Springe zum Inhalt
Wendy

Deutsche Unis für den Master

Empfohlene Beiträge

Wendy

Hallo,

es gab mal (von der dt. OUSA oder so) eine kleine Liste der Unis in Deutschland, die bereits erklärt hatten, definitiv Studenten von der OU zu nehmen.

Ich weiß, nach Bologna dürfte keine einen OU-Absolvent ablehnen, nur weil er OU-Absolvent ist... aber in der Praxis sieht es nun mal manchmal anders aus. Mir gehts eigentlich nur darum, wer von selbst sofort bei OUlern zustimmen würde.

Gibt es diese Liste noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

krypt0lady

Solch eine Liste gibt es nicht und wird es auch nie geben, denn die Entscheidung, ob ein Absolvent der OU sich an einer deutschen Uni für einen Masterstudiengang einschreiben kann, ist, wie bei jedem Studenten einer deutschen Uni, der die Uni wechselt, eine individuelle Entscheidung der jeweiligen Universität.


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wendy

Es geht nicht um den Einzelfall (das wäre ja auch ein starkes Ding!!!!), sondern ums Generelle. Das ganze Forum ist voll von "ich hab da angerufen und die lehnen erstmal ab/sagen, dass es kein Problem ist".

Als ich anfing, vor 2,5 Jahren etwa, gab es eine Liste von "irgendwem", der die Unis durchtelefoniert hat und nach den ersten Reaktionen gefragt hat.

Es mag sein, dass es nicht die OUSA war, aber diese Liste gab es definitiv, wenn sie auch vielleicht nicht öffentlich im Forum war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BuddyChinaski

Die OU ist eine anerkannte Universität und grundsätzlich ist jede Universität in Deutschland dazu bereit Bachelor Absolventen der OU in ein Master Studium aufzunehmen. Wie aber bereits von krypt0lady beschrieben ist es letztendlich eine individuelle Entscheidung der aufnehmenden Universität. Je nach Masterstudiengang werden entsprechende Aufnahmekriterien geprüft, dabei spielt es weniger eine Rolle ob der Bewerber von der OU kommt oder von Uni XY, sondern die Studienrichtung, die Abschlussnote, die Berufserfahrung, soziales Engagement etc.

Aus meiner persönlichen Erfahrung sehe ich keine Probleme mit einem Abschluss der OU an einer deutschen Uni für einen Master zugelassen zu werden, nicht mehr und nicht weniger als mit einem Abschluss einer anderen Uni

Gruß

Buddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krypt0lady

Generell ermöglicht ein Bachelor (hons) einer jeden britischen Hochschule auch zu einem Studium an einer deutschen Uni. Dazu bedarf es keiner Liste. Ich habe solch eine Liste auch nicht gesehen.

Am Besten frägst Du bei den Unis, die Dich interessieren selbst nach. Es gibt im Internet einige Verzeichnisse mit Masterstudiengängen und dort steht auch dabei ob diese Studiengänge konsekutiv oder nichtkonsekutiv sind.

Wenn Du dann bei der Uni anrufst, dann am Besten bei der Stelle für internationale Studenten, da die nach meiner Erfahrung wissen wo sie nachschauen müssen, um zu wissen, ob der Abschluss anerkannt wird.

Da kannst natürlich auch eine schriftliche Anfrage stellen und Deine Academic Student Summary beilegen (das habe ich seiner Zeit gemacht).

Und natürlich geht es immer um eine individuelle Entscheidung, denn nicht jeder Student hat das gleiche studiert. Aber das ist wie ich schon sagte, bei deutschen Studienplatzwechsler genauso und kein Grund zur Aufregung.


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jedi

Vermutlich ging es um die Frage der Zulassung zum Master, wenn jemand an der OU den Bachelor verliehen bekommen und vorher kein Abitur hat.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BuddyChinaski

Auch in Deutschland kann man ohne Abitur studieren. Und ein in Deutschland erworbener Bachelor-Abschluss ohne vorheriges Abitur ermöglicht auch den Zugang zum Master. Warum sollte das mit einem Bachelor der OU anders sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chbrandl

Ja es ging um Absolventen von Berufsakademien mit Ergänzungsabschluss Bachelor der OU, die Fernuni Hagen wollte/will Studenten mit einem Abschluss in dieser Kombination nicht aufnehmen.

Mir ist bekannt dass folgende Universitäten / Fachhochschulen mich mit meinem OU Abschluss zum Masterstudium ohne viel Diskussion aufnehmen würden :

FernUNI Hagen

Universität Wien

Technikum Wien

Jedoch ist es wie vorher bereits gesagt so, dass dies eine Einzelfallentscheidung ist und im Regelfall keine rechtliche allgemeine Bedeutung hat. Die Universitäten könnten rein theoretisch auch eine Ablehnung aussprechen. Dies hängt von der jeweiligen Zulassungsstelle ab. Es kann auch sein, das Ergänzungsprüfungen vorgeschrieben werden.

lG

Christopher


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wendy

Ja, ich glaube, ich hab mich nicht ganz verständlich ausgedrückt.

Klar basiert die Entscheidung auf Abschlussnote, Person, Praktika, Studieninhalte etc. etc. :-)

Aber ich lese hier halt ab und an, Uni xy hat erstmal pauschal abgelehnt, zuletzt die TUM (?). Dass das Ganze rechtlich im Normalfall nicht geht, ist zwar klar, allerdings ging es mir darum, dass ich nicht wochen - und monatelange Diskussionen führen will, sondern gerne sehr schnell einen Masterplatz haben würde - und da wäre losgelöst von der Einzelfallentscheidung (die mich auch als Bachelor-Absolvent an der Uni Köln bei der Bewerbung für einen Masterplatz an der Uni Kön treffen würde) eine Uni besser, die generell Ahnung von der OU hat und sich schon mal damit beschäftigt an.

Ergänzungsprüfungen oder das Wiederholen von ein paar wenigen Bachelor-Inhalten sich an sich ja nichts Schlimmes, das trifft die meisten unifremden Master-Bewerber..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krypt0lady
Aber ich lese hier halt ab und an, Uni xy hat erstmal pauschal abgelehnt, zuletzt die TUM (?).

Derjenige hatte doch noch kein Studium an der OU angefangen, kein Wunder, dass die Uni erstmal per se keine Zusage geben konnte, den sie hatte ja keine Entscheidungsgrundlage.


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung