden, die für dich die richtige ist. Dazu musst du zuerst mal genau wissen, wo bist und wo du hinwillst. Dann kannst du rausfinden, welchen Kenntnisse/Fortbildungen etc. für solche Stelllen in der Regel gefordert werden. Und genau die dann machen.

Vergleich es mal mit dem Autofahren: wenn du und ich jetzt nach Paris fahren wollten, müsste jeder von uns einen anderen Weg fahren, weil wir von verschiedenen Orten starten. Und wenn du jetzt sagst, Paris reizt mich nicht, ich will nach London, musst du wieder einen anderen Weg fahren. Und wenn du den gleichen Weg wählst wie ich, kommst du entweder an einem Ziel an, zu dem du gar nicht wolltest (Paris statt London) oder du verfährst dich komplett und landest in der Pampa weil die Richtungsangaben, die mich nach Paris führen für dich gar nicht stimmen (weil wir an verschiedenen Orten leben).

also:

wo bist du? du hast zwei Ausbildungen, einen ungekündigten Job, kannst mit Menschen umgehen, kannst mit dem PC umgehen......etc.

wo willst du hin? Bürotätigkeit - aber welche? Vertrieb, aber kein Verkauf, kein Versicherungsaußendienst mehr usw.

versuch mal, dir über diese Punkte Klarheit zu verschaffen. Schreib's dir auf. Sprich mit Frau, Freundin, Freunden, Chef etc. darüber, was du besonders gut kannst, was sie an dir schätzen. Und lies Stellenanzeigen - pass mal auf, welche Stellen dich besonders interessieren, überleg wieso und achte darauf, welche Anforderungen dort gestellt werden.

Dann bist du schon einen großen Schritt weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dadi das war toll aufgefasst ja.

also:

wo bist du? du hast zwei Ausbildungen, einen ungekündigten Job, kannst mit Menschen umgehen, kannst mit dem PC umgehen......etc.

wo willst du hin? Bürotätigkeit - aber welche? Vertrieb, aber kein Verkauf, kein Versicherungsaußendienst mehr usw.

Das ist doch mein Problem. Seit 2008 geht das schon so. Ich kann mich nicht entscheiden und daher hoffe ich mir das ihr mir helfen könnt das richtige zu finden. Ich bitte euch drum :-(

Hier sind ja viele Erfahrene und Profis unterwegs die einen vielleicht durch fragen und antworten heraus bekommen, was ich anfangen könnte zwecks Weiterbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mich nicht entscheiden und daher hoffe ich mir das ihr mir helfen könnt das richtige zu finden. Ich bitte euch drum :-(

Hier sind ja viele Erfahrene und Profis unterwegs die einen vielleicht durch fragen und antworten heraus bekommen, was ich anfangen könnte zwecks Weiterbildung.

diese Entscheidung kann dir aber niemand abnehmen - es ist dein Leben, nicht unseres.

vielleicht willst du mal ne Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen, oder vielleicht wäre auch ein professionelles Coaching das richtige für dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
diese Entscheidung kann dir aber niemand abnehmen - es ist dein Leben, nicht unseres.

Klar es ist ja auch meine Entscheidung.

Aber man kann ja durch Erfahrung und durch viele Antworten die man dann durch viele Fragen später raus bekommt einschätzen und einordnen aha das alles passt zu diesem Berufsbild/Weiterbildung.

oder vielleicht wäre auch ein professionelles Coaching das richtige für dich.

Was kostet denn so was?

Ich mag nicht zur Agentur für Arbeit. Ich halte von diesen nicht viel. Weil ich denke die sind täglich so genervt von allem das Sie auf die Bedürfnisse des einzelnen gar nicht wirklich eingehen.

Gibt es denn nichts im Postleitzahlen Bereich 63... oder Rund um...wo man eine staatliche Abenschulde oder am Wochenende besuchen kann zwecks Weiterbildung?

Hier gibt es für Betriebswirte und Techniker die Schule und ist völlig kostenlos :-(

Bearbeitet von Diablo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So lange Sie nicht wissen, was es denn nun sein soll, werden Sie auch bei der Suche nach einem Anbieter nicht sehr erfolgreich sein.

Ich schreib jetzt mal ein paar Worte, die nicht richtig nett sind - aber ich würde sie nicht schreiben, wenn ich Ihr Anliegen nicht ernst nehmen würde. Das vorweg!

Im Augenblick kommen Sie mir vor wie ein kleiner Junge, der immer wieder "Ich will aber....!" ruft und auch zwischendurch mit dem Fuß aufstampft. Das hilft aber nichts. Sie werden keine sichere und zukunftsfähige Lösung von irgendjemandem hier präsentiert kommen können.

Was nützt es Ihnen, wenn Ihnen jemand sagt "Mach Weiterbildung XYZ beim Anbieter 123 und alles wird gut." Vielleicht hätten Sie ja sogar Glück und Sie würden einen Job damit bekommen, vielleicht wäre das aber auch eine totale Fehlentscheidung und Sie hätten viel Zeit und Geld für nichts investiert.

Sie können auch nicht erwarten, dass Sie hier durch die Nutzer dieser Plattform ein professionelles Coaching hier im öffentlichen Raum bekommen können. Die Fragen, die Sie sich stellen sollten, habe ich kurz skizziert, Dadi hat das auch noch weiter ausgeführt, ich habe Ihnen mein Buch als mögliches Arbeitsmittel genannt, gehen Sie in eine Bücherei, da finden Sie vielleicht auch noch anderes an Literatur dazu.

