Springe zum Inhalt

Zyndi

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    174
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Zyndi

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    HFH Hamburg
  • Studiengang
    Sonderstudiengang Technik
  • Wohnort
    München
  1. Zyndi

    Bachelorarbeit, zeitlich schaffbar?

    Ich denke auch dass das so üblich ist. Zumindest kenne ich es von meinem Erststudium auch so. Es ist ja i.d.R. der Lehrstuhl, der die Themen vergibt. Und die Betreuung findet auch ohne Anmeldung statt.
  2. Naja, Du willst bei denen die sich unsicher sind Deine Kritik loswerden und gibst vor helfen zu wollen. Klar willst Du damit was bezwecken... Das ist so wie wenn man was umwirft und dann sagt "was kann ich für die Schwerkraft". Du scheinst ja ziemlich sauer zu sein und es der HFH irgendwie "heimzahlen" zu wollen. Ich finde es aber nicht richtig, das an neuangemeldeten Studenten oder Interesssenten auszulassen. Ich hatte auch den einen oder anderen Kritikpunkt an der HFH. Die Austattung des Studienzentrums München gehörte allerdings nicht dazu. Die war viel besser als alles was ich von den Schulen und Unis, die ich bisher besucht habe, kannte. Ich denke keiner hätte etwas dagegen gehabt, wenn Du einfach ein Thema eröffnet hättest um Deine Kritik anzubringen.
  3. Hast Du das Thema eröffnet um das loszuwerden?
  4. Vielleicht sind vom Konsolanschluss zu viele alte Versionen kursiert?!
  5. Ich würd sie an Deiner Stelle auch schreiben. Du lernst jetzt schon so lange darauf hin. Wenn Du jetzt 3 Wochen lang die Übungsaufgaben und Klausuren rechnest, müsste das zu schaffen sein. Andernfalls sehe ich ein Problem ELT zeitgleich zu machen. Ich sehe das nach wie vor kritisch, dass Du, wo Du eh ein bisschen unsicher bist was Deine Leistung angeht, gerade ELT als nächstes schreiben möchtest. Die Chance sich mit ELT zu demotivieren ist definitiv da. Sollte das mit Mathe nicht klappen würde ich in Betracht ziehen mit einem Nachhilfelehrer zu lernen. Vielleicht versuchst Du den Einstieg falsch (gilt auch für TEM).
  6. Ich denke im grundständigen Studium zählt diese Projektarbeit noch für die Schwerpunktsnote. Beim Bachelor ist es dann ähnlich, nur, dass es keine Hausarbeit gibt. Und im Sonderstudiengang zählen alle Noten, nicht nur die Hauptstudiumsnoten.
  7. Zyndi

    Studium mit Kindern

    Stimmt, Suppe in der Toilette kochen, Katze in der Waschmaschine waschen und Schränke ausräumen
  8. Zyndi

    Studium mit Kindern

    Warum sind denn alle gegen den Spielplatz? Ich habe da schon manchen Studienbrief gelesen. Das Praktische ist, dass die Kinder beschäftigt sind, man aber trotzdem dabei ist. Ein dreijähriges Kind beschäftigt sich zu Hause nicht allein. Außerdem ist das Studienbrieflesen ganz nützlich um sich vor neugierigen und traschfreudigen Eltern zu schützen Ich kann sehr gut verstehen, dass abends nichts mehr geht. Vorallem wenn Du so früh aufstehst. Und Du musst das ja noch einige Zeit so durchhalten. Was studierst Du denn und wielange geht das noch? Mich würde auch interessieren wie Deine Wochenenden aussehen. Ich denke ich würde an Deiner Stelle sehen, dass ich am Wochenende jeden Tag ein paar Stunden lerne und das Lernen morgens auf eine Stunde begrenzen. Anders könnte ich das auf Dauer nicht durchhalten. Zumal man dann auch immer müde ist und schon alleine deshalb weniger aufnimmt.
  9. Und wenn man jetzt im Bachelorstudiengang das Diplom macht, schreibt man z.B. die PRE-Klausur, und im Diplomzeugnis steht dann Industrial Management & Engineering.
  10. Zyndi

    Dr. Wilfried Mende - Coaching für Fernstudenten

    Das ist ja mein ehemaliger Projektmanagement-Dozent.
  11. Mit den Möglichkeiten meinst Du außerhalb des Bereichs Personal, oder? Da es Dein zweites Studium ist, finde ich solltest Du Dir erst genauer Gedanken machen, welche Bereich für Dich in Frage kommen und welche nicht. Ich würde lieber ein, zwei Monate länger überlegen und vor Studienbeginn wissen, was ich erreichen möchte. Dass man mit einem Master nur in Führungsetagen arbeiten kann, ist mir neu. Ist es nicht anders herum, dass viele Bachelorabsolventen fürchten, dass ihr Abschluss nicht reicht? Zumindest solange bis die Diplomabsolventen weniger sind? Ich studiere gerade in einem Bachelorstudiengang (Wiing), habe bereits ein Diplom (BWL). Hätte es ein Masterangebot gegeben, hätte ich das ganz sicher vorgezogen. Ich finde da ist der rote Faden im Lebenslauf viel besser zu erkennen. Bei einem zweiten Bachelor sieht das finde ich ein bisschen nach Neuanfang aus. Klar das ist es meistens auch. Aber wenn man es besser verkaufen kann, wieso nicht?!
  12. Nach einem bereits abgeschlossenem Studium würde ich wenn ich die Wahl hätte immer einen Master machen. Zudem kann man davon ausgehen, dass ein Abschluss von einer TU höher angesehen wird als der an einer Fernhochschule. D.h. wenn ich an Deiner Stelle wäre müsste mich der Bachelor Wirtschaftspsychologie schon sehr viel mehr interessieren, dass ich mich dafür entscheiden würde. Abgesehen davon kann ich mir vorstellen, dass ein Master in Personalentwicklung besser für das qualifiziert was Du vor hast.
  13. Zyndi

    Time to say Goodbye

    Von mir auch nochmal herzlichen Glückwunsch!
  14. Ich mag die Digital Publishing-Kurse ganz gerne. Gibts auch für Business English. I.d.R. ist da ein Kommunikationstrainer, Vokabeltrainer und Sprachkurs dabei. Außerdem ein Headset, damit das Programm deine Aussprache korrigieren kann. Ist allerdings nicht ganz billig. Gefällt mir aber besser als die Langenscheid-Kurse.
  15. Ich denke Studenten privater Hochschulen haben nicht viel mit dem Bildungsstreit zu tun. Ich habe mir bei meinem Erststudium in Berlin ein paar Sitzungen der Streikenden angehört. Die wollten lebenslang umsonst studieren, ohne Leistung zu bringen und dabei noch unterstützt werden. Außerdem fand ich, dass da erstaunlich viele waren, die gar nicht studiert haben, denen es nur ums Dagegensein ging. Ich finde es richtig, wen man sich dafür einsetzt, dass die Lehre verbessert wird, dass Studenten unterstützt werden, die sich das Studium sonst nicht leisten können. Aber das ging so sehr am Ziel vorbei, dass ich mich nicht beteiligen wollte. Außerdem hat der Streik die Falschen getroffen. Ob wir wollten oder nicht, wir durften nicht in die Uni und konnten deshalb auch keine Vorlesungen oder Klausurvorbereitungsstunden besuchen. Als sie damit gedroht haben uns an den Klausurtagen auch nicht in die Uni zu lassen habe ich sogar ausversehen eine Flitzeraktion ausgelöst. Irgendwie haben die meine Ironie nicht verstanden.
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung