Springe zum Inhalt
Artifander

Logistikmanagement mit Bildungsgutschein realistisch?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe vor einigen Monaten mein Vollzeitstudium in einem geisteswissenschaftlichen Fach abgeschlossen und bin nun auf der Suche nach einer sinnvollen Weiterbildung, da sich der Berufseinstieg doch als deutlich schwieriger erweist als angenommen.

Den Berufseinstieg möchte ich im Bereich Logistik schaffen, da ich neben dem Studium fünf Jahre im Logistikbereich gearbeitet habe und das sehr spannend fand. Daher habe ich auch als Nebenfach im Studium bereits BWL belegt und mich im Hauptstudium auf einen Logistiklehrstuhl spezialisiert. Dennoch scheinen die Unternehmen nicht überzeugt zu sein von meinen Logistikkentnissen, wahrscheinlich da es eben trotzdem nur ein Nebenfach war.

Meine Frage ist nun zunächst, ob der Fachlehrgang Logistikmanagement des ILS über 12 Monate in diesem Zusammenhang sinnvoll wäre. Eigentlich hört er sich gut an, trotzdem bin ich unsicher, ob er wirklich eine Erweiterung meiner Kompetenzen darstellen würde, beziehungsweise was Personalleiter darüber denken würden.

Meine zweite Frage ist, ob ich mir irgendwelche Hoffnungen auf einen Bildungsgutschein von der Arbeitsagentur machen sollte aufgrund meiner Ausgangslage. Ich habe mich bereits dort angemeldet, aber noch keinen Termin für ein Beratungsgespräch bekommen. Ich kann den Kurs auch selbst finanzieren, und würde ihn auf jeden Fall gerne machen. Am liebsten würde ich gleich anfangen, weil das Bewerbungen schreiben auch nicht wirklich ausfüllend ist.

Ich möchte keinesfalls irgendwie den Staat ausbeuten und würde es verstehen wenn ich keinen Gutschein bekomme aufgrund meiner abgeschlossenen Ausbildung.

Gleichzeitig weiß ich, dass ich mir in den Arsch beißen werde, wenn ich jetzt den Kurs anfange und dann der Berater sagt, den hätte ich auch finanziert bekommen. Daher wüsste ich gerne wie hier von der Community die Chancen so eingeschätzt werden.

Ich freue mich bereits auf Erfahrungen hierzu oder einfach andere Meinungen!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

abhängig von der Tiefer der Vorkenntnisse denke ich, dass der ILS Lehrgang nicht viel Neues bringen würde, da er eher generalistisch und oberflächlich ausgelegt sein wird (Vermutung)..Logistik ist ein großer Begriff....was willdt du genau machen? Beschaffung, SCM, Fertigungssteuerung...klassische Transportlogistik? Wie iel zeit willst du investieren? Denke mal, da du einsteigen willst ins Berufsleben eher max 1/2 Jahr?

INteressehalber: was heisst am Lehrstuhl Logistik etwas gemacht? Kann ich mir grad nicht recht ausmalen bei Geisteswissenschaften. Viel Erfolg beim Bewerben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadja,

danke für deine schnelle Antwort ;)

Es gibt mehrere Bereiche in denen ich mir vorstellen kann zu arbeiten. Ganz oben auf der Liste steht Lagerlogistik, das ist es auch was ich neben dem Studium bereits gemacht habe, aber auch Transportlogistik spricht mich an. Grundsätzlich auf jeden Fall eher operative Logistik, wo ich nicht nur in meinem Büro sitze sondern auch persönlich mit den Leuten zu tun habe. Dementsprechend bewerbe ich mich auch hauptsächlich auf Assistenzstellen der Lagerleitung.

Wie du richtig vermutest möchte ich schnell in die Berufswelt einsteigen, daher erschien mir ein Fernstudium auch sinnvoll, da ich dadurch mich weiter bewerben und den Kurs dann auch neben einem eventuellen Job zu Ende bringen kann. Am liebsten würde ich ja jetzt sowieso in der Praxis weiterlernen, aber bei meinem letzten Vorstellungsgespräch wurde ich dezent darauf hingewiesen, dass mir eine Weiterbildung nicht schaden würde. Leider ohne konkrete Vorschläge.

Das was ich im Studium gemacht habe war einfach ein eigenständiges Nebenfach BWL. Das ging über die ganze Studiendauer und man hatte durchschnittlich eine bis zwei Veranstaltungen pro Semester in BWL. Im Hauptstudium musste man sich auf einen Lehrstuhl konzentrieren und dort alle Veranstaltungen besuchen. Und mein Lehrstuhl hatte Logistik als Schwerpunkt. Ist die Frage damit beantwortet? Oder hab ich sie falsch verstanden?

Hast du denn irgendwelche Ideen wie ich mich alternativ weiterbilden könnte? Hatte auch schon an einen SAP Kurs gedacht, weil das oft gewünscht wird und ich damit gar keine Erfahrungen habe. Leider finde ich kein entsprechendes Angebot. Bei ILS gibt es irgendwie nur Finanzbuchhaltung mit SAP.

Ich wünsch dir einen schönen Tag :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Artifander,

es gibt auch ein paar akademische Fernstudiengänge im Bereich Logistik. Sind natürlich aufwändiger und dauern länger, würden Dich aber vermutlich auch besser weiterbringen - und können ebenfalls berufsbegleitend absolviert werden.

Die Frage wäre dann ggf. auch, ob Du das Fernstudium bei Bewerbungen erwähnen solltest oder nicht. Dazu gibt es Pro und Contra.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ markus: by the way: ich vermiss den logistik master der rwth aachen (gut strenggenommen nicht fern, sondern nebenberuflich) und den master der technischen hochschule mittelhessen (so heißt se nun, glaube ich) :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ markus: by the way: ich vermiss den logistik master der rwth aachen (gut strenggenommen nicht fern, sondern nebenberuflich)

Berufsbegleitende Studiengänge, die keine Fernstudiengänge sind, liste ich nicht mit auf im Verzeichnis.

und den master der technischen hochschule mittelhessen (so heißt se nun, glaube ich) :-)

Ist das ein Fernstudium? Hast Du zu dem Programm eine URL. Dann würde ich mir das mal anschauen und ggf. ergänzen.

Danke für Deine Hinweise.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

danke für deine Anregungen, habe jetzt einen etwas besseren Überblick.

Der Master der technischen Hochschule Mittelhessen ist tatsächlich sehr interessant, vor allem da er "nur" zwei Jahre dauern würde und mit ca. 6000 euro noch eher finanzierbar ist als andere richtige Studiengänge.

Das einzige was mich daran etwas verwirrt ist die Angabe man müsse neben einem abgeschlossenen Studium bereits zwei Jahre berufstätig sein. Ich habe zwar fünf Jahre gearbeitet, aber nur in einer Nebentätigkeit. Muss ich erst noch nachfragen ob das dennoch möglich wäre.

Was ist denn der genau Grund warum diese Weiterbildungen nicht so empfehlenswert sind in meiner Position? Liegt es daran, dass der Abschluss der Weiterbildungen vor allem international nicht so bekannt und beliebt ist, oder liegt es auch an den Inhalten. Bei den Inhalten kann ich in den Stichpunktlisten der Ausschreibungen häufig keine großen Unterschiede im Vergleich zu den vollen Studiengängen finden, außer dass die vollen Studiengänge noch BWL Inhalte vermitteln. Den Zertifikatsstudiengang Logistik der HFH finde ich nämlich auch ansprechend, und es wird auch in den Zulassungsvoraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium erwähnt.

Aber ein Master wäre natürlich auch ein gutes Argument in Vorstellungsgesprächen, hmmm...

Na ja also zwischen diesen beiden Schwanke ich jetzt gerade, aber wofür ich mich auch entscheide, auf die Arbeitsagentur kann ich wohl eh nicht warten, da die Einschreibefristen schon bald ablaufen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ist denn der genau Grund warum diese Weiterbildungen nicht so empfehlenswert sind in meiner Position?

Du hast ja schon ein Hochschulstudium in einem anderen Bereich. Wenn Du jetzt in den Bereich Logistik rein möchtest, wird vermutlich erwartet, dass Du Dich dafür auch auf Hochschulniveau qualifiziert. Falls Dir ein kompletter Studiengang zu lange dauert, ist ein Hochschulzertifikat ggf. auch hilfreich.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung