Springe zum Inhalt

Empfohlene Beiträge

Ich teile Deine Auffassung ausdrücklich!

Diesen Thread habe ich eröffnet, nachdem ich bei einer Google-Recherche durch einen anderen (geschlossenen) Thread auf dieses Forum aufmerksam wurde, in dem meiner Ansicht nach über berechtigte Hinweise von "Grendelsys" (22.10.2010 23:44) etwas locker hinweggegangen wurde.

Ich hoffe doch sehr, dass auch Personalisten sich sehr gut informieren, damit Inhaber reller (insb. deutscher) Grade keine "Wettbewerbsnachteile" haben.

Gerade die "Graubereiche" beschäftigen mich allerdings, hier wie anderen Orts, da sie (leider) das Publikum ansprechen und - wegen ihrer schlechten Durchschaubarkeit - Inhaber reller Grade im Wettbewerb um Jobs beeinträchtigen können. Im Zuge von Entbürokratisierungen wurde die Genehmigungspflicht hins. ausl. akad. Grade abgeschafft, weshalb erst Bedarf für Diskussionen dieser Art entstanden ist. Ich bin einer der wenigen, die die absolut fehlende Transparenz im "Wissenschaftsmarkt" öffentlich (und nicht bloß in Internetforen) kritisiert haben. Ich hoffe mit diesem Hinweis, dass ich nicht mehr mißverstanden werden kann.

Wenn es nicht genehm ist, dass ich hier über Rechercheergebnisse informiere, was ich heraushöre, dann lass ich es, da es noch andere Möglichkeiten gibt, Verbraucherschutz im Bildungsmarkt zu betreiben.

Bearbeitet von Lilifee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe mir obigen Beitrag vom Inhaber diese Forums nochmal durchgelesen, der insinuiert, es sei von mir mit "Spekulationen, Meinungen und mitunter Tatsachenbehauptungen" gearbeitet

worden, ferner ich sei "unsachlich" geworden oder in "rechtliche Graubereiche" abgetaucht.

Wer meine Einträge nachliest, wird erkennen, das das unzutreffend ist, zumal die Rechtslage - jedenfalls für Leute meines Standes - eindeutig ist und nichts an Eindeutigkeit dadurch gewinnen könnte, dass einzelne nach § 132a StGB verfolgt würden.

Ich habe meinen Teil zur Warnung dieser Forumsgemeinde geleistet; Auskünfte der ZAB würden das nur noch verstärkt haben.

Im übrigen denke ich, dass ich doch keine Lust habe, mich von Studenten weiter so anreden zu lassen. Nachdem ich keinen Menüpunkt "Mitgliedschaft löschen" finden konnte, wird der Student Jung gebeten, das für mich zu übernehmen. Und "off".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute deines Standes...können hier gerne Wegbleiben!:thumbup:

Selten sowas arrogantes und herablassendes hier gelesen...Beleidigt den Foreninhaber und macht einen Aufstand wegen Promotionsmöglichkeiten in Nordzypern oder anderswo als ob es um den EU-Rettungsschirm geht...und das als angeblich Promovierte!

Guttenberg, Koch-Mehrin und Chatzimarkakis lassen Grüssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ufert diese Diskussion so aus...?!

Ich kann weder die Dünnhäutigkeit von Lilifee verstehen, noch verstehe ich die Hinweise von Markus bzgl. "Spekulationen, Meinungen und mitunter Tatsachenbehauptungen".

Ich fände es in der Tat interessant eine weitestgehend rechtssichere Aussage zu akademischen Graden (BSc, MSc oder Doktor) aus Nordzypern zu bekommen.

Die Antwort dieser Frage steht noch immer aus und wäre sicherlich für einige Mitglieder dieses Forums von Interesse.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lilifee: Wenn ich Deinen Account löschen soll, schreib mir bitte eine PN. Ich möchte darauf hinweisen, dass dann auch dieses komplette Thema mit allen Beiträgen mitgelöscht würde.

@iplcgg: Meine Bemerkungen richteten sich weder speziell an einzelne Personen, noch speziell auf einzelne Beiträge. Sollte es hier eine rechssichere Auskunft geben (wer soll diese erteilen können?), wäre dieser sicher interessant. Meine Erfahrung ist jedoch, und das zeigt sich auch in dieser und den bereits geschlossenen anderen Diskussionen zu diesem Studienangbebot, dass mangels solcher rechtssicheren Aussagen dann halt immer wieder das angeführt wird, was jeder so weiß und sich oft auch zwei Lager bilden, zwischen denen dann auf persönlicher Angriffe erfolgen etc. Und genau das zeigt sich ja auch hier wieder...

@alle: Ich habe im übrigen nicht vor, mich hier weiter an der Diskussion zu beteiligen. Falls es echte, belastbare Fakten gibt, können diese gerne angeführt werden. Ansonsten sehe ich im Moment nicht, wie es hier zu einem verbindlichen Ergebnis führen sollte. Sollten die Meinungsunterschiede hier weiterhin auf persönlicher Ebene ausgetragen werden oder sollte es sonst problematische Beiträge geben, werde ich das Thema schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich kann den Ausführungen von iplcgg nur zustimmen. Die Diskussion über akademische Grade und ihre Anerkennung, die hier im Forum geführt wird, halte ich ebenfalls für sehr wichtig, da man bei den zahlreichen Angeboten auf dem Bildungsmarkt leicht den Überblick verliert. Ich denke das sich dann jeder selbst ein Bild machen kann und sollte, wie gut begründet gewisse Aussagen sind. Für mich hat sich aber alleine aus der Diskussion heraus oft eine Meinung gebildet. Deswegen fände ich persönlich es sehr schade, wenn direkt "restriktiv" agiert und gewisse Themen einfach geschlossen werden würde. Gleichzeitig ist es natürlich richtig, dass auch immer sachlich diskutiert werden sollte. Daher würde ich mir wünschen, dass Diskussionen nur unterbunden werden, wenn sie mit persönlichen Beleidigungen einher gehen. Auch das Ergebnis, dass keine rechtssicherer Aussage über einen Sachverhalt abgegeben werden kann, kann bereits nützlich sein.

Dies ist meine persönliche Meinung. Euch allen wünsche ich ein gesegnetes und frohes Weichnachtsfest!

Viele Grüße

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sollte es hier eine rechssichere Auskunft geben (wer soll diese erteilen können?), wäre dieser sicher interessant.

Die angekündigte Anfrage bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der KMK halte ich für eine sehr gute Anlaufstelle, um hier eine erste "offizielle" Auskunft zu bekommen.

Bisher beruhen alle Aussagen auf eigenen Meinungen (meine übrigens eingeschlossen), insofern würde es mich SEHR freuen, wenn wir Lilifee die Möglichkeit geben würden, die Rückantwort der Zentralstelle hier zu posten!

Persönliche Angriffe konnte ich in dieser Diskussion bisher keine entdecken; m.E. ist hier bisher sehr sachlich berichtet worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Nach langer Abwesenheit melde ich mal wiede zu Wort in diesem Thema.

Ich bin AUSSCHLIESSLICH an objektiver Diskussion interessiert und trage gerne zur Diskussion bei.

Weiter habe ich auch recherchiert, da das Thema meiner Ansicht nach wirklich interessant ist (wie die Zypernfrage generell - nicht nur in Sachen Bildung).

Derzeit steht wohl objektiv fest:

- Die Anerkennung der hier bekannten (nord-) zypriotischen Unis steht wohl ausser Frage - fraglich ist die Führungsweise der Grade in einigen Bundesländern, die Nordzypern anders bewerten als Südzypern (siehe anabin.de, UK Naric, Austria Naric, Schweiz CHRUS, Handbuch der weltweit gelisteten Universitäten der UNESCO)

- Rechtlich ist Gesamt - Zypern seit 2004 (insgesamt) EU - Mitglied, faktisch ist nur der Süden von der EU - Verwaltung umfasst (der Norden ist also "nicht Teil der Türkei")

- objektiv lt. Bescheinigung der Universitäten werden die verliehenen Grade dort vor Ort auch als "Dr." geführt

- das letzte Statement der ZAB per email an mich lautete: "Wenden Sie sich bitte an die völkerrechtliche Abteilung des Aussenministeriums" (...Danke für diese "hilfe").

Eine interessante Einschätzung der Lage findet man (öffentlich) unter dem Link:

http://www.frag-einen-anwalt.de/Studium-in-Nordzypern-Titelfuehrung-in-Deutschland-__f122570.html

Ich muss für mich persönlich sagen, dass ich meine Vorbehalte etwas zurückgestellt habe, seit dem ich gesehen habe,

dass die Universitäten auf der UNESCO - Liste stehen (die wird nur von Staatsministieren beliefert) und weil ich der Meinung bin, dass sich

auf absehbare Zeit eine Lösung der Sachlage einstellen wird und man dann "so oder so" einen EU - Grad absolviert.

Allen Diskutanten ein frohes Osterfest.

Grendelsys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...