Springe zum Inhalt

SebastianL

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    1.794
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.896 Sehr gut

10 Follower

Über SebastianL

  • Rang
    Sehr aktiv in der Community

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Willhelm Büchner Hochschule / FernUni Hagen
  • Studiengang
    PhD Candidate
  • Wohnort
    Groß-Umstadt
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

3.650 Profilaufrufe
  1. @andreas1983: Stimme Dir voll zu. Ich bin ja einer der Zertifikate vielleicht negativ darstellt, bzw. ich fühle mich angesprochen und möchte das "warum" konkretisieren. Ein Zertifikat ist per se etwas Gutes! Wenn aber ein Zertifikat gegenüber 10 Jahre Berufserfahrung höher gewichtet oder als absolute Voraussetzung gesehen wird, dann halte ich es für Schwachsinn! Und ich bin ja gerade im Sinne des Fernstudiums "dagegen", indem ich sage, bevor man irgendein Zertifikat macht, sollte man lieber ein Studium machen. Wenn man ein Zertifikat macht, das im Studium anerkannt wird und man reinschnup
  2. Vielleicht als Tip, ihr könnt ja die Bibliotheken zusammen bringen. Wenn ich also ein Buch suche, und ein anderer hat das Buch bereits referenziert, damit ich nicht alles wieder von vorne eingeben muss. Nochmal die Frage, wie funktioniert das mit den Word-Templates für z.B. Konferenz Paper?
  3. Ja, ich benutze die Keywords für die Differenzierung, für was. Für meine Hausarbeiten hab ich einen Schlüssel, für die Bachelorarbeit BSC, Masterarbeit MSC und nun für die Promotion PHD. Man kann ja auch mehrere Keywords gleichzeitig benutzen, wenn ich z.B. in meiner Masterarbeit und in meiner Dissertation die Quelle benutze: "MSC, PHD". Funktioniert gut. Und was meinst Du z. B. mit Meta-Infos?
  4. Für mich ist der Unterschied: Ich lese etwas und lerne dabei, wärend ich aus dem Studium mitnehme, nicht nur zu lernen, sondern auch belastbare Quelle zu identifizieren und zu hinterfragen. Ich mach da mal ein Beispiel: Corona posten viele Leute zeugs und viele lesen und lernen dabei "etwas". Studierte hinterfragen die Quellen und die Glaubwürdigkeit und verifizieren und falsifizieren die Quellen zudem und schmeissen alles raus, was keine Glaubwürdige Quelle ist ;-)
  5. Ich hab eine ganze Zeit lang Scrivener benutzt und muss feststellen, dass dies alles schön ist und klicki bunti, aber am Ende schreib ich meine Arbeit doch lieber einfach plain in LaTeX. Das was hier mit einer doch recht ansehlichen Oberfläche geht, kann ich in LaTeX auch strukturiert über die "includes" machen. Da hab ich auch für jeden Abschnitt eine Datei und hab noch zusätzlich den Vorteil der Versionierung über Dropbox (was hier nicht geht - behauptung, nicht verifiziert). Dann kommt noch dazu, dass ich mein BIB-File ja seit 10 Jahren erweitere mit um die 500 Literatureinträgen und die ni
  6. Ja, das kommt mir alles sehr bekannt vor! Immer wieder sehr frustrierend ein Paper zu starten und es nicht fertig zu bekommen. Aber das ist nicht schlimm, Du kannst das Paper einfach woanders, wo es passt einreichen. Durchhalten! Ich kotze auch schon ohne Ende.
  7. Ich weiß auch nicht mehr als ihr. Vielleicht ein Thema für ein Interview? @Markus Jung
  8. Das kann ich nur unterstreichen! Aber man muss auch sagen, das ist eine absolute Ausnahme. Mich wird am Ende interessieren ob das gewürdigt wird, oder ob am Ende das jemand runter spielt und sagt "wenn du vier gleichzeitig gemacht hast, ist das nichts wert, weil alle vier zusammen so schwer waren wie mein .... Abschluss". Ich glaube wir hier alle wissen wieviel Arbeit das ist und die Neider, nun ja, die können das ja gerne nachmachen und mit ihrem .... Abschluss vergleichen.
  9. WBH bietet ab Wintersemester 2021 einen Präsenz Campus an: https://www.wb-hochschule.de/?referrer=H_Link-Praesenzhochschule_SliderWBH
  10. @Doubel_J: Du wirst leider (und zurecht) die volle Summe zahlen müssen.
  11. @Kristin_Z: Fokussierung ist der Schlüssel zum Erfolg! Entscheide dich für einen und zieh den durch. Danach kannst immer noch schauen, sonst hast am Ende zwei halbe Studiengänge und dir geht die Puste aus. Ehrlich gesagt, kenne ich wenige, die das über viele Jahre durchhalten. Die Meisten die ich kenne, haben nach dem ersten Bachelor keinen Bock mehr. Die wenigsten machen danach einen Master (der schon deutlich kürzer ist) und ich kenne noch weniger, die danach noch einen weiteren Studiengang gemacht haben. Eigentlich kann ich die an einer Hand abzählen. Und ich kenne wirklich sehr viele! Du k
  12. Ich hab mal fleissig mitgelesen und würde dir gerne zusätzlich zu den guten Ratschlägen folgendes mitgeben: such Dir einen Job, der Max. Kohle bringt (Fotograph ist meist keine konstante Einnahmequelle), im ersten Moment muss das nicht unbedingt der Spaßjob sein. Fokussiere dich auf M A X Geld (logischerweise aber auch bitte legal). 😄 drücke Deine Ausgaben auf ein min., kündige alles, was nicht zwingend notwendig ist. mach einen Geldplan, Geld rein, Geld raus und rechne alle z.B. jährliche oder quartalsweise kosten monatlich runter. Nehme dir ein festes Budget, das Du mtl. au
  13. Ich wollte eine andere Diskussion anregen. Ich bin bei Ihnen Frau @KanzlerCoaching, Abschlüsse auf nicht rechtmäßigem Wege zu erwerben bin ich auch dagegen, nicht nur bei Politiker. Meine Frage war (an alle), wenn der Politiker seinen Dr. zurecht aberkannt bekommt, aber der nicht Grundlage der Karriere ist, weil er ihn nicht angibt, ob er dann trotzdem zurücktreten muss/sollte. Also Max Mustermann macht einen Dr., gibt ihn aber nicht an und geht in die Politik als Max Mustermann und landet im Bundestag. Der Dr. wird zurecht aberkannt. Für mich war der eine Punkt immer, das einer der Gründe ist
  14. Witzig wie unterschiedlich man den Schwerpunkt der Erkentniss setzen kann. Für mich war die Erkenntnis, das er den gar nicht angibt und nur dort, wo dieser Gewicht hat und auch einen Unterschied macht (z.B. Behördengängen) angibt. Das war meine Erkenntnis und das wo ich sagte, das finde ich cool :-) Eure war dann das "für sie Herr Dr.". Ich hab den Post nochmal gelesen und das komkt wirklich dumm ;-) Da gehört noch etwas mehr an Story dahinter, die ich nicht erzählt habe, u. a. das die besagte Erzieherin ihm richtig dumm kam und er dass dann auf die ebenso dumme Weise abgeblockt hat. Die Gesch
×
×
  • Neu erstellen...