Springe zum Inhalt

grandmaster

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    628
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

167 Sehr gut

2 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    WBH
  • Studiengang
    Elektrotechnik B. Eng

Letzte Besucher des Profils

352 Profilaufrufe
  1. grandmaster

    Wahnsinn wie die "Flugzeit" vergeht

    Ja das hab ich auch schon gemacht und eine Anfrage gestellt, wie damit umgegangen wird. Denn irgendwie hätte ich schön gerne vorab eine Aussage und nicht einfach stillschweigend den Notenbescheid. Naja mal abwarten war zurückkommt - ich halte euch auf dem Laufenden
  2. grandmaster

    Wahnsinn wie die "Flugzeit" vergeht

    Ja richtig, wahnsinn jetzt sind es schon wieder über 2 Monate seit meinem letzten Blog-Eintrag - brutal wie die Zeit vergeht.. Was ist mittlerweile passiert - ich habe am 01.09. MEM2 geschrieben. Da gab es leider auch wieder ein etwas "komisches" Ereignis. Und zwar wurden die Klausuren alle verteilt - was ja soweit noch alles ganz gut lief - denn für mich war auch eine Klausur dabei. Die Beschriftung auf dem Mantelbogen inkl. der Klausurbezeichnung passte auch noch - also was sollte noch schief gehen. Nachdem alle Klausuren verteilt waren hieß es los gehts - also hab ich als erstes das Deckblatt gelesen, auf welchem es hieß, dass die Klausur aus 6 Aufgaben verteilt auf 5 Seiten besteht. Daraufhin hab ich schnell die Blätter gezählt und auch gesehen, dass alle Blätter bedruckt und richtig nummeriert war. Dies hieß für mich somit => die Klausur ist vollständig. Daraufhin hab ich mit der Bearbeitung begonnen und soweit lief es auch einigermaßen an. Nachdem ich zwischen den Aufgaben hin- u. hergesprungen bin war ich "einmal" durch und wollte dann mit den "geschobenen" Aufgaben weitermachen. Auf einmal merkte ich, dass Aufgabe 4 fehlte - zu Anfangs konnte ich es kaum glauben und hab die Klausurangaben gefühlt ne halbe Ewigkeit durchgelesen, gewendet usw. - aber die Aufgabe 4 kam nicht zum Vorschein.....🙄 Also hab ich schnell die Aufsicht gerufen und diese meinte dann, dass dies geklärt werden muss und ob ich sicher bin, dass die Aufgabe fehlt und ich nichts überlesen habe. Doch die komplette Angabe der Aufgabe 4 fehlte - da war und bin ich mir jetzt immer noch sicher. Also hat sie meine Angabe mitgenommen und verschwand mit dem Handy aus dem Raum (keine Sorge die anderen beiden Aufsichten waren anwesend😀) Tja dann kam sie zurück und meinte nach Rücksprache mit Pfungstadt ich solle einfach weitermachen und dies vermerken, denn der Punkteschlüssel wird dann vermutlich angepasst. Tja ihr könnt euch vorstellen wie man sich dann fühlt - gefühlt die nächsten 10 Minunten hatte ich eine "Blockade" im Kopf - welche ich irgendwie wieder lösen musste, denn ich hatte noch eine Teilaufgabe geschoben. Naja irgendwie lief es wieder an und ich konnte mit dem Ende der Klausurzeit die letzte Aufgabe fertigstellen und den Stift aus der Hand "werfen". Vor lauter Hin und Her hatte ich während der Klausur nach dem "Ereignis" vergessen, den Namen der Aufsicht auch nochmals bei mir auf dem Mantelbogen zu vermerken mit dem Hinweis, dass ich es ihr gesagt habe. Aber gut das konnte ich dann beim Einsammeln mit ihr nochmals nachholen. Sie meinte dann auch nochmals, dass sie den Vorfall in ihrer Klausurniederschrift aufgeschrieben hat und soweit alles notwendige erledigt ist. Jetzt hoffe ich jedenfalls, dass alles soweit passt und ich schnellstmöglich eine Rückmeldung bekomme wie es mit der Klausur und dem "Vorfall" aussieht. Aber bis Stand jetzt habe ich noch keinen Ton / keine Rückmeldung von der WBH bekommen. Bin mal gespannt ob sie sich melden oder ob stillschweigend einfach der Notenbescheid kommt..... Aktuell heißt es wieder wie immer nach einer externen Klausur warten, warten, warten und nochmals warten......🤤 Damit die Zeit aber nicht sinnlos verstreicht hab ich mich gleich für die nächsten beiden Klausuren am 01.12. extern in München angemeldet. Hier plane ich die noch ausstehende MEM1 sowie UFC-Klausur zu schreiben. Ich würde es mal als eine "Fachklausur" und eine "Schwafel-Auswendiglern-Klausur beschreiben. Mal schauen wie die Vorbereitung läuft - denn wenn alles nach Plan läuft, hätte ich zum Jahreswechsel noch genau 4 Klausuren ausstehend - toi toi toi - hoffentlich geht der Plan auf - aber gehen wir einfach mal positiv an die Sache ran!!🤗
  3. grandmaster

    I will be back - better late than never

    Lumi du siehst ja alles Tja schauen wir mal - bauen wir noch mehr Druck auf - wer früher fertig wird lädt den anderen ein - Deal?! PS: War der Test ob du auch bis zum Ende liest
  4. grandmaster

    I will be back - better late than never

    Ja danke @Markus Jung da hast du vollkommen recht - ich bin ja die letzte Zeit nicht mehr so aktiv gewesen - aber als stiller Teilnehmer war ich immer dabei. Das Tippspiel hätte es auf alle Fälle gegeben aber bei mir stand leider etwas anderes weiter oben auf der Prioliste. Wenn ihr wollt können wir ja noch die beiden ausstehenden Spiele tippen ......🤣🤣 Da hast du vollkommen recht - das Auslaufen des Studiengangs sitzt mir nun im Nacken, wobei das wie du erwähnt hast sicher auch zusätzliche "Motivation" mit sich bringt. Im neuen Job ist dann Homebase angesagt - also nicht mehr in der Weltgeschichte umher - da ist meine Frau ganz zufrieden mit 🤗
  5. grandmaster

    I will be back - better late than never

    Hallo zusammen, ja ich bin es wirklich noch - eventuell hat mich der ein oder andere schon vermisst. Aber bei mir stand einiges an bzw. es hat sich einiges getan. Nun einmal aber der Reihe nach und vorne weg ich kann euch sagen ich bin noch im Studium dabei und habe es nach wie vor fest vor abzuschließen. Aber jetzt war knapp 10 Monate Stille in meinem Blog - das hat auch mit einigem auf der Arbeit zu tun. Denn ich hatte mich Ende letzten Jahres schon einfach spontan auf eine Projektingenieurstelle bei uns im Global-Engineering beworben. Und man glaubt es kaum, ich wurde genommen und konnte dann zum 01.12. die Stelle antreten. Dieser Wechsel war aber dann auch gleich mit einigem Aufwand verbunden - denn Einarbeitung im neuen Bereich war angesagt. Wie ihr der Abteilung schon entnehmen könnt hieß dies auch gleichzeitig einiges an "globaler" Tätigkeit gen Asien. Dem war ich mir auch bewusst - aber ich wollte es einfach versuchen und hab es erfreulicherweise auch geschafft!!🤗 Aber ihr könnt es euch denken - jedes positive hat euch etwas negatives - dies hieß Studium. Und um genau zu sein musste das Studium darunter massiv leiden. Auch wenn es mir in der Seele weh tat und ich auch ein ganz klares Commitment abgeben musste dass ich es fertig mache. Denn wie schon erwähnt handelt es sich um eine Projektingenieurstelle....... Dem war ich mir vollkommen bewusst als ich die Entscheidung zur Annahme der Stelle getroffen hatte. WIe schon erwähnt lief daraufhin im Studium fasst gar nichts mehr. Ich hatte mich dann dazu entschlossen Anfang diesen Jahres zwei noch ausstehende Labore (Industrierobotertechnik und Regelungstechnik) an der FH Bochum einzuschieben. Industrierobotertechnik passte gut rein, da ich ja wie ihr im Blog eventuell gelesen habt die entsprechende Klausur im Herbst 2017 geschrieben hatte. Gesagt getan, die Labore liefen echt sehr gut - auch wenn der Arbeitsaufwand für Regelungstechnik nicht wenig war, aber ich hatte echt zwei super Gruppen (wir waren jeweils 3 Personen) erwischt!!! 😀 Nach den Laboren vor Ort hieß es dann noch die Berichte fertigzustellen bzw. in Regelungstechnik gab es sogar noch eine wirkliche "Hausaufgabe" zu erarbeiten. Die beiden Berichte liefen doch einigermaßen von der Hand und ich bin echt total zufrieden denn beide wurden mit 1,3 benotet!! Aber dann war ich wieder viel auf Achse, sodass wieder wenig lief - und wenn ich dann daheim war wollte meine Frau verständlicherweise auch etwas von mir haben - so ist es nun mal. Dies wiederum hieß für mich - Studienfortschritt sei dem gen null. Nichts desto trotz habe ich aber trotzdem nicht den Mut verloren und das Ziel vor Augen verloren. Das bedeutet ich habe mir auf dem Weg von und zur Arbeit die Hefte durchgelesen. Aufgrund des doch erheblichen Arbeitspensums hatte ich aber am Abend wenig drive das gelesene Auszuarbeiten - denn ich fiel ins Bett bzw. auf die Couch. Jetzt kommt es aber - im diesjährigen Jahresgespräch war mein Chef sehr angetan von meinem tun und wir hatten ein sehr angenehmes Gespräch und die Zeit verflog im Flug obwohl wir knapp 3 Stunden zusammensaßen. Tja und man lebt ja weiter und knüpft sein Netzwerk und ihr glaubt es kaum - jetzt hat sich der nächste Karriereschritt aufgetan. Bei uns am Standort wird ab 01.12. eine Ingenieurstelle frei - für welche ich sogar gefragt worden bin ob ich mich nicht bewerben möchte, denn sie hätten mich gerne. Bei dieser Stelle handelt es sich nochmals um einen Aufstieg und ich musste nicht lange überlegen. Der einzige Haken liegt darin, dass es sich bei der Stelle um eine Masterstelle handelt. In den Gesprächen stellte sich heraus, dass mir die Stelle vollkommen zugetraut wird, auch wenn ich den Master aktuell noch nicht habe - geschweige den Bachelor. Dies habe ich in den Gesprächen auch angesprochen und es hieß dann mir wird ein angemessener Zeithorizont gegeben, dass ich beides fertig machen kann. Denn mein klarer Standpunkt war und ist auch weiterhin, ich muss "leben" können und auch für meine Familie/Frau da sein können ohne nur immer lernen zu müssen und dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Aber dies wurde ganz klar akzeptiert und auch befürwortet - somit kam es, dass ich nun ab 01.12. die neue Stelle fix bekomme. Gleichzeitig heißt dies aber nun für mich - ranklotzen und endlich den Bachelor fertig bekommen, damit ich wenigstens das erste Etappenziel erreicht habe und dann gleich weiter mit dem Master. Bei diesem hat sich die Firma auch großzügig bereiterklärt mir diesen vollständig zu bezahlen - ok die schriftliche Bestätigung hierzu steht noch aus aber da gebe ich etwas auf das gesagte Wort, denn bis dato wurde ich auch noch nicht enttäuscht. Tja und darum muss ich nun ranklotzen und endlich den Rest angehen - gesagt getan - aktuell sitzte ich gerade daran die beiden Messtechnikklausuren MEM1 u. MEM2 vorzubereiten damit ich sie Anfang September extern in München schreiben kann. Leider (bzw. vielleicht auch gut so) bekam ich letztens noch eine nette Mail des Studienservices, dass meine aktuelle Prüfungsordung zum 31.12.2021 ausläuft. Dies bedeutet aber gleichzeitig, dass ab dem 01.01.2019 keine Klausurphasen mehr vor Ort in Pfungstadt inkl. der Reps. angeboten werden. Die Klausuren können ab dann nur noch extern ohne Reps geschrieben werden. In der Mail hieß es auch noch, dass die Bachelorarbeit bis spätestens 31.12.2021 begonnen werden muss - aber hey das muss ich schaffen, denn irgendwann muss ein Ende her. So nun reicht es aber definitiv mal wieder mit einem Zwischenbericht aus - und ich nehm mir fest vor - wieder in kürzeren Abständen und mit positiven Erlebnissen online zu sein und euch am Fernstudentenleben teilhaben zu lassen. In diesem Sinne allen ein schönes erfolgreiches Wochenende grandmaster
  6. grandmaster

    Zeit- und Geldknappheit

    Hey Kopf hoch, lass dich nicht runterziehen, das wird schon wieder und es kommen auch wieder andere Zeiten
  7. grandmaster

    Erstes Paket

    will auch haben - aber bei mir dauert es leider noch bis der Bachelor fertig ist
  8. grandmaster

    Update zum Umzug von Fernstudium-Infos.de

    Sehr strukturiert die Sache Aber schön zu hören wenn es doch aufwärts geht - und nur den Kopf nicht hängen lassen - das wird schon Markus
  9. grandmaster

    Die "Zentrale" von Fernstudium-Infos.de zieht um

    Auch von mir viel "Erfolg" beim Packen und dass du alles heile in die neue Wohnung bekommst
  10. grandmaster

    Geschafft ist geschafft -> "Messen" uns wir mal weiter

    kein Problem dafür ist das Forum / der Blog ja da - also externe Klausuren heißt, dass sie nicht am Stammsitz in Pfungstadt sondern an externenn Standorten stattfinden. Diese sind über ganz Deutschland verteilt und auch in Österreich und der Schweiz gibt es ein paar vereinzelte Klausurstandorte an denen Klausuren geschrieben werden können. Dies ist aber nur immer einmal im Quartal der Fall, dass es Klausuren an externen Standort gibt / diese angeboten werden.
  11. grandmaster

    Geschafft ist geschafft -> "Messen" uns wir mal weiter

    Ja das kannte ich bisher auch nicht und finde es ein wenig "komisch" aber wenns funktioniert dann ist es ja gut und sollte ggf. auch "offiziell" an alle WBH-Studenten kommuniziert werden, welche externe Klausuren schreiben.
  12. Tja wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht und ich schon nichts mehr von mir "aktiv" auf FI hab hören lassen - auf der Arbeit bin ich immer regelmäßig als passiver Leser unterwegs aber zum Blogschreiben reicht es nicht - aber gut so ist es mal. Aber was gibt es neues zu sagen bei mir - nach nun knapp 8 Wochen Korrekturzeit ist endlich die Note für ROB gekommen und ich war erstaunlich "GUT" muss ich sagen. Wie ihr im letzten Blogeintrag ja lesen konntet war ich ein wenig skeptisch, aber Gott sei dank lief es doch wie gesagt recht gut und ich kann wieder einen Haken dahinter machen. Aktuell sitze ich gerade an der Bearbeitung der MEM1-Hefte für die MEM1-Klausur Anfang Dezember. Ursprünglich habe / hatte ich mir ja vorgenommen auch noch ELS dazu zunehmen in den Klausurtermin aber leider bin ich noch etwas unentschlossen ob ich es schaffe die drei proppevollen ELS-Hefte noch fertig zu bekommen, denn in 5 Wochen ist es ja schon wieder Anfang Dezember - wahnsinn wie schnell das Jahr vergeht und dann schon wieder die Weihnachtszeit ansteht - brutal. Nun aber nochmal zurück zu ROB - hier war ich von der WBH doch leider wieder ein klein wenig enttäuscht, denn die Regelkorrekturzeit ist ja immer von 6 Wochen für externe Klausuren angegeben - was ja bisher kein Problem war und auch vertretbar ist auch wenn es schneller wünschenswert wäre - aber gut der Hin- und Herversand der Klausuren verschlingt schon einige Zeit. Was aber jetzt neuerdings hinzukommt ist, dass die WBH die Anmelde- und Stornierungsfrist für externe Klausuren verlängert hat. Dies bedeutet, dass die Anmeldefrist nun schon 6 Wochen, sowie die Stornierungsfrist schon auf 4 Wochen vor der Klausur gelegt wurden. In der Vergangenheit waren es 4 bzw. 2 Wochen was auch noch ok war. Nun war es aber in meinem Fall so, dass ich am zweifeln war ob ich ROB geschafft hatte - so saß ich zwischen den Stühlen, denn falls ich nicht bestanden hätte, hätte ich mich gleich für Dezember nochmals extern angemeldet. Somit wäre eine Klausur schon wieder vergeben gewesen - und man muss wissen, extern sind nur 2 Klausuren pro Termin möglich. Somit habe ich kurz vor Ablauf der Anmeldefrist beim Prüfungsamt nachgefragt ob die Ergebnisse schon da sind - aber leider Fehlanzeige. Somit habe ich mit dem netten Betreuer der WBH kurzgeschlossen und dann sagte er mir, dass man sich auch für mehr als 2 Klausuren extern anmelden kann (aber final nur 2 schreiben darf) und dann kostenlos die Stornierung durch die WBH bekommt wenn es nach dem Ende der Stornierungsfrist ist - aber natürlich nur für eine solche Klausur wie es in meinem Fall gewesen wäre, dass man sich für eine Klausur nochmals vorsichtshalber angemeldet hat, welche eventuell im letzten extern Termin nicht bestanden worden ist - diese Info war mir bisher neu aber ich finds gut. Eventuell hilft die Info ja jemanden von euch weiter. Na dann wünsche ich euch allen noch einen schönen Sonntag - auch wenn es brutal stürmisch ist bei uns - hier lässt sich die Zeit gut zum Lernen nutzen wenn es draußen stürmt und man im schön warmen Wohnzimmer vor dem Panormaofen sitzt. :-) Jetzt heißt es die nächsten Tage (morgen gleich den Brückentag nutzen wenn die Frau in der Arbeit ist) um MEM so schnell es geht fertig zu bekommen um im Anschluss daran noch ELS nach Möglichkeit fertig zu bekommen und im Dezember nochmals einen guten Jahresausklang mit 2 Klausuren hinzubekommen.
  13. grandmaster

    The next step was done

    Nachdem gestern nun die ROB-Klausur anstand hoffe ich diese geschafft zu haben, sodass es "nur" noch 7 Klausuren sind. Wobei ich muss dazusagen, die gestrige Klausur war doch sehr umfangreich und ich bin gerade so fertig geworden auch wenn leider ein paar sehr knifflige Aufgaben dabei waren, die ich nur mit Mühe lösen konnte bzw. bei der ein oder anderen Teilaufgabe hatte ich so meine Schwierigkeiten. Aber was gibt es zur Klausur zu sagen, die Klausur orientierte sich von den Themengebieten her doch sehr an den Übungsklausuren auch wenn ich den Umfang doch erheblich größer fand als in diesen. Und leider hatte ich auch den Eindruck, dass die Klausur sehr "unübersichtlich" struktuiert war, denn es gab 4 Aufgaben, welche jeweils 3 Unteraufgaben hatten. Dies ist ja soweit nichts ungewöhnliches, jedoch war es in den Unteraufgaben dann so, dass es wieder Text war, in welchem im Klartext (in Sätzen formuliert) stand was alles berechnet werden sollte. Die jeweiligen Berechnungen waren aber nicht hervorgehoben, sodass man leicht etwas übersehen konnte. Aber gut, die Klausur ist geschrieben und ich hoffe sie mit einer 3,X bestanden zu haben - hoffentlich - nun heißt es wieder warten, warten, warten Die nächsten beiden Klausuren für Anfang Dezember sind auch schon gebucht - dies sollen ELS und MEM1 werden. Ich hab mich jedenfalls mal für beide angemeldet und hoffe den Stoff bis dahin durchzubekommen. Denn das großes Ziel wäre dann zum Jahreswechsel noch die letzten 5 Klausuren offen zu haben - auch wenn es doch sehr große Brocken (Regelungstechnik, Systeme u. Modelle, Verteilte Informationsverarbeitung, Management von Unternehmen und Finanzen sowie Messtechnik 2) sind. Last but noch least stehen dann noch 3 B-Aufgaben an, welche dann den Abschluss bilden sollten um die Bachelorarbeit starten zu können. Aber hey positiv denken ist angesagt - um das Ziel (was schon ein klein wenig zu sehen ist) zu erreichen
  14. Kopf hoch, es kommen auch wieder andere Zeiten - und denk dran irgendwann hast du es hinter dir - darum lass dir in den HINTERN treten und los weitergehts!!
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung