Springe zum Inhalt

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.

Markus Jung

Persönliche Erfahrungsberichte DFJS

Empfohlene Beiträge

Nach den Wörtern waren heute die Sätze dran - Haupt- und Nebensätze, Schachtelsätze sowie Aktiv- und Passivsätze.

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass es kein Schwarz-Weiß gibt. Es kommt immer auf die jeweilige Situation bzw. das Thema an. Da darf es dann auch durchaus mal das Passiv oder eine Haupt-Nebensatz-Konstruktion sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Verständlich und interessant Schreiben und den roten Faden im Auge behalten - darum ging es in der heutigen "Unterrichtsstunde". Dazu gehörten Themen wie Stilbrüche, Metaphern und Rhythmus.

Anschließend gab es dann noch eine Zusammenfassung - damit ist das erste Kapitel abgeschlossen.

Weiter geht es mit den Rhetorischen Stilfiguren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wofür doch so eine Zugfahrt gut sein kann...

Zwar habe ich nicht im eigentlich anstehenden Modul weitergearbeitet, aber dafür zum Modul "Journalistische Sparten" die Einsendeaufgabe erarbeitet. Nun muss ich nur noch die handschriftlichen Aufzeichnungen in den PC übertragen und meine Zusammenfassungen schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, heute schnell die handschriftlichen Notizen meiner Einsendeaufgabe abgetippt und das ganze per Mail verschickt.

Fehlt nur noch die Zusammenfassung der Heft-Inhalte für mich persönlich und dann kann/muss ich mich wieder dem journalistischen Texten zuwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zusammenfassung ist erledigt - zugegebenermaßen ist diese auch recht knapp ausgefallen.

Nun werde ich mich dann in der nächsten Woche wieder dem journalistischen Texten zuwenden und hoffentlich auch noch im Juni damit fertig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zurück im Modul "Journalistisches Texten" habe ich mich heute mit den Rhetorischen Stilfiguren beschäftigt. Wohl das erste Mal, dass mich ein Thema so rein gar nicht angesprochen hat.

Ich glaube auch nicht, dass von Epitheton ornans und Homoioteleuton viel bei mir hängen bleiben wird....

Egal, ist erstmal erledigt und ich hoffe, dass ich für die Einsendeaufgabe nicht so viel davon benötige.

Weiter geht es dann mit dem Thema Überschriften/Schlagzeilen - das hört sich bei weitem interessanter an.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich die Korrektur meiner ersten Schreibarbeit zurück erhalten. Inhaltlich gut, nur die Reihenfolge der Absätze war nicht korrekt.

Als Note ist eine Zwei dabei herum gekommen.

Mal schaun, ob ich es bei den nächsten beiden Schreibübungen besser machen kann. Aber erstmal werde ich mich nun noch ein bisschen mit meinem aktuellen Modul beschäftigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kleines Update: das Thema über die Überschriften/Schlagzeilen ist abgearbeitet. Jetzt fehlt noch das Ethik-Kapitel. Und die Einsendeaufgabe. Muss beides morgen erledigt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschafft - Modul und Einsendeaufgabe sind erledigt. Nächste Woche weiter mit dem Heft "Medienordnung", das dünn aber konzentriert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich dann doch endlich mal mit dem Modul "Medienordnung" begonnen und die relevanten Gesetze und Regelungen auf Bundes- und Landesebene zusammen getragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



×
×
  • Neu erstellen...