Springe zum Inhalt

Wie lange dauert ein Bachelor+Master in WiWi an der FernUni Hagen im Idealfall?


Jlagreen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hatte ja schon im allgemeinen Teil gefragt und mich eigentlich eher an privaten HS orientiert.

Aber ich merke nun zunehmend, dass mir folgende 2 Punkte wichtig sind:

- Wissensbrandbreite und -tiefe

- Ruf der Universität

Ich habe meinen BSc von einer Berufsakademie und möchte meine weiteren Titel doch lieber von einer staatl. anerkannten Universität bekommen.

Das Problem an der FernUni Hagen jedoch für mich ist, dass es keinen Master in WiWi für BSc gibt, nur für B.A.. Ich hatte auch nicht genug BWL-Themen, um mir genug CPs anrechnen lassen zu können.

Ergo, überlege ich gerade das WiWi-Studium komplett durchzuziehen. Doch, das dauert dem entsprechend auch viel länger.

Wenn ich nun versuchen würde, das Studium so schnell wie das System es ermöglich abzuschließen. Wie lange würden dann Bachelor+Master dauern?

Und mit wie viel Präsenz müsste ich durchschnittlich rechnen? (bin berufl. im Außendiesnt, daher kritische Frage)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 27
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Das System setzt dir keine Grenzen. Du kannst an der Fernuni gleichzeitig so viele Module belegen, wie du möchtest.

Realistisch betrachtet brauchst du für den Bachelor in Vollzeit, wenn du schnell bist, drei Jahre und für den Master noch einmal zwei Jahre.

Ob das neben einem Vollzeitjob machbar ist, halte ich für eher unwahrscheinlich. Als Richtwert gibt die Fernuni für den Teilzeitstudenten jeweils die doppelte Studienzeit an (also 6 bzw. 4 Jahre).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, es hängt von jedem selbst ab.

Für mich persönlich kann ich sagen, dass der Richtwert der Fernuni einigermaßen realistisch ist. Ich schließe für gewöhnlich ein Modul pro Semester ab. Mehr würde ich persönlich mit meinem Vollzeitjob nicht schaffen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem an der FernUni Hagen jedoch für mich ist, dass es keinen Master in WiWi für BSc gibt, nur für B.A.. Ich hatte auch nicht genug BWL-Themen, um mir genug CPs anrechnen lassen zu können.

Das verstehe ich nicht so ganz. Für dem MSc in Business Administration and Economics (dem WiWi-Master) ist es letztlich egal ob du einen BSc oder BA mitbringst, im Gegenteil, der Bachelor in Hagen ist meines Wissens ja auch ein Bachelor of Science.

Da Du aber einen BSc einer Berufsakademie hast, vermute ich eher, dass Du keinen betriebswirtschaftlichen Abschluß gemacht hast, korrekt? Dann könnte es, je nach CP-Verteilung, durchaus schwierig werden.

Ergo, überlege ich gerade das WiWi-Studium komplett durchzuziehen. Doch, das dauert dem entsprechend auch viel länger.

Viel länger? Puhh... ganz ehrlich, es gibt schon sinnfreie Ideen die manche Leute bei dem Wunsch zu studieren entwickeln, aber das dürfte bei mir in den Top 3 für 2011 landen. Ich würde mir an Deiner Stelle eher überlegen ob ich nicht an eine der renommierten Privatanbieter gehe oder dort die einschlägigen öffentlich-rechtlichen nehme - wenn es Dir soviel bedeuted. Da sind bspw. im Fernstudiumbereich die HS Wismar (u.a.) oder, ebenfalls nur als ein Beispiel von mehreren, im Teilzeitpräsenzbereich die FH Mainz.

Allerdings dürftest Du auch dort evtl. Probleme bekommen, wenn die Studiengänge konsekutiv ausgerichtet sind, was ja in Hagen scheinbar das Problem sein könnte. Dann blieben Dir aber immer noch die nicht-konsekutiven Studiengänge/Master. MBA muss ja nicht einmal sein, da gibt es aber bspw. dem MSc in Management der FernUni Hagen oder der MA in Ökonomie und Management der TU Kaiserslautern und noch einige an Fachhochschulen (privat wie öffentlich-rechtlich).

Egal, dreh es wie Du willst. In Hagen bist Du für den Bachelor offiziell in Teilzeit 9 Semester los. Der durchschnittliche Absolvent braucht sogar noch etwas länger, diejenigen, die es in erheblich kürzerer Zeit schaffen sind eher selten. Der Master wiederum ist Teilzeit auf 6 Semester ausgelegt. Kurz, Du wirst wahrscheinlich um die 7,5 JAHRE brauchen auf dem Weg und dann auch nur, wenn Du nicht zu den 40-60 % gehörst, die in Hagen ihr WiWi-Studium abbrechen. Aber selbst wenn Du zu den schnellen gehörst, wirst Du mit 6-7 Jahren rechnen können.

Ich kann Dir echt nur den Tipp geben Dir einen anderen Weg zu suchen und sei es, an einer privaten FH. Davon hast Du hinten und vorne mehr. Und mal ganz salopp formuliert: Wenn Du einen bwllastigen Master hast - so ca. 4 - 5 Semester, dann könntest Du danach immer noch den WiWi-Master in Hagen machen und wärst sogar schneller fertig.

Und mit wie viel Präsenz müsste ich durchschnittlich rechnen? (bin berufl. im Außendiesnt, daher kritische Frage)

Hagen? Ziemlich wenig. Daher sind die Abbruchquoten so hoch.

Guck Dir mal die zwei Studiengänge an - Hagen (HIMS) und TU Kaiserslautern (zfuw). Das sind die besseren Alternativen für Dich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das verstehe ich nicht so ganz. Für dem MSc in Business Administration and Economics (dem WiWi-Master) ist es letztlich egal ob du einen BSc oder BA mitbringst, im Gegenteil, der Bachelor in Hagen ist meines Wissens ja auch ein Bachelor of Science.

Da Du aber einen BSc einer Berufsakademie hast, vermute ich eher, dass Du keinen betriebswirtschaftlichen Abschluß gemacht hast, korrekt? Dann könnte es, je nach CP-Verteilung, durchaus schwierig werden.

Mein BSc ist in Mechatronik. Ich hatte da gar nicht dran gedacht, dass ja WiWi auch den BSc trägt (hatte den Eindruck, dass BWL grundsätzlich B.A trägt), daher wohl die Irreführung ;)

Viel länger? Puhh... ganz ehrlich, es gibt schon sinnfreie Ideen die manche Leute bei dem Wunsch zu studieren entwickeln, aber das dürfte bei mir in den Top 3 für 2011 landen. Ich würde mir an Deiner Stelle eher überlegen ob ich nicht an eine der renommierten Privatanbieter gehe oder dort die einschlägigen öffentlich-rechtlichen nehme - wenn es Dir soviel bedeuted. Da sind bspw. im Fernstudiumbereich die HS Wismar (u.a.) oder, ebenfalls nur als ein Beispiel von mehreren, im Teilzeitpräsenzbereich die FH Mainz.

Allerdings dürftest Du auch dort evtl. Probleme bekommen, wenn die Studiengänge konsekutiv ausgerichtet sind, was ja in Hagen scheinbar das Problem sein könnte. Dann blieben Dir aber immer noch die nicht-konsekutiven Studiengänge/Master. MBA muss ja nicht einmal sein, da gibt es aber bspw. dem MSc in Management der FernUni Hagen oder der MA in Ökonomie und Management der TU Kaiserslautern und noch einige an Fachhochschulen (privat wie öffentlich-rechtlich).

Egal, dreh es wie Du willst. In Hagen bist Du für den Bachelor offiziell in Teilzeit 9 Semester los. Der durchschnittliche Absolvent braucht sogar noch etwas länger, diejenigen, die es in erheblich kürzerer Zeit schaffen sind eher selten. Der Master wiederum ist Teilzeit auf 6 Semester ausgelegt. Kurz, Du wirst wahrscheinlich um die 7,5 JAHRE brauchen auf dem Weg und dann auch nur, wenn Du nicht zu den 40-60 % gehörst, die in Hagen ihr WiWi-Studium abbrechen. Aber selbst wenn Du zu den schnellen gehörst, wirst Du mit 6-7 Jahren rechnen können.

Ich kann Dir echt nur den Tipp geben Dir einen anderen Weg zu suchen und sei es, an einer privaten FH. Davon hast Du hinten und vorne mehr. Und mal ganz salopp formuliert: Wenn Du einen bwllastigen Master hast - so ca. 4 - 5 Semester, dann könntest Du danach immer noch den WiWi-Master in Hagen machen und wärst sogar schneller fertig.

Danke für die fundierte Aussage.

Also, die Idee mit 2x Master ist gar nicht mal so schlecht. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Es geht halt auch darum, dass ich ggf. später promovieren will und daher will ich einen Master an einer staatl. Universität. Klar, formal reicht jeder Master für die Promotion, aber mit der FernUni Hagen hätte ich dann auch gleich eine Universität, an der eine berufsbegleitende Promotion möglich wäre. Wobei das mit der Promotion natürlich noch in ferner Zukunft liegt, aber Gedanken kann man sich mal machen ;)

Aber, so gesehen, kann ich vielleicht doch mein bisheriges Vorhaben durchziehen. Meinst du, das wäre so durchführbar:

1. MSc - Wirtschaftsingenieurwesen an der WBH

2. MSc - WiWi an der FernUni Hagen

Würden die CPs der WBH für den MSc in Hagen ausreichen?

Alternativ habe ich mir folgendes überlegt:

1. M.A. - Marketing und Sales an der HS Wismar

2. MSc - WiWi an der FernUni Hagen

Hier denke ich mal, dass die CPs ausreichen. Das Problem ist nur, an der HS Wismar bräuchte ich 2,5 Jahre "kaufmännische Berufspraxis". Ich bin allerdings Ingenieur im Außendienst, daher den Punkt kann ich nicht erfüllen. Allerdings darf ich ggf. kommendes Jahr eine Stelle im Vertrieb annehmen. Für diese Stelle wäre das Studium einfach perfekt! Aber ich denke, dass ich wohl keine Chance auf eine Zulassung habe? Oder ist es ggf. möglich, wenn ich die Stelle habe (hab immerhin 5 Jahre BE als Ingenieur)?

Ach, die Entscheidung ist echt nicht leicht. Das Problem ist auch, dass ich wegen der Finanzierung auch auf den AG warten muss, denn er wird mich dabei eventl. unterstützen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schau dir mal diesen Studiengang an:

http://www.hamburger-fh.de/studienangebot/ssg_wirtschaft/index.php

aus Einschreibevoraussetzungen für den WiWi-Master der FernUni Hagen:

In den Masterstudiengang kann eingeschrieben werden, wer an der FernUniversität in Hagen den Bachelor- oder den Diplomstudiengang in Wirtschaftswissenschaft oder den wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzstudiengang für Ingenieure und Naturwissenschaftler abgeschlossen hat.

frag doch einfach mal bei der FernUni nach, ob der Studiengang der HFH auch geht...würde dir immerhin ein bissel Zeit sparen

denk auch dran, dass ein MBA und ein wirtschaftswissenschaftlicher Master zwei paar Schuhe sind: ein MBA ist eigentlich für Nicht-Wirtschaftswissenschaftler gedacht. Dabei musst du sehr genau auf den Ruf der Hochschule und die Akkreditierung achten - ich glaube, die MBAs sind eine Wissenschaft für sich. Ein Master dagegen ist ein geschützter Titel, der hier in Deutschland nur von Hochschulen verliehen werden darf.

du siehst - viele Wege führen nach Rom und es ist nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schau dir mal diesen Studiengang an:

http://www.hamburger-fh.de/studienangebot/ssg_wirtschaft/index.php

aus Einschreibevoraussetzungen für den WiWi-Master der FernUni Hagen:

frag doch einfach mal bei der FernUni nach, ob der Studiengang der HFH auch geht...würde dir immerhin ein bissel Zeit sparen

Netterweise wurde der Zusatzstudiengang WiWi für Ingenieure gestrichen, d.h. man hat wohl kaum Chancen ohne Bachelor in BWL einen Master bei der FernUni Hagen zu machen :(

Das mit der HFH schaue ich mir mal an, aber ich fürchte auch das reicht nicht für die FernUni Hagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aquila hat es ja schon geschrieben, wollte es hier aber noch einmal hervorheben, dass diese Zeitangabe inkorrekt ist.

Regelstudiendauer in Teilzeit für den B. Sc. in Wiwi: 4,5 Jahre

Regelstudiendauer in Teilzeit für den M. Sc. in Wiwi: 3 Jahre

Sorry, mein Fehler. Ich dachte bisher immer, dass alle Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fernuni Hagen auf den gleichen Zeitrahmen ausgelegt sind. Habe jetzt erst festgestellt, dass dem nicht so ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und es sind keine weiteren Beiträge dazu möglich. Du kannst gerne ein neues Thema mit deinen Fragen eröffnen.



×
×
  • Neu erstellen...