Springe zum Inhalt
learnit

Studium ohne Abitur - schlechte Voraussetzungen

Empfohlene Beiträge

Ich bin gespannt für was du dich entscheidest :)

Habe ähnliche Gedankengänge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

ich würde - bei Interesse an BWL - zu einer Kombi Gesundheit/Wirtschaft tendieren z. B. bei der HFH (wie schon erwähnt), aber auch bei der SRH Gesundheits- und Sozialwirtschaft http://www.fh-riedlingen.de/de/fernstudium/gesundheits-und-sozialwirtschaft/, bei Apollon http://www.apollon-hochschule.de/fernstudiengaenge/bachelor-studiengaenge/ oder etwas ähnliches...

vor einem Studium würde ich mir aber ein paar grundlegende Fragen stellen: was willst du in Zukunft beruflich machen? wo willst du hin? willst du als selbständige Physiotherapeutin in einer eigenen Praxis arbeiten? dafür ist sicherlich kein Studium nötig.... willst du das Studium aus reinem Interesse an der Sache machen? da würde ich an deiner Stelle erst mal versuchen, den Abschluss mit einer vorzeigbaren Note zu machen und dann versuchen, mich in meinem Beruf zu etablieren.

Weiterbildung ist nach meiner Meinung immer eine gute Sache......aber es ist auch sinnvoll, den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Weg zu wählen. Ein Fernstudium ist sehr anstrengend, es dauert lange, benötigt eine Menge Freizeit und ist teuer. Man sollte also vorher sehr genau darüber nachdenken und sich darüber im klaren sein, was man sich von einem Fernstudium verspricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der Fernuni Hagen gibt es das Akademiestudium. Du kannst die beiden Eingangsmodule eines Studienganges studieren und auch die Klausuren mitschreiben. Wenn Du danach ein Regelstudium aufnimmst werden diese Prüfungsleistungen anerkannt. Damit könntest Du die Zeit bis zum Abschluß Deiner Ausbildung überbrücken. Für das Akademiestudium brauchst Du keine Zeugnisse vorlegen. Du kannst Dich für das Eingangsmodul auch nach der offiziellen Einschreibefrist noch anmelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für die kaufmännischen Belange einer Selbständigkeit braucht es definitiv kein BWL-Studium.

Das denke ich auch. Allerdings ist es für die Selbständigkeit tatsächlich wichtig, kaufmännische Kenntnisse zu erwerben, aber praktischer Art. Ich würde mich an deiner Stelle zuerst in diese Richtung weiterbilden. Im besten Falle hilft dir so erworbenes Wissen später bei einem Studium in diese Richtung.

Andere Frage: Wie gut ist dein Englisch? An der Open University hättest du die Möglichkeit, ohne Abitur und auch ohne andere spezielle Voraussetzungen ein Studium zu beginnen. Weiter könntest du von dir frei gewählte Module aus Wirtschaft und dem Gesundheitsbereich kombinieren, wenn du das für sinnvoll erachtest. Allerdings ist die OU ziemlich teuer und zeitlich nur beschränkt flexibel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...