Springe zum Inhalt

Durchschnittsnoten Fernstudium / Präsenzhochschule


jammjamm

Empfohlene Beiträge

Ich lese hier nur von einem Simplizissimus ...

Ich als böser Vertreter der Marktwirtschaft (die mir mein Gehalt bezahlt, meine Frau und meinen Sohn ernährt und mir mein Studium finanziert) kann das o.g. nur als "Geschwurbel" einordnen.

Die Art der Motivation (die übrigens schon wieder abgewertet wird) hat doch keinerlei Einfluss auf das Ergebnis?

Ich weiss, dass Kritik am Wirtschaftssystem in Deutschland eine lange Geschichte hat. Der böse Arbeitgeber der alle ausbeutet, mit Geld um sich wirft und das nur verdient, weil er die Mitarbeiter schlecht behandelt auf der einen... die armen Arbeitnehmer, die natürlich alles tun was sie sollen, aber nicht ernst genommen werden in ihren philosophischen Entfaltungsspielchen.

Ich finde es toll, wenn man sich (vor allem als Vertreter von ehrlicher Motivation, ehrlicher Bildung, ehrlichen marktfreiem Studieren) ein schwarz-weißes Weltbild leisten kann. Ich kann es nicht.

Wenn Du mir unterstellen willst, dass ich nicht bei meiner Sache bin, mich nicht für meinen Job, meine Kunden und meine Mitarbeiter einsetze nur weil ich in der Lage bin Nutzen und Zeit an Geldbeträgen zu messen... dann muss ich ganz klar fragen, wofür setzt Du dich denn ein?

Mehr als leere Worte aus irgend einem Elfenbeiturm kann ich in dem Posting einfach nicht entdecken!

P.S.: Inhalte vermittelt man übrigens am besten in Groß- und Kleinschreibung ... ist viel effizienter ... so als BWL gesprochen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 36
  • Created
  • Letzte Antwort

Sie sind aber schon ein bisschen unhöflich hier, nicht wahr? Und das ohne den eigenen Namen. Da lässt sich besonders gut herumholzen.

Wenn Sie mir jetzt noch sagen, wo Sie hier oder in einem anderen Forum Fragenden konkrete Auskünfte oder Einschätzungen ihrer persönlichen Situation gegeben haben und zwar einfach so, obwohl Sie die betreffenden Personen überhaupt nicht kennen, dann, aber nur dann lasse ich mir hier widerspruchslos den "Verkäuferaccount" gefallen.

Sabine Kanzler

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jaaa ... das ausklinken wäre die bessere alternative gewesen - lobbygetragen wird es eben für jede diskussion wesentlich zu unterkomplex und sachperipherierend - und das tatsächlich auch in einem 'studien'forum.

daher auch letzte antwort:

Ich als böser Vertreter (?) der Marktwirtschaft ...

Ich finde es toll, wenn man sich ... ein schwarz-weißes Weltbild leisten kann. Ich kann es nicht.

ja, was denn nun ?!

( marktwirtschaft/ nichtmarktwirtschaft? 'böse' / 'gut' ? was sind das für gedankensprünge, was haben sie mit dem thema zu tun?)

Ich weiss, dass Kritik am Wirtschaftssystem in Deutschland eine lange Geschichte hat. Der böse Arbeitgeber der alle ausbeutet, mit Geld um sich wirft und das nur verdient, weil er die Mitarbeiter schlecht behandelt auf der einen... die armen Arbeitnehmer, die natürlich alles tun was sie sollen, aber nicht ernst genommen werden in ihren philosophischen Entfaltungsspielchen.

keine ahnung, was hier für persönliche erfahrungen mit irgendwelchen 'bösen' arbeitgebern oder 'bösen' arbeitnehmern vorliegen - noch viel weniger ahnung, was dies auch nur andeutungsweise mit angeführter thematik zu tun haben soll.

Die Art der Motivation ... hat doch keinerlei Einfluss auf das Ergebnis?

Ähja ... genau das ist das Thema, die Frage damit recht zielsicher & korrekt noch einmal wiederholt.

Wenn Du mir unterstellen willst, dass ich nicht bei meiner Sache bin, mich nicht für meinen Job, meine Kunden und meine Mitarbeiter einsetze

Ich will und kann dir gar nichts unterstellen.

Es geht um Sachfdragen und dahin zu abstrahierende Untersuchungsfelder und um nichts irgendwie 'persönlich geartetes'.

nur weil ich in der Lage bin Nutzen und Zeit an Geldbeträgen zu messen...

Glückwusch, das wird in der Mittelschule spätestens zum Schwerpunktelement und es ist gut, wenn es beherrscht wird - was es mit der Thematik zu tun hat, steht wieder sehr fern.

P.S.: Inhalte vermittelt man übrigens am besten in Groß- und Kleinschreibung ... ist viel effizienter ... so als BWL gesprochen

in leichte schieflage eines paradoxons von 'inhalt' und 'form' geraten ? (aber eben auch nur als 'p.s.', denn sowas von wurscht für 'Inhaltler') ... auf bewerbungen macht es sich besser, jep.

Mehr als leere Worte ... einfach nicht entdecken

da kann ich tatsächlich kompromisslos zustimmen!

-----------

Sie sind aber schon ein bisschen unhöflich hier, nicht wahr? Und das ohne den eigenen Namen. Da lässt sich besonders gut herumholzen.

wer nicht monertär (sondern eben evtl. nur inhaltlich) profitieren will, muss dahingehend nicht adressable sein.

wer eine verkaufsanschrift braucht, um zu umsätzen zu kommen, muss diese natürlich tragen (für jeden forumserfahrenen aber eine immerwährende dissonanz bei ökonomisch codierter teilnahme und daher hier nichts besonderes).

Wenn Sie mir jetzt noch sagen, wo Sie hier oder in einem anderen Forum Fragenden konkrete Auskünfte oder Einschätzungen ihrer persönlichen Situation gegeben haben und zwar einfach so, obwohl Sie die betreffenden Personen überhaupt nicht kennen, dann, aber nur dann lasse ich mir hier widerspruchslos den "Verkäuferaccount" gefallen

Ja, sehr glaubwürdige darstellung altruistischer einsatzbereitschaft - mit vermarktungs-nick und direkter werbeverlinkung.

Sie glauben ja gar nicht, was manche menschen für andere zu leisten so willens und imstande sind - und das auch, ohne dabei ihre verkaufsangebote als aushängeschild vor sich her zu tragen, sondern tatsächlich im 'non-profit' (letzteres natürlich nur auf diese accountteilnahme bezogen, bevor wieder irgendwelche abstrusen marktwirtschaft-gut-böse-ideen verwirrten anschluss finden können)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Selbstverständlich verdient Jemand größten Respekt, wenn er tatsächlich nur aus dem Grund studiert sich und andere zu verbessern und nicht noch den Hintergedanken nach viel Kohle im Hinterkopf hat?

Hier stimme ich zu!

---

Ansonsten gefallen mir der Umgangston und die persönlichen Angriffe in diesem Thema genausowenig wie die teilweise dahingeschmierten Beiträge ohne Beachtung elementarer Regeln. Ich gebe zu, dass ich nicht in der Lage war, diesen so gleich zu verstehen.

Kontroverse Diskussionen gerne, aber bitte auf einem vernünftigen Niveau. Und persönliche Differenzen bitte ich, wenn es denn sein muss, über private Nachrichten und nicht auf der Bühne dieses Forums auszutragen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schön ist es doch, wenn man was studieren kann, das einen (zum einem wesentlichen Teil) auch interessiert - und noch besser ist es, wenn man später noch einen interessanten Job findet mit einer Tätigkeit, die Spass macht und sinnvoll ist und beim betrachten des Kontoauszuges mit dem monatlichen Salär ein Lächeln ins Gesicht zaubert :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.



×
×
  • Neu erstellen...