Machen - sich wirklich drum kümmern! - müssen Sie alleine. Und meine Erfahrung zeigt, dass so ziemlich jeder, der sein Thema "Berufliche Entwicklung" ernsthaft und systematisch angeht, seine Entscheidungen mit gutem Gefühl trifft.

Viel Erfolg!

Sabine Kanzler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wenn doch jeder gleich wüsste was er braucht was für ihn das richtige ist wäre doch niemand hier im Forum oder fragt nach Rat. Das doch Logisch oder? Daher kommt man ja in solche Foren um Denkanstöße zu bekommen durch Erfahrungen u.s.w.

Ich habe ja gesagt was ich kann zu was ich Lust hätte und zu was nicht.

Da es 1000ende Weiterbildungen gibt und 1000 Berufe erhofft man sich ja Denkstöße/Ratschläge/Empfehlungen wo vielleicht jemand sagt schau dir mal diese Weiterbildung an lese dir das mal durch..

An so was habe ich gedacht. Mir soll sicherlich nicht jemand die Entscheidung nehmen das werde so oder so ich tun müssen. Aber da es ja da draußen viele gibt die vielleicht ähnliche Situationen hatten oder Erfahrungen mit Weiterbildungen oder Erfahrungen mit vielen hat habe ich einfach nur gehofft wie oben beschrieben das man mir Tipps gibt was ich nachschlagen könnte was zutreffen könnte für mich. Wenn jemand schriebt er tüfftelt gern an Autos ratet ihr diesem Menschen doch sicherlich geh in den KFZ Bereich schau dir das mal an und folgendes. Und nichts mehr hab ich doch nur gesucht :-(

Ich interessiere mich für die Weiterbildung Geprüfter Verkaufsleiter http://www.sgd.de/wirtschaft/verkaufsleiter.php.

Hat das schon jemand hier anwesenden gemacht? Angenommen man hat das super toll erfolgreich abgeschlossen was kann man dann erwarten in welchen Bereich kann ich damit kommen?

Ist das nun konkreter?

Da ich mein Versicherungsfachmann gelernt habe, in Verbindung mit dem Geprüften Verkaufsleiter ist das eine gute Kombination um nach Abschluss was vernünftiges zu finden?

Wenn ja in welche Bereiche kann ich dann durch den Abschluss des Gepr. Verkaufsleiter?

Welches Berufsspektrum öffnet mir dann das ganze?

Und wird das von Firmen überhaupt anerkannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat das schon jemand hier anwesenden gemacht? Angenommen man hat das super toll erfolgreich abgeschlossen was kann man dann erwarten in welchen Bereich kann ich damit kommen?

alles und nix - kommt ganz auf dich an - und auf den AG, bei dem du dich bewirbst....dürfte aber eher unbekannt und daher auf von eher geringem Wert sein.

ist aber meiner Meinung die falsche Frage...

die Frage ist doch vielmehr: in welchem Bereich willst du unterkommen?

nochmals zu dem Beispiel mit dem Autofahren: du fragst im Moment, ob du besser zu Fuß gehst oder mit dem Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug fahren sollst. Diese Frage können wir aber nur beantworten, wenn du dein Ziel nennst. Wenn dein Ziel nur 500 m weit entfernt ist, kannst du getrost zu Fuß gehen. Wenn du aber nach New York willst, wäre das eher die falsche Lösung.

Deshalb nochmals die Frage (ist gar nicht so einfach, ich weiß): WO WILLST DU HIN? wenn du die Antwort darauf weißt, kannst du auch das beste Verkehrsmittel (=Weiterbildung) abschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dadi Sie schreiben folgendes:

Deshalb nochmals die Frage (ist gar nicht so einfach, ich weiß): WO WILLST DU HIN? wenn du die Antwort darauf weißt, kannst du auch das beste Verkehrsmittel (=Weiterbildung) abschätzen.

Die Antwort gab ich schon im Beitrag Nr. 9

Ich möchte am liebsten in einem Büro arbeiten. In einem Team. Am PC. Ob es dann als Sachbearbeiter ist oder in einem Versicherungsunternehmen oder in einem Markt das wäre denke ich mal für mich egal. Denke ich bin so motiviert das ich vieles schnell lernen werde. Mir macht arbeiten am PC besonders viel spaß. Ich kann gut mit Menschen. Ich kann Menschen auch gut zu was motivieren.

Ich würde gerne wissen ob Zertifikat Geprüfter Verkaufsleiter einen nutzen hat bei Arbeitgeber die dann denken Wow und erkennen das an um in einen Job anfangen zu können. Verkaufsleiter ist ja auch ein breites Spektrum. Was und wohin kann ich dann hin wenn ich das Zertifikat habe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verkaufs"leiter" ist ja - wenn ich das richtig verstehe - eine Führungsposition. Und auf so etwas bewirbt man sich und bekommt den Job, weil er einem zugetraut wird, man bildet sich aber nicht fort auf solch eine Position.

Der Einstieg wäre dann in irgendeinem Bereich im Vertrieb/Verkauf, dann arbeitet man dort und bewirbt sich dafür.

Ich füge noch mal hinzu: Sie haben wenig Vorstellungen, wie der Arbeitsmarkt "tickt". Sie sollten sich einfach damit mehr beschäftigen, dann finden Sie die Lösung für Ihr Problem schon.

Bearbeitet von KanzlerCoaching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...