Springe zum Inhalt

KanzlerCoaching

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    4.742
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.762 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Sonstiger Dienstleister
  • Anbieter
    www.Kanzler-Coaching.de für berufsbezogenen Themen
  • Studiengang
    Frantastique (Sprachkurs)
  • Wohnort
    Großraum Mainz-Wiesbaden
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

6.386 Profilaufrufe
  1. KanzlerCoaching

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    Wenn man dann bei der Eigentümerversammlung dann mal die Folgekosten pro vom Pool auf dem Dach vorrechnet, dann reduziert sich erfahrungsgemäß eine Investitionsbereitschaft in solche "feine" Sachen erfahrungsgemäß gewaltig. 😉
  2. KanzlerCoaching

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    Ob das Wohnen in einem Haus oder einer Eigentumswohnung harmonisch verläuft, hängt nicht vom Haus oder der Eigentumswohnung ab. Da ist auch viel Glück dabei. Wenn das Nachbargrundstück jemand kauft, der auf Streit aus ist, dann muss Ihr Garten schon sehr groß sein, damit Sie weiterhin zufrieden dort wohnen können. Gleiches gilt für eine Eigentumswohnung. Wir habe eine Eigentumswohnung und wohnen dort seit 26 Jahren. Ab und zu gibt es Diskussionen, aber auch nicht mehr als anderswo. Man lebt nun mal nicht alleine auf der Welt.
  3. KanzlerCoaching

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    GTI210, was Sie beschreiben, klingt sehr schön und sehr verlockend. Allerdings ist die Möglichkeit dazu regional sehr unterschiedlich. Wenn ich hier im Rhein-Main-Gebiet ein freistehendes Haus mit ansprechendem Garten kaufen will, dann muss ich schon richtig Geld auf den Tisch legen. Das muss man erst mal haben oder finanzieren. Oder man zieht ans Ende der Welt (rheinhessisches Hügelland, sehr hübsch, sehr abgelegen), da sind die Preise anders. Wenn ich mir allerdings vorstelle, wie mein Mann da immer zum Flughafen gekommen wäre - er war lange Zeit beruflich viel unterwegs … Ich hätte da Taxi spielen müssen. Und da ich auch unterwegs war, wäre so etwas gar nicht praktikabel gewesen.
  4. KanzlerCoaching

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    Wenn man eine Wohnung/ein Haus weitgehend selbst gestalten und durchführen will, dann sollte man allerdings solche zeitaufwändigen Freizeitgestaltungen wie Fernstudien oder einen zeitlich fordernden Job abgeschlossen haben. Gleiches gilt für ein großes Grundstück, das in Form gehalten werden will!
  5. KanzlerCoaching

    Eigentum - ja,nein,vielleicht

    Wenn Sie an den Erwerb eine Eigentumswohnung denken, dann definieren Sie, was Sie wollen und brauchen, klären Ihren finanziellen Spielraum mit Ihrer Bank - und dann schauen Sie sich am lokalen Markt um. Am ehesten kommt für Sie nach dem, was Sie schreiben, eine Wohnung in einer Wohnanlage in Frage. Wenn diese Anlage nicht zu groß ist, dann ist das schon mal eine feine Sache. Wenn Sie nicht Wert auf einen Erstbezug legen, dann können Sie die Objekte, die zur Verfügung stehen, auch vorher anschauen. Der Pflegezustand der Anlage wäre schon mal ein guter Indikator, ob ein Objekt in Frage kommt. Ach ja: Der Spruch, wichtig sei "Lage, Lage, Lage" ist berechtigt. Denn eine Immobilie in attraktiver Lage stellt sicher, dass Sie im Bedarfsfall diese Immobilie auch wieder gut verkaufen oder vermieten können.
  6. KanzlerCoaching

    Angst vor der letzten Prüfung

    Wenn an meinem Hinweis "etwas dran" sein sollte: Kein Mensch zwingt Sie, mit dem Examen als Informatiker etwas anzufangen oder an Ihrem augenblicklichen Leben etwas zu ändern. Und Sie können natürlich sofort in Hagen einen neuen Studiengang beginnen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie dadurch einen kontrollierbaren Bereich in Ihrem Leben zu haben. Vielleicht planen Sie an solchen Szenarien ein bisschen herum und bereiten sich parallel auf die Klausur vor. Wenn Sie Glück haben, dann fallen Sie durch und haben noch eine Gnadenfrist als Student erarbeitet. 😉
  7. KanzlerCoaching

    Einstellung der Sichtbarkeit des eigenen Profils und des Blogs

    Mir ist aufgefallen, dass seit Anfang der Woche zwei User anonym unterwegs sind.
  8. KanzlerCoaching

    Einstellung der Sichtbarkeit des eigenen Profils und des Blogs

    Einige Fragen zum anonymen Profil: Richtig oder falsch? Jeder User kann sein Profil hier auf der Plattform zeitweise anonym stellen. Richtig oder falsch? Während dieser Zeit kann er sich ganz normal auf der Plattform bewegen und auch unter seinem Usernamen posten. Nur "sehen" ihn die anderen User dann nicht. Richtig oder falsch? Wenn man eingeloggt ist, sieht man sich immer mit seiner Usernamen, egal, wie die konkrete Profileinstellung im Moment ist. Richtig oder falsch? Wer sich neu anmeldet, muss sich mit einem Usernamen anmelden, auch wenn er sein Profil von Anfang an auf anonym stellt.
  9. KanzlerCoaching

    Angst vor der letzten Prüfung

    Vielleicht ist ja das dahinterliegende Problem gar nicht so sehr, wie es Ihnen geht, wenn Sie die Klausur nicht auf Anhieb bestehen. Vielleicht liegt die Schwierigkeit eher darin, dass Sie die Prüfung bestehen und dann, als fertiger Wirtschaftsinformatiker, meinen, Ihr Berufsleben ändern zu müssen.
  10. KanzlerCoaching

    Einstellung der Sichtbarkeit des eigenen Profils und des Blogs

    Gut, ist so. Folgen muss ich dieser Einschätzung, die Sie haben, ja nicht.
  11. KanzlerCoaching

    Einstellung der Sichtbarkeit des eigenen Profils und des Blogs

    Was spricht eigentlich dagegen, die Einstellungen zu lassen, wie sie bisher waren?
  12. KanzlerCoaching

    Einstellung der Sichtbarkeit des eigenen Profils und des Blogs

    Polli, ich kann Ihre Argumente gut nachvollziehen. Ich glaube übrigens, dass es Blogs gibt, die eine sehr hohe Relevanz dafür haben, ob jemand die Plattform regelmäßig besucht oder nicht. Der Blog von Forensiker gehört sicher dazu, der von chillie und von noch ein paar anderen, deren Namen mir gerade nicht einfällt. Und natürlich Ihr Blog. All das sind Blogs, die den Prozess des Fernstudierens über einen langen Zeitraum über alle Höhen und Tiefen begleiten, fast wie eine "Daily Soap" im Vorabendprogramm. Sie sind wichtig, sie spiegeln Gefühlslagen wider, sie bieten Identifikationsfläche. Ich denke, Herr Jung, Sie wären gut beraten, wenn Sie diese Blogger hätscheln und pflegen, damit sie hier bei der Stange bleiben. Ein total anonym gestelltes Profil animiert hier niemanden zum Schreiben und Content zu liefern.
  13. Wir kennen nicht den gesamten Mailwechsel/ alle Telefongespräche zwischen damnyou und der IUHB. Insofern wäre ich erst mal vorsichtig, ihm von vorn herein unpassende Kommunikation zu unterstellen. Und ganz nebenher ist die hier zitierte Nachricht auch nicht gerade ein Muster an freundlicher Kommunikation. Was mich irritiert: Weiter oben schreibt jemand, er habe seine Bescheinigung bekommen. Das bedeutet doch, dass es Möglichkeiten für eine Lösung gibt.
  14. Alternativ kann Ihnen ja die IUBH die Studiengebühren stunden, bis die Bafög-Nachzahlung da ist.
  15. Die Begründung erscheint mir seltsam. Dass die Kenntnisse wichtig sind, kann ich gut nachvollziehen. Aber warum das Thema in einer eigenen Fachrichtung anbieten? Mit der kann man doch als Qualifikationsnachweis so gut wie nichts anfangen, oder?
×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung