Springe zum Inhalt

KanzlerCoaching

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5.403
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2.818 Sehr gut

3 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Sonstiger Dienstleister
  • Anbieter
    www.Kanzler-Coaching.de für berufsbezogenen Themen
  • Studiengang
    Frantastique (Sprachkurs)
  • Wohnort
    Großraum Mainz-Wiesbaden
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

10.879 Profilaufrufe
  1. Super! Jemand, der nicht schlauschwätzt, sondern konkret seine Kompetenzen zur Verfügung stellt!
  2. In Ihrem Eröffnungsbeitrag schrieben Sie "Ein gutes Buch würde es vermutlich genauso tun, aber einen gewissen Reiz hat es ja dann schon, am Ende ein "Scheinchen" in den Händen zu halten... 😉". Deshalb ging ich davon aus, dass es Ihnen um mehr geht als nur eine erste Information.
  3. NLP-FERNkurs zum Erlernen von NLP ist so wie Fahrradfahren lernen ohne Fahrrad.
  4. Suchen Sie sich auf alle Fälle ganz schnell eine erfahrene Person, mit der Sie über schwierige und unklare Situationen sprechen können. Und passen Sie auf auf sich. Sie müssen als Anfängerin nicht mit allen Patienten zurecht kommen!
  5. Wissen Sie, was ich bei all der Unsicherheit, die uns wohl alle zur Zeit umtreibt, witzig finde? Ich lese bei Fernstudenten eigentlich fast immer, dass sie über einen Mangel an Zeit klagen: fehlende Zeit fürs Studium, für die Familie, für die Entspannung ... Jetzt haben wir grade mal ein paar Tage ganz offizielle Beschränkungen unserer Bewegungsfreiheit und schwupps! stellt hier ein Mitglied der Community die Frage, wie man sich in dieser Situation die Zeit vertreibt. (Ich lebe übrigens fast so weiter wie bisher …, nur eben ohne Aktivitäten draußen oder mit anderen!)
  6. Mit Moule bäckt sich das Baguette erheblich hübscher. Der Teig ist sehr weich und auf dem Blech wird das Baguette dann leicht sehr breit.
  7. Hier ist es. Vorsicht! Frisches Baguette kann süchtig machen! http://kanzler-coaching.de/gute-vorsaetze-2018-baguettemaessig-betrachtet/#more-828
  8. Tipp für alle, die Hefeteig ansetzen wollen und Beschaffungsprobleme für Hefe haben: Ich habe ein Baguetterezept, das sieht für 500g Mehl vier bis fünf Gramm Hefe vor. Und der Teig geht trotz dieser geringen Menge wunderbar auf. Das Geheimnis heißt "Zeit"! Der Teig geht insgesamt fast 3 Tage, den größten Teil davon im Kühlschrank!
  9. Nein, so kam das nicht rüber. Ich bin nur jemand, der gedanklich gerne den Schritt in Richtung "Was machen?" weitergeht. Vielleicht liest ja auch der eine oder andere hier mit, der selbst Depressionen hat und dann den Impuls bekommt zu überlegen in Richtung "Was mache ich denn jetzt? Ich brauch doch so dringend Begegnungen!" und dann auf die Idee kommt, Telefonkontakte zu aktivieren. Beispielsweise.
  10. Ich denke, Depressionen und Suizidgefährdung sind ebenso gefährdend wie hohes Alter und Vorerkrankungen. Nur eben nicht für dieselben Folgen. Das sind Äpfel und Birnen, die lassen sich nur bedingt vergleichen. Wir haben auch unterschiedliche Problemlagen. Suizidgefährdung und Depression sind individuelle Problemlagen, die notwendige körperliche Distanz zu anderen ist eine Problemlage, die nur in Begegnungen auftritt und die sich nicht anders lösen lässt als durch den Verzicht auf die Begegnung. Dieser Verzicht schließt notgedrungen auch den Personenkreis mit ein, der ein echtes Problem hat mit Bewegungseinschränkungen. Beschreibungen der Situation hilft aber nicht, ebenso wenig wie darüber zu klagen. Und Sonderrechte zur freien Bewegung für alle, die ein ärztliches Attest mitbringen, ist ja auch sinnfrei.
  11. Man sollte doch mal die Kirche im Dorf lassen! Niemand ist isoliert, wenn er mal eine Zeitlang in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, nicht aus dem Haus kann und keine Besuche empfangen darf. Man kann telefonieren, man kann schreiben, man hat Fernsehen und ganz viele haben Internet. Auf physische Kontakte für eine Zeit verzichten zum müssen und das gleich zum einem Problem für die psychische Gesundheit hochzustilisieren, das halte ich (sorry für die Deutlichkeit) für ziemlich wehleidig.
  12. Überreden Sie Ihre Partnerin doch, irgendeinen Fernkurs zu machen. Dann ist sie schon mal eine Weile beschäftigt! 😉
  13. Sollten Sie oder einer der anderen Geburtstagsgäste das Virus haben (Ganz ohne Symptome natürlich! Sonst wären Sie ja sicher zuhause geblieben.), dann haben Sie jetzt gute Chancen, fünf Personen angesteckt zu haben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Treffer. Denn dann haben Sie ja die durchschnittliche Ansteckungsrate von 1,63 Personen getoppt.
×
×
  • Neu erstellen...