Springe zum Inhalt
  • Fernstudium-Infos.de: Antworten auf alle Fragen zum Fernstudium!

  • Thema Hausarbeit BA Soziale Arbeit

    Kann mir jemand beim Konkretisieren meines Hausarbeitsthemas helfen? Ist für das Fach Ethik und ich dachte an so etwas wie "Grenze zwischen Erziehung und Manipulation" oder "Grenze zwischen Beratung und Manipulation" Kritik und/oder andere Ideen sind gerne Willkommen. Ich möchte auf jeden Fall etwas in Richtung Beratung/Supervision/Erziehung thematisch bearbeiten. Vielleicht weiß mir auch jemand Literatur die sich explizit mit dem ethischen Aspekt von Beratung oder Erziehung beschäftigt. Vielen Dank schon mal. Grüße Dietrich  

    elhelldo
    elhelldo
    Lern-Forum 2

    Bewertung von Fernstudium-Infos.de

    Ich freue mich auf deine Stimme in der Umfrage dazu, wie gut (oder schlecht) dir Fernstudium-Infos.de gefällt. Dich stört etwas an der Seite? Oder dir fehlt etwas? Vielleicht gefällt dir auch etwas besonders gut? Dann eröffne bitte ein neues Thema im Feedback-Forum mit einem aussagekräftigen Betreff. Bitte schau vorab, ob es nicht bereits in Thema im Forum dazu gibt, bei dem du deine Meinung ergänzen kannst.   Bitte nutzt für jeden Punkt ein separates Thema, so dass ich dann dort konkret darauf reagieren können und wir uns dazu austauschen und weitere Meinungen einholen können.   Weitere Bewertungsmöglichkeiten habt ihr auch bei Facebook und bei Google.

    Markus Jung
    Markus Jung
    Internes Forum

    Über Einzelmodule der PFHPS zum Bsc. Psychologie an der PFH?

    Hallo zusammen,   zunächst kurz zu mir: Ich bin 29 Jahre alt und habe bereits einen B.A. in Internationaler BWL (an der Dualen Hochschule gemacht) und einen M.A. in Marketing, den ich berufsbegleitend an der WINGS absolviert habe (2016 fertig geworden). Ich bin seit Abschluss des Bachelors in einem großen Unternehmen tätig, aktuell in der Marketing-Kommunikation, und liebe meinen derzeitigen Job sehr! Im Master habe ich mich bereits soweit es ging auf den Themenkomplex Neuro-Marketing/Konsumentenpsychologie/Consumer Neuroscience spezialisiert und hatte auch schon früher - eigentlich seit der Schulzeit - großes Interesse an psychologischen Fragestellungen, insb. an der Biologischen Psychologie. Das kam mir alles im Rahmen der Konsumentenpsychologie im Master etwas zu kurz und oberflächlich vor (habe es mir größtenteils im Rahmen von Hausarbeiten und der MA selbst angeeignet) und seit Längerem möchte ich mein Wissen in Psychologie vertiefen und auf solide Füße stellen.  Mein Hauptinteresse liegt zunächst einmal am Wissenserwerb an sich, quasi als "teures Hobby" 🙂. Ich liebe meinen Job im Marketing sehr, habe aber auch immer das Gefühl, dass mir die tiefere Beschäftigung mit der Psychologie fehlt. Das interessiert mich einfach so sehr und ich möchte eigentlich beides.  Da mein Job aber auch sehr fordernd ist, und ich durch den Master weiß, wie anstrengend das Studium neben dem Beruf ist, tue ich mich schwer, mich wieder komplett auf einen Bachelor nebenher einzulassen. Dennoch treibt es mich um und ich mich reizt die Thematik zu sehr, als dass ich es komplett sein lassen möchte... bin da seit einiger Zeit sehr hin- und hergerissen. Gleichzeitig würde ich das psychologische Wissen irgendwann potentiell auch beruflich verwenden wollen (ich denke da z. Bsp. an Beratungstätigkeiten, habe aber noch keinen konkreten Plan).    Ich meine nun, eine möglicherweise interessante Lösung für mich gefunden zu haben: An der PFHPS kann man ca. 80% aller Module des B.Sc. Psychologie der PFH Göttingen als Einzelmodule absolvieren. Wenn man die mit Klausur abschließt, erhält man die Credits und kann sie dann auf den B.Sc. anrechnen lassen. (Auf der Seite der PFHPS sind nur einige Module des Bachelors als einzeln belegbar aufgeführt - auf dem Anmeldebogen der PFHPS habe ich jedoch gesehen, dass es wohl noch eine Vielzahl mehr gibt und nach einem Vergleich mit den Modulen des B.Sc. habe ich den Eindruck, dass es am Ende tatsächlich fast alle des B.Sc. sind, die man so belegen könnte! --> siehe angehängtes Bild: das ist der Anmeldebogen, wo alle Einzelmodule aus dem Bereich Psychologie aufgeführt sind.) Mein Plan wäre daher, nach und nach die Einzelmodule, die für den B.Sc. notwendig sind, zu belegen. Ich würde zunächst all die Module belegen, die mich sowieso extrem interessieren (Biologische/Allgemeine/Differentielle/Sozial-Psychologie + Statistische Verfahren). Und wenn es gut läuft, ich Lust habe und es in Berufs- und Privatleben reinpasst, kann ich nach und nach ergänzen um die weiteren verfügbaren Module. Und wenn ich dann wirklich einen richtigen B.Sc.-Abschluss daraus machen will, schreibe ich mich richtig ein, lasse alle bereits abgelegten Module anrechnen und muss dann "nur" noch die restlichen, die nicht an der PFHPS angeboten werden, ergänzen. So meine Idee.   Ich gehe natürlich davon aus, dass dieses Vorgehen weder billiger noch schneller wäre, als den B.Sc. "normal" berufsbegleitend zu machen. Allerdings verspreche ich mir davon mehr Flexibilität und Freiheit und weniger (selbst gemachten) Druck. Ich könnte ein Modul machen und dann eine Pause einlegen und habe nicht die Verpflichtung und den Druck, das ganze Studium komplett durchziehen zu müssen in einem fest definierten Zeitraum. Und ich kann die Module in der Reihenfolge belegen, wie es für mich am meisten Sinn macht und wie sie mich gerade interessieren.   Nun zu meinen Fragen:   Gibt es hier schon Erfahrungen von anderen, die das Thema auch so oder so ähnlich angegangen sind?   Und was sagen die erfahrenen Füchse im Forum? Hört sich das sinnvoll an für euch? Übersehe ich irgendeinen Knackpunkt?    Ich werde parallel nächste Woche auch an der PFHPS anrufen (und dann gerne hier berichten), eure Einschätzungen interessieren mich dennoch auch sehr!   Danke und einen schönen Sonntag! 🙂    

    BlackCat
    BlackCat
    PFH Göttingen 4
  • Herbstwinde

    Hallo liebe Mitleser,   draußen wird es langsam herbstlich. Der Sonnenstand wird tiefer und es weht das Laub auf die Terrasse. Mir kommt das gelegen, denn bei strahlendem Sonnenschein quäle ich mich nach der Arbeit ungern an Grundlagenfächer wie Mathematik.   Die zweite Woche ist nun vorbei und ich habe die erste Typ A Aufgabe zu wissenschaftlichem Arbeiten eingeschickt. Diese kam prompt mit einer kurzen, aber optimalen Auswertung zurück:) Nun wollte ich mich direkt an die B-Aufgabe machen, aber leider klappt das nicht so wie erwartet. Ob es am Testmonat oder einfach der Technik liegt kann ich nicht sagen. Der Studienservice ist in der Hinsicht auch leider etwas träge. Naja, es ist nun auch Wochenende und ich hoffe auf schnelle Rückmeldung zum Wochenbeginn.   Derweil habe ich mich über das erste Kapitel in numerischer Mathematik hergemacht. Sehr verständlich gegliedert muss ich sagen, ein paar mal muss man aber noch diverse Grundlagen aus dem Erststudium auffrischen. Aber das ist eben Studieren... Das näherungsweise Rechnen bis auf x Nachkommastellen liegt mir persönlich nicht, aber die theoretischen Grundlagen für solche Näherungsverfahren sind schon interessant. Ich hoffe ich komme bis zum nächsten WE ans Ende des ersten Heftes:) Nunja, ich möchte den Testmonat auch nutzen und so gut wie möglich vorankommen. Deshalb bin ich wohl auch gerade etwas ungeduldig;)

    abusibel
    abusibel
    M. Eng Elektrotechnik

    Warten, lernen & "Unboxing Vol. 9"

    Hallo miteinander,   es ist ein verregneter Sonntag und ich brauche gerade mal eine Lernpause, daher schreibe ich diesen Blogeintrag. Sehr viel spannendes gibt es nicht zu berichten. Ich warte noch immer auf die Note und das Feedback vom Seminar und lerne fleißig für die Klausuren zu Energierecht und Wirtschaftsinformatik am 05. und 06.10.   Weiteres zur aktuellen Lage Wie im letzten Beitrag berichtet, habe ich aktuell deutlich weniger Stress auf Arbeit.   Meine Kollegen belagern mich zwar mit Fragen, aber das stört mich nicht und ihnen helfe ich auch sehr gerne weiter. Schließlich müssen sie ja Teile von dem übernehmen, was ich bisher gemacht habe. Dieses Miteinander werde ich sicherlich vermissen, denn die Kollegen auf "Arbeitsebene", um es mal bewusst so zu formulieren, sind einfach klasse und ganz fabelhafte Menschen!   Der für mich viel spannendere Punkt ist das Verhalten unserer Chef-Etage mir gegenüber. Seitdem mein zukünftiger Geschäftsführer mit meinem noch CEO telefoniert hat, sozusagen zur Pflege der bestehenden (Geschäfts-) Beziehungen, herrscht hier großteils Funkstille seitens der "Führungsebene" mir gegenüber. Ein Kontakt wird nur gesucht, wenn es gar nicht anders geht. Sonst bleibt nur Begrüßung morgens und Verabschiedung nachmittags bestehen. Das wäre jetzt ein perfektes Szenario für eine Analyse im Rahmen von Personalführung...    Was ist noch geschehen? Die WBH hat mir ein neues Paket geschickt mit dem Studienmaterial der Monate 25 bis 27. Und so sieht der Inhalt aus:     Und das hier gibt es: EEI01 - Informationsmanagement in der Energiewirtschaft EHM01 - Märkte und Marktteilnehmer EUU01 - Energie und Umwelt Ansatzpunkte für eine nachhaltige Unternehmensführung IMG01 - Grundlagen des Innovationsmanagements SBD01 - Strategic Business Development 1 SBD02 - Strategic Business Development 2 SNE01 - Netzwerke im Kontext des dynamischen Wandels in der Energieversorgungswirtschaft SNE02 - Etablierung von Netzwerken in der Energieversorgung PEMA04 - Internationale Personalführung Flyer: Shoppen & sparen! (nicht abgebildet)   Wie immer werde ich Euch mehr Informationen zu den Studienheften im Sammelbeitrag Studienmaterial aufgeschlüsselt aufgelistet noch bereitstellen.   Und das war es dann auch schon wieder von mir. Die nächsten Neuigkeiten gibt es, wenn entweder die Rückmeldung vom Seminar, oder die Benotung der Klausuren eingetroffen ist. Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Sonntag!   Euer Tobse

    Tobse
    Tobse
    Energiewirtschaft und -management (B.Sc.) an der WBH 1

    Schaut nach Arbeit aus...

    Bereits am Freitag hatte ich nun das Passwort per Post erhalten, womit ich mich zu meinem "Kurs" anmelden konnte.  Dank des Direktlink 😉 in der vorherigen E-Mail war das auch wirklich schnell geschehen.    Die Freischaltung wird aber erst zum 22. Oktober (der Semesterbeginn) erfolgen. Das hat mir kurzfristig ein mulmiges Gefühl beschert. Es komprimiert jetzt das aktive Semester - und damit auch die Lern- und Arbeitsdichte. Das hatte ich etwas anders gedacht. Mit "Oktober" war ich irgendwie gedanklich auf den 1.10. eingestellt. Jetzt flieg ich gleich in der ersten Studienwoche in Urlaub... das entspricht jetzt nicht ganz meiner Arbeitseinstellung 🤔   Ich habe mich durch OpenOLAT mittlerweile durchgeklickt und auch zur Kick-Off-Veranstaltung angemeldet.  Jetzt habe ich einen etwas besseren Überblick. Sehr gespannt bin ich auf die Online-Seminare. Ich kann mir das so gar nicht vorstellen, wie das dann praktisch läuft. Mit der Telekom werde ich dann aber auch mal ein Wörtchen reden müssen, dass die Internetverbindung hier auf dem Land mal etwas stabiler läuft.    Nachdem ultrastressige Arbeitswochen rum sind und ab nächster Woche nur der normale Wahnsinn weitergeht, werde ich auch das Thema AG-Beteiligung angehen. Ich werde wohl Zweifel ausräumen müssen, dass ich mich nach dem Studium verändern möchte.    Bis zum 22. Oktober kann ich nun in aller Ruhe meinen Bibliotheksausweis unserer nahe gelegenen Universitätsbücherei suchen. Hätte nicht gedacht, dass ich den nochmal brauche.    Sofern jemand hier etwas zu den Online-Seminaren berichten kann, freue ich mich. Ich nehme an, man braucht Ton und Kamera?! (Dann kann ich das leider nicht vom Arbeitsplatz aus machen, wo das Netz besser wäre.)   so long Mikefly      

    mikefly
    mikefly
    Go Master of OE

Foren

  1. Foren

    1. Fernstudium Forum

      Antworten auf alle Fragen rund ums Fernstudium.

      57.197
      Beiträge
    2. Weiterbildungsforum

      Austausch zu allgemeinen Weiterbildungs-Themen.

      8.755
      Beiträge
    3. Karriere-Forum

      Rund um die Bewerbung/Karriere mit einem Fernstudium.

      4.148
      Beiträge
    4. Blogs mit Erfahrungsberichten   (2.132 Besucher)

      Lerntagebücher mit Erfahrungen der Studierenden.

  2. Premium-Anbieterforen (Sponsored)

    1. 3.521
      Beiträge
    2. 3.675
      Beiträge
    3. 4.266
      Beiträge
    4. 13.360
      Beiträge
    5. 158
      Beiträge
    6. 2.070
      Beiträge
    7. 1.439
      Beiträge
    8. 943
      Beiträge
    9. 8.132
      Beiträge
  3. Anbieterforen

    1. TOP 10 Anbieter   (3.908 Besucher)

      Die beliebtesten Anbieterforen bei Fernstudium-Infos.de

    2. Anbieter A-Z

      Alle Anbieter von Fernlehrgängen und Fernstudiengängen

      35.987
      Beiträge
  4. Weitere Foren

    1. Internes Forum

      Nutzungsregeln und Ankündigungen sowie Fragen/Feedback.

      2.542
      Beiträge
    2. Off-Topic Forum

      Weil es noch mehr als das Fernstudium gibt.

      4.334
      Beiträge


  • Feedback   6 Stimmen

    1. 1. Fernstudium-Infos.de gefällt mir...


      • sehr gut
      • gut
      • mittelmäßig
      • schlecht
      • sehr schlecht

    Bitte melde dich an oder registeriere dich um in dieser Umfrage abstimmen zu können. Thema ansehen
  • Fernstudium-Infos.de

    Fernstudium-Infos.de hilft allen, die Fragen zum Fernstudium haben und sich kostenlos auf einer unabhängigen Seite informieren, über ihre Erfahrungen austauschen und beraten lassen möchten.  

     

    Fragen zum Fernstudium

    Eine Weiterbildung per Fernstudium oder Onlinestudium eröffnet viele Möglichkeiten, gerade auch für ein Studium neben dem Beruf. Und mit dem Beginn eines Fernlehrgangs oder der Aufnahme eines Fernstudiengangs gehen auch viele Fragen einher, die während des Lernens dann weiter gehen, egal ob es um die Kosten oder den Zeitaufwand eines Fernstudiums geht, die Auswahl eines Anbieters, die richtige Lerntechnik oder Themen wie Selbstmotivation, Organisation oder Zeitmanagement.

     

    Antworten zum Fernstudium

    Und genau auf diese Fragen möchte Fernstudium-Infos.de Antworten geben und ein Begleiter auf dem Weg zum Abschluss sein. Dazu gibt es eine Vielzahl von Foren für die Beratung und den Austausch untereinander sowie Blogs, in denen Fernstudierende ihre Erfahrungen schildern. 

     

    Die Community 

    Im Mittelpunkt von Fernstudium-Infos.de steht die Community aus Interessenten, Fernstudierenden und Absolventen, die sich gegenseitig unterstützt und weiterhilft, motiviert und Tipps gibt. Von vielen Anbietern sind auch Mitarbeiter offiziell in den Foren aktiv, um bei konkreten formalen Fragen zum Beispiel zur Zulassung oder zur Anerkennung von Vorleistungen weiterzuhelfen.

     

    Markus Jung

    Betreut wird das Portal von Markus Jung, der selbst ein Informatik-Fernstudium mit dem Schwerpunkt Informations- und Kommunikationsmanagement absolviert hat und sich unter anderem in den Bereichen Journalismus, Psychologie und Fernunterrichts-Recht weitergebildet hat. Er beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit dem Fernstudium und hat zusammen mit Anne Oppermann den Ratgeber "100 Fragen und Antworten zum Fernstudium" verfasst, welcher mit dem Studienpreis des Forum Distance-Learning als Publikation des Jahres ausgezeichnet wurde. Mehr zu Markus Jung

×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung