Springe zum Inhalt
kati1203

Ist das Studium Betriebswirtschaft am Standort Mannheim zum empfehlen?

Empfohlene Beiträge

kati1203

Hallo,

ich habe bis vor einer Woche noch ein Fernstudium an der FH KL/ZW absolviert. Dies habe ich aus folgenden Gründen abgebrochen:

- Lehrbriefe kommen ca. 3 Monate vor Klausurtermin

- Dozenten sind nicht erreichbar oder schlecht

- Lehrbriefe sind nicht komplett ist ein harter Kampf bis man alles zusammen hat

- Sehr schlechte Organisation

- meiner Meinung nach wird zu viel von einem Fernstudent der noch einen Vollzeit Job hat abverlangt

- max. 5 Präsenstage bis zur Klausur

usw.

Durch das Internet bin ich jetzt bei der Seite von Diploma gelandet. Ich möchte nun wissen, ob das Studium in Mannheim zu empfehlen ist oder eher nicht? Es sind ja alle 14 Tagen Präsensveranstaltungen, welche mir dieses Studium eventuell vereinfachen würden. Sind die Fächer Mathematik und Statistik machbar oder wie an der FH KL so ausgelegt das jeder gleich aufhört?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen da ich mitlerweile in Sache Weiterbildung und Studium am verzweifeln bin.

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Tinka

Hallo Kati,

ich habe in Mannheim studiert, allerdings nicht BWL, kann dir aber zu deinen aufgeführten Gründen mitteilen, wie ich es bei DIPLOMA erlebt habe:

- Lehrbriefe kommen ca. 3 Monate vor Klausurtermin

Die Studienbriefe erhielt ich 4-6 Wochen vor Semesterbeginn und zwar alle, die ich für das Semester benötigte auf einmal.

- Dozenten sind nicht erreichbar oder schlecht

Ich habe nur zu vier Dozenten Kontakt gesucht. Auf Emails wurde mir binnen 1-4 Tage geantwortet. Eine Dozentin hatte werktags abends eine feste telefonische Studentensprechstunde, die ich öfter genutzt habe.

- Lehrbriefe sind nicht komplett ist ein harter Kampf bis man alles zusammen hat

Ich bekam, wie gesagt, das Material in einer Postsendung. Die Skripte wurden allerdings oft durch eigene Skripte der Dozenten ergänzt und zu den Präsenzen verteilt. Wenn man mal nicht da war, nahmen Studikollegen das Material mit oder mailten es.

- Sehr schlechte Organisation

Ich hatte an der Organisation nicht zu beanstanden.

- meiner Meinung nach wird zu viel von einem Fernstudent der noch einen Vollzeit Job hat abverlangt

Das ist eine persönliche Auslegungssache. Ein Studium neben dem Beruf ist kein Zuckerschlecken. Ich kam mit dem Studium neben meiner Vollzeitstelle mal besser, mal schlechter zurecht. Besonders als die Klausuren geballt kamen, Haus- und Diplomarbeit anzufertigen waren, hatte ich ziemlichen Stress, und musste mich selbst sehr gut strukturieren. Im Job habe ich volle Leistung gebracht, aber die Wochenenden gingen oft für Präsenzen oder zum Lernen drauf. Auch war ich während des Studiums zwei Jahre nicht im Urlaub, da ich diesen sehr oft zum Lernen genutzt hatte.

- max. 5 Präsenstage bis zur Klausur

Im Infomaterial von DIPLOMA steht zu jedem Fach der Umfang der Präsenzen.

Sind die Fächer Mathematik und Statistik machbar oder wie an der FH KL so ausgelegt das jeder gleich aufhört?

Das ist ebenso Auslegungssache. Ich hatte nur Statistik. Beim ersten Versuch bin ich durchgefallen. Es war meine erste Klausur an der DIPLOMA, ich hatte den Schwierigkeitsgrad unterschätzt und viel zu wenig gelernt. Ich muss dazu sagen, das ich auch nicht gerade ein mathematisches Genie bin. Für den zweiten Versuch hatte ich viel gelernt und bekam eine 2,3. Alle anderen Klausuren habe ich auf Anhieb geschafft, mal mit einer 1, aber auch mal mit einer 3. Die Klausuren waren allesamt fair.

Ich kann dir DIPLOMA empfehlen, aber du müsstest dazu bereit sein, die sehr regelmäßigen Präsenzveranstaltungen weitesgehend komplett zu besuchen. Gerade wegen der Präsenzen hatte ich mich für DIPLOMA entschieden, aber es mag sicherlich Studenten geben, denen wäre dies zu engmaschig / zeitlich gebunden.

LG Tinka


B.Sc. Psychologie, FernUni Hagen (ab WS 2011/2012)

Diplom Ergotherapeutin (FH), DIPLOMA Hochschule (2011)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kati1203

Vielen dank für die Antwort,

Ich suche ja genau so eine Uni bei der sehr viele Präsenstage sind, weil meiner Meinung nach sind die Präsenstage besser als nur alleine daheim die Lehrbriefe durchzuarbeiten und nicht zu wissen ob man alles richtig lernt. Wie gesagt mit einer Uni ohne viele Präsenstage habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tinka

Na dann wäre das doch was für dich :)

Rufe doch mal im Sekreteriat in Mannheim an, evtl. kannst du dir das Studienzentrum vor Ort ansehen und dich mit Studenten unterhalten.

Die DIPLOMA ist keine Uni, sondern eine Fachhochschule.

LG Tinka


B.Sc. Psychologie, FernUni Hagen (ab WS 2011/2012)

Diplom Ergotherapeutin (FH), DIPLOMA Hochschule (2011)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung