Springe zum Inhalt
  • Fernstudium-Infos.de: Antworten auf alle Fragen zum Fernstudium!

  • Studienangebot der sgd - Stand: 25.09.2018

    Die sgd bietet eine Vielzahl von Fernlehrgängen aus verschiedenen Bereichen an.   Weitere Infos zu den Kursen sind im kostenlosen Infopaket zu finden, das hier direkt bei der sgd angefordert werden kann. (Affiliate-Link*)   1 x 1 der Börse  3D-Designer/in (SGD), Gepr. AZAV  3D-Spieleentwickler/in (SGD) mit Unity, Gepr. AZAV  Abitur  Ahnenforschung – professionell gemacht  Alemán B1 – Prüfungstraining “Zertifikat Deutsch”/“telc Deutsch B1”  Alemán como Lengua Extranjera A1/A2  Allgemeinbildung  Altenbetreuung – Betreuungskraft gemäß §§ 43b, 53c SGB XI AZAV  Android App-Programmierer/in (SGD), Gepr. AZAV  Angst- und Stressbewältigung  Antiquitäten  Aromatherapie  Astrologische/r Berater/in, Gepr.  Aus- und Weiterbildungspädagoge/-pädagogin (IHK), Gepr. AZAV  Ausbildung der Ausbilder (IHK) AZAV  Außenwirtschaft und Exportmanagement mit IHK-Zertifikat AZAV  Autor werden – professionell schreiben lernen  Ayurveda-Gesundheitsberater/in (SGD), Gepr.  Bauzeichnen CAD AZAV  Berufspädagoge/Berufspädagogin (IHK), Gepr. AZAV  Betriebliches Gesundheitsmanagement mit IHK-Zertifikat  Betriebswirt/in – Schwerpunkt Absatzwirtschaft, Staatl. gepr.  Betriebswirt/in – Schwerpunkt Finanzwirtschaft, Staatl. gepr.  Betriebswirt/in – Schwerpunkt Logistik, Staatl. gepr.  Betriebswirt/in – Schwerpunkt Personalwirtschaft, Staatl. gepr.  Betriebswirt/in – Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik, Staatl. gepr.  Betriebswirt/in (SGD), Gepr. AZAV  Betriebswirt/in IHK, Technische/r, Gepr. AZAV  Betriebswirt/in Non-Profit-Organisationen, Gepr. AZAV  Betriebswirtschaftslehre AZAV  Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute AZAV  Bilanzbuchhalter/in (IHK), Gepr. AZAV  Bloggen – professionell gemacht AZAV  Börsenprofi  Buchführung und Bilanzierung AZAV  Buchhalter/in (SGD), Gepr. AZAV  Bürosachbearbeiter/in mit Software (SGD), Gepr. AZAV  C/C++-Programmierer/in unter Linux (SGD), Gepr.  C#-Programmierer/in (SGD), Gepr. AZAV  C++-Programmierer/in unter Windows (SGD), Gepr. AZAV  Cambridge Certificate in Advanced English  Cambridge First Certificate in English  Change Management (IHK) – Veränderungsmanagement (IHK) AZAV  Chemietechniker/in, Staatl. gepr.  Comic- und Karikaturzeichnen  Controller/in (IHK), Gepr.  Controlling  Datenbank-Programmierung (für Oracle) AZAV  Datenbankentwickler/in Access 2016/MySQL AZAV  Deutsch als Fremdsprache A1/A2  Deutsch B1 – Prüfungstraining „Zertifikat Deutsch“/„telc Deutsch B1“  Deutsch für Alltag und Beruf B1 (Unterrichtssprache Arabisch)  Digitale Fotografie  Digitale Musikproduktion  Drehbuchautor/in (SGD)  E-Commerce-Manager/in (IHK) AZAV  EKS®-Strategie-Kurs  Elektrofachkraft (IHK) für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) AZAV  Elektrofachkraft für HV-Systeme in Kraftfahrzeugen (TÜV SÜD)  Elektronik-Grundkurs  Energiemanager/in (SGD), Gepr. AZAV  Englisch für Anfänger (Grundkurs)  Englisch für den Beruf B1/B2 AZAV  Englisch für Fortgeschrittene  Entspannungstrainer/in AZAV  Erfolgreich selbstständig werden  Ernährungsberater/in AZAV  Erziehungsberatung AZAV  Europäischer Exportmanager/in (IHK) – Zertifikatslehrgang AZAV  Eventmanagement (IHK) AZAV  Experte/Expertin für interne Unternehmenskommunikation (IHK) AZAV  Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen AZAV  Fachhochschulreife  Fachinformatiker/in – Weiterbildung zum Schwerpunkt Anwendungsentwicklung AZAV  Fachinformatiker/in – Weiterbildung zum Schwerpunkt Systemintegration AZAV  Fachkraft für erneuerbare Energien (SGD) AZAV  Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK) AZAV  Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung (IHK) AZAV  Fachkraft in der häuslichen Pflege (SGD)  Fachkraft Industrieroboter – Bedienung und Programmierung (SGD), Gepr.  Fachkurs Medienökonomie AZAV  Fachkurs Social Management  Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO), Gepr.  Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention (SGD), Gepr. AZAV  Fachwirt/in für Marketing (IHK), Gepr. AZAV  Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel (IHK), Gepr.  Fachwirt/in im Gastgewerbe (IHK)  Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK), Gepr.  Farb- und Stilberatung AZAV  Feng-Shui-Beratung AZAV  Filmproduktion – professionell gemacht  Fit am PC mit Windows 10 & Office 2016  Fitnesscoach (SGD), Gepr. AZAV  Foto-Designer/in (SGD), Gepr. AZAV  Französisch B1/B2 (DELF-Sprachdiplom B1/B2)  Französisch für Anfänger (Grundkurs)  Fremdsprachenkorrespondent/in (IHK) – Englisch, Gepr. AZAV  Führungstraining (IHK) – 6-Stufen-Programm für Führungskräfte und Führungsnachwuchs  Führungstraining Supervision mit IHK-Zertifikat AZAV  Fußpfleger/in (SGD), Gepr.  Gartengestaltung AZAV  Gebäudeenergieberater/in (HWK) AZAV  Gebäudetechniker/in (IHK) AZAV  Geomantie – Ganzheitliche Lebensraumgestaltung  Gepr. Grafik-Designer/in PC oder Mac (SGD) AZAV  Geschäftsführung für Kleinbetriebe  Geschichte kompakt / im Zeitspiegel  Gewichtscoach, Gepr./Berater/in für Gewichtsmanagement, Gepr. AZAV  Grundkurs Wirtschaftsinformatik  Gutes Deutsch in Beruf und Alltag  Handelsfachwirt/in (IHK), Gepr. AZAV  Hauptschulabschluss AZAV  Haus- und Grundstücksverwalter/in (SGD), Gepr. AZAV  Haustechnik AZAV  Hauswirtschafter/in AZAV  Heilpraktiker/in – Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung AZAV  Hotelbetriebswirt/in (SGD), Gepr. AZAV  Immobilienfachwirt/in (IHK), Gepr. AZAV  Immobilienmakler/in (SGD), Gepr. AZAV  Immobilienmanagement (SGD) AZAV  Industriefachwirt/in (IHK), Gepr. AZAV  Industriemeister/in IHK, Fachrichtung Elektrotechnik, Gepr.  Industriemeister/in IHK, Fachrichtung Metall, Gepr.  Informatiker/in (SGD), Gepr. AZAV  Innovationsmanager/in (IHK) AZAV  Interkulturelles Training – China  Internationale Rechnungslegung mit IHK-Zertifikat  iPhone/iPad-App-Entwickler/in (SGD), Gepr.  IT-Berater/in (SGD), Gepr.  IT-Betriebswirt/in (SGD), Gepr. AZAV  IT-Grundlagen aktuell AZAV  IT-Management AZAV  IT-Manager/in (SGD), Gepr. AZAV  IT-Projektkoordinator/in (SGD), Gepr.  IT-Servicetechniker/in (SGD), Gepr. AZAV  IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken AZAV  IT-Sicherheitsmanager/in (SGD), Gepr. / IT-Sicherheitsmanagement AZAV  Italienisch für Anfänger (Grundkurs)  Jagdschein - Vorbereitung auf die staatliche Prüfung  Java-Programmierer/in (SGD), Gepr. AZAV  Journalist/in (SGD) AZAV  Kaufmännischer Grundkurs AZAV  Key-Account-Manager/in mit IHK-Zertifikat AZAV  Kinder- und Jugendbuchautor/in  Kindererziehung AZAV  Kommunikationstrainer/in und Rhetoriktrainer/in (SGD), Gepr.  Konstrukteur/in CAD, Gepr. AZAV  Kosmetiker/in (SGD), Gepr. AZAV  Kostenrechnung AZAV  Kreatives Schreiben  Kunst verstehen  Kunstwerkstatt – professionell malen  Kunstwerkstatt – professionell zeichnen  Lagerverwalter/in AZAV  Latein – (Großes) Latinum oder Kleines Latinum  Lerncoach AZAV  Logistikmanagement AZAV  Managementassistent/in bSb, Gepr. AZAV  Managementkurs  Marketing-Referent/in (SGD), Gepr. AZAV  Maschinenbautechniker/in, Staatl. gepr.  Maschinenschreiben am PC  Mathe-Crashkurs für Studium und Beruf  Mathematik  Mechatroniktechniker/in, Staatl. gepr.  Medienbetriebswirt/in (SGD), Gepr. AZAV  Mediengestalter/in – Print & Web (SGD) AZAV  Medieninformatik (Master-Studiengang, M.Sc.)  Medieninformatiker/in (SGD), Gepr. AZAV  Medizinische Schreibkraft (SGD) – ohne Transkriptionsset, Gepr. AZAV  Meister/in für Bahnverkehr (IHK)  Mentaltrainer/in AZAV  Mikrocontroller AZAV  Mitarbeiter führen und motivieren  Multimedia-Designer/in (SGD), Gepr. AZAV  Natur- und Umweltpädagogik AZAV  NC- & CNC-Technik AZAV  Netzwerkadministrator/in für MS Windows Server (SGD), Gepr. AZAV  Netzwerkmanager/in für MS Windows Server (SGD), Gepr. AZAV  Netzwerktechniker/in LAN AZAV  Office Kompakt AZAV  Office-Manager/in (SGD), Gepr. AZAV  Online-Handel und Mobile Commerce  Online-Redakteur/in – Online-Texter/in AZAV  Online-Trainer (IHK) AZAV  Palliativbegleiter/in AZAV  PC-Betreuer/in (SGD), Gepr. AZAV  PC-Praxis für den Beruf  Personal und Business-Coach AZAV  Personaldienstleistungsfachwirt/in (IHK), Gepr. AZAV  Personalentwicklung (IHK) AZAV  Personalfachkauffrau/-mann (IHK), Gepr.  Personalreferent/in (bSb), Gepr.  Personalsachbearbeiter/in AZAV  Persönlichkeitstraining  PHP-Programmierer/in AZAV  Phytotherapie - Heilpflanzen kompetent anwenden AZAV  PMI®-Projektmanagement-Zertifizierung PMP®/CAPM® AZAV  Praktische Homöopathie  Praktische Psychologie  Präventionsberater/in, Gepr. – Gesundheitscoach, Gepr.  Praxismanagement AZAV  Praxiswissen Arbeitsrecht AZAV  Praxiswissen Recht AZAV  Produktionsmanagement AZAV  Professionelles Fotografieren leicht gemacht  Projektmanagement mit Zertifikat Projektleiter/in IHK AZAV  Psychologische/r Berater/in – Personal Coach AZAV  Psychotherapie HP AZAV  Public Relations AZAV  Qualitätsbeauftragte/r TÜV – Qualitätsmanagement, Gepr. AZAV  Raumgestaltung / Innenarchitektur AZAV  Realschulabschluss  Religionsphilosophie  Relocation-Manager/in (IHK)  Rhetorik-Training – erfolgreich kommunizieren  Russisch  Sales Manager/in (SGD) AZAV  SAP®-Anwenderwissen Buchhaltung AZAV  SAP®-Anwenderwissen Einkauf AZAV  SAP®-Anwenderwissen Personalwirtschaft AZAV  SAP®-Anwenderwissen Vertrieb AZAV  Schmuckdesign und -herstellung: vom Entwurf zum Verkauf  Schutz- und Sicherheitskraft (IHK), Gepr.  Sekretär/in (SGD), Gepr.  Selbstständig als Berater/in  Servicetechniker/in (SGD) für Telekommunikation, Gepr.  Sichere Existenzgründung  Social Media Manager/in AZAV  Software-Entwickler/in (SGD), Gepr. AZAV  Spanisch – Gesamtlehrgang (Diploma de Español)  Spanisch für Anfänger (Grundkurs)  Speditionssachbearbeiter/in (SGD) AZAV  Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) AZAV  Stenografie  Steuerberater/in - Vorbereitungskurs  Steuerfachwirt/in – Vorbereitungskurs  Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre  Strategische Unternehmensplanung AZAV  Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik, Staatl. gepr.  Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik (Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik), Staatl. gepr.  Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik (Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik), Staatl. gepr.  Techniker/in der Fachrichtung Umweltschutztechnik, Staatl. gepr.  Techniker/in für erneuerbare Energien (SGD), Gepr.  Technische/r Fachwirt/in (IHK), Gepr. AZAV  Technisches Englisch AZAV  Technisches Zeichnen CAD AZAV  Tierheilpraktiker/in AZAV  Tierpsychologie – Tierhaltung, Tierbetreuung, Tierverhaltenstherapie AZAV  Tourismusfachwirt/in (IHK), Gepr.  Tourismusmanagement AZAV  Traditionelle Europäische Medizin  Train the Trainer mit IHK-Zertifikat AZAV  Türkisch – Grundkurs  Umgangsenglisch  VBA-Programmierung  Verkaufsleiter/in (SGD), Gepr.  Vertriebsingenieur/in - Technische/r Vertriebsmanager/in AZAV  Visual Basic-Programmierer/in (SGD), Gepr. AZAV  Web-Administrator/in (SGD), Gepr.  Web-Content-Manager/in (SGD), Gepr. AZAV  Web-Designer/in (SGD), Gepr. AZAV  Web-Entwickler/in (SGD), Gepr. AZAV  Web-Shop-Entwickler/in (SGD), Gepr. AZAV  Wein- und Genussexperte/expertin (IHK)  Werbetexter/in und Konzeptioner/in  Wirtschaftsfachwirt/in (IHK), Gepr. AZAV  Wirtschaftsmediation mit IHK-Zertifikat AZAV  Wissensmanager/in (IHK) – IHK-Zertifikatslehrgang AZAV  Yoga-Lehrer/in  Zertifizierte/r SAP®-Debitorenbuchhalter/in  Zertifizierte/r SAP®-Einkäufer/in AZAV  Zertifizierte/r SAP®-Finanzbuchhalter/in AZAV  Zertifizierte/r SAP®-Kreditorenbuchhalter/in * Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.

    Markus Jung
    Markus Jung
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    AKAD erweitert die Geschäftsführung um Dr. Boese

    Die AKAD University hat darüber informiert, dass die Geschäftsführung  mit Dr. Daniel Boese zu einer Doppelspitze zusammen mit Prof. Dr. Ronny Fürst erweitert wurde.   Dr. Boese ist seit dem 1. September 2018 unter anderem für die Bereiche Digitalisierung und Vertrieb der Fernhochschule verantwortlich.   Zur Person von Dr. Boese schreibt die AKAD in einer Mitteilung:  

    Markus Jung
    Markus Jung
    AKAD University

    Wie läuft der Fernunterricht bei der Flex-Fernschule ab?

    Die Flex-Fernschule unterscheidet sich deutlich von anderen Fernunterrichts-Anbietern, da hier üblicherweise das Jugendamt der Auftraggeber ist und es um Schüler geht, die vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr an einer Regelschule unterrichtet werden können.   Demzufolge ist auch die Betreuung sehr intensiv. Wie das Konzept aussieht, hat die Flex-Fernschule jetzt in einem Erklärvideo zusammengefasst:  

    Markus Jung
    Markus Jung
    Flex
  • Geomorphologische Prozesse - Teil 5 und 6

    Und weiter geht es mit den Geomorphologischen Prozessen!   Teil 5: Plattentektonik und zugehörige Landschaftsformen Kapitel 5 in Fundamentals of Geomorphology lesen. Danach sollte man folgende Dinge können: 1. Tektonik und Landschaftsform: Tektonische Prozesse und wie sie Landschaftsformen beeinflussen, Definitionen der fett gedruckten Wörter. 2. Plattentektonik und Vulkanismus: Fett gedruckte Wörter definieren, Unterschiede zwischen aktiven und passiven Rändern erklären, ozeanische und kontinentale Platten, vulkanische Prozesse, Orte von Vulkanen. 3. Landschaftsformen mit Verbindung zur Plattentektonik: Alles sehr aufmerksam lesen, Terminologie lernen. 4. Tektonische Geomorphologie und kontinentale Landschaftsformen: Endogene und exogene Prozesse.   Teil 6: Vulkane, Einschlagskrater, Falten und Verwerfungen Kapitel 6 in Fundamentals of Geomorphology lesen. Danach sollte man folgende Dinge können: 1. Vulkanische und plutonische Landschaftsformen: Unterschiede erklären, Intrusionen, Vulkane und indirekte Effekte. 2. Einschlagskrater: Simple und komplexe Strukturen unterscheiden, Einschlagskrater erkennen. 3. Landschaftsformen mit Falten: Verschiedene Falten-Typen und die passende Landschaftsform. 4. Landschaftsformen mit Verwerfungen und Fugen: Unterschiede zwischen Verwerfungen und Fugen, Terminologie lernen.   Übungsaufgaben zu Teil 5: Hier werden offene Fragen gestellt, die man in Textform beantworten muss. Ich musste  beschreiben, warum Roches mountonnées strukturelle Landschaftsformen sind, mit Hilfe von Google Earth in ein norwegisches Tal fahren und dort verschiedene Dinge identifizieren, diese markieren und einreichen und Topographie im Gleichgewicht erklären.   Übungsaufgaben zu Teil 6. Auch hier werden offene Fragen gestellt. Ich musste beschreiben, auf welcher Landschaftsform sich Edinburgh Castle befindet, einen Einschlagskrater in Schweden suchen und beschreiben, in Google Earth zu verschiedenen Orten reisen, mir die Landschaftsformen anschauen und die Unterschiede beschreiben.   Test zu Teil 5 und 6: Wie bereits bei Teil 1 bis 4 gibt es hier Ankreuz-Aufgaben. Auch hier bin ich erstmal knapp an den 75% vorbeigeschrabbt, da die Fragen so komisch gestellt sind. Ich hoffe, das wird in den nächsten Teilen noch besser.   Aufgrund meiner Magen-Darm-Erkrankung im Juli bin ich aktuell ordentlich eingespannt. Aktuelle Liste, was zu tun ist: Endlich die letzte Abgabe für Physische Geographie II fertig machen. Für die Unterkunft bei der Exkursion zu Physische Geographie III das Geld überweisen (110 Euro). Geomorphologische Prozesse Teil 7 fertig machen (bin beinahe durch). Geologie II Teil 4.   ABER: Durch meine Magen-Darm-Erkrankung und den Prüfungszeitraum an der FernUni bin ich gerade ordentlich eingespannt. Letzte Woche habe ich mich endlich getraut, Bürgerliches Recht I zu schreiben. Diese Woche habe ich Biometrie geschrieben (und ordentlich verkackt). Nächste Woche folgt Grundlagen der Pflanzenernährung, Pflanzenzüchtung, Phytomedizin und Sonderkulturen sowie Landwirtschaftliche Betriebslehre. Und dann noch Grundlagen der Pflanzenbauwissenschaften am Montag danach. Ab dem 08.10. sollte es also mit Geowissenschaften weitergehen. Außerdem muss ich euch mal über mein Heilpraktiker-Selbststudium berichten, damit habe ich natürlich auch schon angefangen. Und dann mal die Blogs zur FernUni starten. Bin mal gespannt, ob ich das alles schaffe. Aber jetzt wird ja wieder Winter, da habe ich wieder jeden Tag Zeit, euch schöne Blog-Beiträge zu schreiben, weil ich draußen erfriere :D

    Azurit
    Azurit
    Välkommen till Sveriges! - Fernstudium Earth Science (Uni Stockholm) in Schweden

    Lehren und Lernen mit neuen Medien - Stand 2009

    Schon seit längerem habe ich hier das Skript "Lehren und Lernen mit elektronischen Medien" von Günter Daniel Rey liegen, noch aus meinen Zeiten des Psychologie-Studiums an der FernUni Hagen.    Zum Einen interessiert mich das Thema, auch um aktuelle Entwicklungen im Bereich des Fernstudiums besser einschätzen zu können und zum Anderen fand ich es spannend zu sehen, was sich seit 2009, auf dem Stand ist der Studienbrief, getan hat und was noch aktuell ist. Und im Grunde ist noch sehr viel aktuell.   Das Studienheft mit einen 166 Seiten habe ich nicht komplett gelesen, sondern die Einführung und die Theorien nur überflogen, mich intensiv mit den Designempfehlungen für Texte, Bilder und Animationen beschäftigt sowie den (damals - und wohl auch noch heute) aktuellen Themenbereichen zum Lehren und Lernen mit Medien: adaptive Lernumgebungen, kollaborative Lernumgebungen, Digitale Lernspiele.   Das Skript hat eine ähnliche Struktur wie das Buch E-Learning. Theorien, Gestaltungsempfehlungen und Forschung* vom gleichen Autor. Die Webseite zum Buch ist unter http://www.elearning-psychologie.de/ zu finden.   Die Empfehlungen zum Lehren und Lernen mit (Hyper-)Texten basieren auf dem Hamburger Verständlichkeitsmodell, das mir schon im Buch Miteinander Reden 1* von Schulz von Thun begegnet war. Die vier Merkmale lauten:
    1. Einfachheit (das wichtigste Merkmal)
    2. Gliederung - Ordnung
    3. Kürze - Prägnanz
    4. Anregende Zusätze Ergänzend wird auf die Verwendung von Hyperlinks eingegangen.   Bei Lehren und Lernen mit Bildern wird empfohlen, Text- und Bildelemente nach Möglichkeit physikalisch zu integrieren (zum Beispiel durch Beschriftungen in unmittelbarer Nähe der jeweiligen Bildelemente), möglichst soll das visuelle und akustische Arbeitsgedächtnis parallel genutzt werden (zum Beispiel durch gesprochene Kommentare zu Grafiken). Das gilt allerdings nur bei einer hohen Komplexität der Lernmaterialien, um eine kognitive Überlastung zu vermeiden. Ob dekorative Bilder sinnvoll sind oder vermieden werden sollen, ließ sich bisher empirisch nicht eindeutig klären.   Und für das Lehren und Lernen mit Animationen gilt, dass zugehörige gesprochene Erklärungen zeitgleich zur Animation dargeboten werden sollen und es von Vorteil ist, die Animation in lerngrechte Abschnitte zu unterteilen und diese Teilsegmente nacheinander zu präsentieren, was mich ein wenig an MOOCs erinnert hat, die ja gerade wegen des "Häppchen-Lernens" oft in der Kritik stehen.   Spannend fand ich dann die Beschäftigung mit den 2009 aktuellen Themenbereichen zum Lehren und Lernen mit Medien - und wo wir dort heute stehen.   Adaptive Lernumgebungen Hiermit sind Lernsysteme gemeint, in denen der Lerninhalt, die pädagogischen Systeme sowie die Interaktionen an die individuellen Bedürfnisse und Präferenzen der Benutzer angepasst werden bzw. sich automatisiert anpassen. Ein Thema, das weiterhin hoch aktuell ist und unter anderem unter dem Stichwort "Individualisierung" läuft und in der Fernlehre bisher lediglich in Ansätzen umgesetzt wird, in dem zum Beispiel verschiedene Lernmedien (Text, Video, Podcast, Live-Veranstaltung etc.) zur Auswahl angeboten werden.   Echte adaptive Lernumgebungen laufen im Grunde automatisiert und in zwei Phasen ab:   - Phase 1: Anfängliche Einstufung der Lernenden, zum Beispiel mit einem Wissenstest, aber auch einer Erfassung von Lernstilen, Lerngewohnheiten, Attributionsstilen (Art und Weise, Ereignisse auf bestimmte Ursachen zurück zu führen), Alter oder Geschlecht.   - Phase 2: Präsentation des Lernmaterials aufgrund der Einstufung und fortlaufende oder intermittierender (mit Unterbrechungen) Erfassung des Verhaltens, was dann zu weiteren Anpassungen führt.   Erhoffte positive Effekte:
    - kognitive Überlastung verhindern
    - Desorientierung des Lernenden verhindern
    - Lernzeit reduzieren
    - Behaltensleistung verbessern
    - Erhöhung der Attraktivität des Lernmaterials
    - Verbesserung der Lernmotivation und Lernzufriedenheit
    - Reduzierung der Abbrecherquoten
    - Effektiveres und effizienteres Lernen   Mögliche Probleme:
    - Verhalten wird als nicht nachvollziehbar empfunden (Black Box)
    - (subjektiver) Kontrollverlust des Lerners
    - mögliche Fehleinschätzungen des Systems
    - Frustration und Desorientierung durch plötzliche Veränderungen der Lernumgebung
    - gesteigerte kognitive Beanspruchung   Die empirische Befundlage dazu ist uneinheitlich. Kritisiert wird unter anderem, dass oft die technische Realisierung in den Vordergrund gestellt würde und pädagogische Erfordernisse dabei vernachlässigt würden.   Kollaborative Lernumgebungen Lernumgebungen, in denen das Lernen in einer Gruppe stattfindet. Im Fernstudium wird dies außerhalb von Präsenzphasen überhaupt erst durch elektronische Lernmedien ermöglicht.   Unterschieden wird hier zwischen synchroner, also zeitgleicher, und asynchroner, also zeitlich versetzter, Kommunikation. Hier fällt im Skript besonders auf, dass die damals als Beispiele genannten Tools wie MSN Messanger, AIM und ICQ sowie Newsgroups heute kaum mehr eine Rolle spielen und aktuelle Werkzeuge wie Facebook, WhatsApp, Skype, Hangouts und virtuelle Klassenräume wie Adobe Connect noch nicht auftauchen. Die geschilderten Prinzipien und Vorteile von synchroner Diskussion (direkte Debatte möglich) zu asynchroner Kommunikation (weniger gehetzt, mehr Zeit für Analyse, Reflektion und Ausarbeitung der Beiträge sind aber nach wie vor gültig.   Erhoffte positive Effekte:
    - Beitrag zu aktiverem und engagierteren Lernen
    - Förderung von Motivation und Aufmerksamkeit der Lernenden
    - bessere Behaltensleistung und metakongnitive Kompetenzen
    - Vergleich und Integration verschiedener Sichtweisen 
    - elaboriertere, reichhaltigere Wissensstrukturen
    - tiefere Verarbeitung der Lerninhalte
    - besserer Wissenserwerb   Mögliche Probleme:
    - Verschwendung von Ressourcen
    - Informationen werden in der Gruppe nicht effizient ausgetauscht
    - zusätzlicher Koordinationsaufwand
    - zusätzliche kognitive Belastung
    - Verantwortungsdiffusion und soziales Faulenzen
    - Motivationsverlust und schlechtere Leistungen.   Die empirische Befundlage ist gemischt. Teilweise gibt es Ergebnisse, nach denen Gruppenarbeit gegenüber Einzelarbeit umso besser ausfalle, je höher die Aufgabenkomplexität sei. Als Transaktionskosten würden Kommunikations- und Koordinationsprozesse zwischen den Gruppenmitgliedern anfallen.   Es kann zur einer Diskrepanz zwischen der Lernphase und der späteren Testphase kommen, wenn in der Gruppe gelernt, aber einzeln geprüft wird. Dem könnte mit Gruppentests begegnet werden, in denen dann aber oft erwünscht ist, dennoch die Leistungen der einzelnen Gruppenmitglieder zu differenzieren. Hinzu kommt, dass in Klausuren und Test häufig vornehmlich Behaltensleistungen geprüft werden. Wobei da auch die Frage ist, ob solche Überprüfungen sinnvoll sind, auch im Zusammenhang mit Überlegungen zur Kompetenzorientierung.   Digitale Lernspiele Lernspiele wurden in dem Skript noch als Trend gesehen, der sich meiner Beobachtung nach so nicht mehr zeigt, sondern nur indirekt in Form der Gamification, also dem Einsatz von spielerischen Elementen oder auch Wettkampf-Elementen im Lernen, besonders zum Beispiel bei MOOCs, wo häufig mit Badges, Punkten und Leaderboards gearbeitet wird.   Hinweis 1: Es handelt sich hier um meine persönlichen Notizen, die nicht den Anspruch haben den Text korrekt wiederzugeben oder zusammenzufassen und in die meine eigene Meinung mit eingeflossen ist.   * Hinweis 2: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.   Hinweis 3: Dieser Beitrag gehört zu denen, die ich aus meinem persönlichen Blog hierhin verschoben habe. Mehr dazu hier. Ursprünglich hatte ich ihn am 15.07.2015 veröffentlicht.

    Markus Jung
    Markus Jung
    MOOCs, Seminare und Onlinekurse

    Erster Blogeintrag

    Schwierige Sache, das mit dem ersten Eintrag. Daher habe ich den Entschluss gefasst einfach drauf los zu schreiben.    Zu meiner Person, ich bin 25 Jahre alt, Industriemeister und habe mich schon immer viel damit beschäftigt was Menschen tun und warum sie tun was sie eben tun. Der logische Schluss daraus: Psychologie studieren!    Nach einigen Recherchen bezüglich der möglichen Universitäten bin ich auf die SRH gestoßen, die (für mich) das beste Studienkonzept hat.    Mit Freude und voller Motivation erwarte ich nun die ersten Studienmaterialien und bin sehr gespannt was mir die Vorarbeit mit dem Buch „Psychologie“ von Gerrig und Zimbardo bringen wird. Welche Wahlbereiche ich nehmen werde habe ich mir noch offen gelassen, Interesse habe ich aktuell an klinischer Psychologie sowieso Arbeits und Organisations Psychologie, möchte mich aber erst entscheiden wenn ich einen ersten Ein und -Überblick habe!   Beste Grüße    Vanderwaal

    Vanderwaal
    Vanderwaal
    Psychologie (B.Sc.) an der SRH Riedlingen

Foren

  1. Foren

    1. Fernstudium Forum

      Antworten auf alle Fragen rund ums Fernstudium.

      57.222
      Beiträge
    2. Weiterbildungsforum

      Austausch zu allgemeinen Weiterbildungs-Themen.

      8.755
      Beiträge
    3. Karriere-Forum

      Rund um die Bewerbung/Karriere mit einem Fernstudium.

      4.148
      Beiträge
    4. Blogs mit Erfahrungsberichten   (2.161 Besucher)

      Lerntagebücher mit Erfahrungen der Studierenden.

  2. Premium-Anbieterforen (Sponsored)

    1. 3.522
      Beiträge
    2. 3.649
      Beiträge
    3. 4.267
      Beiträge
    4. 13.360
      Beiträge
    5. 158
      Beiträge
    6. 2.070
      Beiträge
    7. 1.440
      Beiträge
    8. 944
      Beiträge
    9. 8.133
      Beiträge
  3. Anbieterforen

    1. TOP 10 Anbieter   (3.957 Besucher)

      Die beliebtesten Anbieterforen bei Fernstudium-Infos.de

    2. Anbieter A-Z

      Alle Anbieter von Fernlehrgängen und Fernstudiengängen

      35.999
      Beiträge
  4. Weitere Foren

    1. Internes Forum

      Nutzungsregeln und Ankündigungen sowie Fragen/Feedback.

      2.542
      Beiträge
    2. Off-Topic Forum

      Weil es noch mehr als das Fernstudium gibt.

      4.362
      Beiträge


  • Feedback   10 Stimmen

    1. 1. Fernstudium-Infos.de gefällt mir...


      • sehr gut
      • gut
      • mittelmäßig
      • schlecht
      • sehr schlecht

    Bitte melde dich an oder registeriere dich um in dieser Umfrage abstimmen zu können. Thema ansehen
  • Fernstudium-Infos.de

    Fernstudium-Infos.de hilft allen, die Fragen zum Fernstudium haben und sich kostenlos auf einer unabhängigen Seite informieren, über ihre Erfahrungen austauschen und beraten lassen möchten.  

     

    Fragen zum Fernstudium

    Eine Weiterbildung per Fernstudium oder Onlinestudium eröffnet viele Möglichkeiten, gerade auch für ein Studium neben dem Beruf. Und mit dem Beginn eines Fernlehrgangs oder der Aufnahme eines Fernstudiengangs gehen auch viele Fragen einher, die während des Lernens dann weiter gehen, egal ob es um die Kosten oder den Zeitaufwand eines Fernstudiums geht, die Auswahl eines Anbieters, die richtige Lerntechnik oder Themen wie Selbstmotivation, Organisation oder Zeitmanagement.

     

    Antworten zum Fernstudium

    Und genau auf diese Fragen möchte Fernstudium-Infos.de Antworten geben und ein Begleiter auf dem Weg zum Abschluss sein. Dazu gibt es eine Vielzahl von Foren für die Beratung und den Austausch untereinander sowie Blogs, in denen Fernstudierende ihre Erfahrungen schildern. 

     

    Die Community 

    Im Mittelpunkt von Fernstudium-Infos.de steht die Community aus Interessenten, Fernstudierenden und Absolventen, die sich gegenseitig unterstützt und weiterhilft, motiviert und Tipps gibt. Von vielen Anbietern sind auch Mitarbeiter offiziell in den Foren aktiv, um bei konkreten formalen Fragen zum Beispiel zur Zulassung oder zur Anerkennung von Vorleistungen weiterzuhelfen.

     

    Markus Jung

    Betreut wird das Portal von Markus Jung, der selbst ein Informatik-Fernstudium mit dem Schwerpunkt Informations- und Kommunikationsmanagement absolviert hat und sich unter anderem in den Bereichen Journalismus, Psychologie und Fernunterrichts-Recht weitergebildet hat. Er beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit dem Fernstudium und hat zusammen mit Anne Oppermann den Ratgeber "100 Fragen und Antworten zum Fernstudium" verfasst, welcher mit dem Studienpreis des Forum Distance-Learning als Publikation des Jahres ausgezeichnet wurde. Mehr zu Markus Jung

×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung