Springe zum Inhalt
seb78

Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure

Empfohlene Beiträge

Hallo ich bin auf der Suche nach einem Masterstudiengang (fernstudium) für Nicht-BWLer. Bin selber Dipl-Ing und würde mich nun gerne im Bereiche Finanzen und Recht weiterbilden.

Gefunden habe ich diesen hier http://www.zfuw.uni-kl.de/fernstudiengaenge/management-law/oekonomie-und-management/

Nun wäre meine Frage ob schon jmd. erfahrungen zu berichten weiß oder vieleicht Alternativen kennt.

Gruß Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Alternativen:

MSc in Management - FernUni Hagen/HIMS

Bachelor Sonderstudiengang - HFH

Bachelor Sonderstudiengang - WBH

Master Wirtschaftsingenieurwesen - WBH

Master BWL für Nicht-Öknonomen - AKAD

Master Wirtschaftsingenieurwesen - AKAD

Master in Management plus Einführungskurs - WHL

...daneben gibt es sicherlich noch ein paar mehr und natürlich alle Varianten des MBA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich für den Sonderstudiengang an der Hamburger Fernhochschule entschieden - allerdings nur Bachelor. Der Studienaufbau und Kosten sind "identisch". Allerdings hat die HFH deutschlandweit viele Studienzentren, Reise und Unterkunft können dadurch vereinfacht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache gerade den Master Wirtschaftsingenieurwesen an der WBH. Recht und Finanzen sind dort auch enhalten, allerdings liegt da jetzt nicht unbedingt der Schwerpunkt drauf.

Hab mir mal den Studiengang hinter deinem Link angeschaut, die Inhalte die dort angegeben sind, sind allerdings bei der WBH auch enthalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke für die Antworten. Hab mir mal alles durchgelesen und bin für mich zu dem Schluß gekommen das die Sache in Kaiserslautern doch das beste Paket bietet. Den Fernuni Hagen Studiengang gibt es so scheinbar nicht mehr.

Kaiserslautern ist eine TU und hat ein gutes Preisverhältniss. Die WBH kostet schon wieder 5000€ mehr.

Wäre schön wenn sich vieleicht noch jmd meldet der Erfahrungen mit dem Fernstudium dort sammeln konnte.

Reine rechtsstudiengänge für Ingenieure konnte ich leider nicht finden. Da ich in Planung, Ausführung und stellenweise auch Forschung tätig bin wäre auch das interessant. Nachteil am Bachelor der Hagener ist das man Sachen lernt die man nicht braucht als Ing. (z.B. Scheidungsrecht etc)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erstmal Danke für die Antworten. Hab mir mal alles durchgelesen und bin für mich zu dem Schluß gekommen das die Sache in Kaiserslautern doch das beste Paket bietet.

Letztlich eine Frage was man will und welche Ziele man hat.

Den Fernuni Hagen Studiengang gibt es so scheinbar nicht mehr.

:-) Wäre mir sehr neu.

www.fernuni-hagen.de/hims

Kaiserslautern ist eine TU und hat ein gutes Preisverhältniss. Die WBH kostet schon wieder 5000€ mehr.

Gerade bei Fernstudiengängen würde ich - meine persönliche Meinung - nicht zusehr auf das Geld achten sondern darauf, wie die eigenen Ziele sind und dieses Fernstudium helfen kann diese zu erreichen.

Reine rechtsstudiengänge für Ingenieure konnte ich leider nicht finden. Da ich in Planung, Ausführung und stellenweise auch Forschung tätig bin wäre auch das interessant. Nachteil am Bachelor der Hagener ist das man Sachen lernt die man nicht braucht als Ing. (z.B. Scheidungsrecht etc)

Es gibt doch den LL.M. (Oec.) der zfuw - allerdings weiß ich nicht, ob und in wie weit die Ingenieure nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Letztlich eine Frage was man will und welche Ziele man hat.

:-) Wäre mir sehr neu.

www.fernuni-hagen.de/hims

Gerade bei Fernstudiengängen würde ich - meine persönliche Meinung - nicht zusehr auf das Geld achten sondern darauf, wie die eigenen Ziele sind und dieses Fernstudium helfen kann diese zu erreichen.

Es gibt doch den LL.M. (Oec.) der zfuw - allerdings weiß ich nicht, ob und in wie weit die Ingenieure nehmen.

Werd ich mir gleich nochmal ansehen. Die Verlinkung auf das hagener Modell habe ich nicht gefunden. Danke dafür.

Ziel des Fernstudiums war eine Weiterbildung im Bereich Recht und Wirtschaft, damit ich nicht zum "Fachidioten" werde:).

Vom Inhalt her kann ich zwischen der Hochschule (FH) und TU keinen gravierenden Unterschied feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...