Springe zum Inhalt

Steffen85

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    284
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

561 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Informatik M. Sc. vorher B.Sc.
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

968 Profilaufrufe
  1. Auf Grundlage deiner Ausbildungen: bei der WBH vermutlich nichts, aber auch hier (genauso wie bei deiner letzten Frage) kann dir nur die Hochschule eine definitive Auskunft geben. Die prüfen dann deinen Anrechnungsantrag anhand der Modulbeschreibungen. Bei der IUBH gibt es meines Wissens nach sogar die Möglichkeit Module aus der Ausbildung pauschal anerkennen zu lassen - bei der WBH soweit mir bekannt nicht.
  2. Bei mir wurde 2015 aus dem PSE-Zertifikat alles bis auf "Projektmanagement, Führung und Kommunikation" anerkannt und ich bin direkt in Semester 2 von Informatik B. Sc. gestartet. Die Anerkennung richtet sich danach, welche Module aus dem Zertifikatsstudium mit dem Bachelorstudium übereinstimmen. Bei PSE war dies z.B. bei "reiner" Informatik der größte Teil, bei Wirtschaftsinformatik wären es weniger Module gewesen. Ich hatte mich hierzu damals persönlich von der WBH beraten lassen. Aber warum stellst du die Frage im Forum und nicht direkt an die WBH? Die kann dir das sicher sagen wo welche Module passen und was Du Dir später anrechnen lassen kannst. Viele Grüße
  3. Das Logo der WBH sieht ja edel aus, dafür sollten sie sich an den Kosten eigentlich beteiligen 😉
  4. Ende letzten Jahres habe ich ja noch (etwas übereilt, aber was weg ist, ist weg) eine B-Aufgabe eingereicht und direkt mit der ersten Vertiefungsarbeit begonnen. Uns seitdem ... nichts mehr. Zumindest punktetechnisch auf meinem CP-Konto. Untätig war ich ja eigentlich gar nicht, im März habe ich noch die IT-Sicherheits-Klausur geschrieben und war die übrige Zeit mit der Vertiefungsarbeit zu Gange. Die Klausur ist jedoch immer noch nicht bewertet und die Vertiefungsarbeit habe ich letzte Woche nach 4 1/2 Monaten eeeeeendlich abgegeben. Von der Bearbeitungszeit her war das länger als meine Bachelorarbeit damals. War doch ganz schön viel Arbeit für die geringe CP-Anzahl. Denke ich fahr bei der nächsten Vertiefungsarbeit etwas runter. Eine Idee für das nächste Modul habe ich schon und einen möglichen Betreuer heute angeschrieben. Mal sehen was der so sagt. Ansonsten hatte ich Donnerstag einen Tag Urlaub für das Projektseminar (Masterkolleg) und den Projektstart. Durch Corona konnte der Termin komplett online durchgeführt werden und ich konnte mir die Fahr nach Darmstadt sparen. Ich war als erster Vortragende dran. Lief soweit ganz gut und die Fragen im Anschluss waren total fair und harmlos. Bewertung des wissenschaftlichen Posters und Exposes war gut. Ich hatte ehrlich gesagt den Termin ziemlich verdrängt und erst etwas über eine Woche vorher wieder dran gedacht. Da das Poster und Paper aber 7 Tage vorher eingereicht werden muss, gab das nochmal etwas Stress und ein paar Nachtschichten, konnte aber noch alles fristgerecht abgegeben. Der anschließende Projektstart war mega entspannt. Ich hatte bereits im Vorfeld eine Projektgruppe gefunden und wir haben uns mehrfach in den letzten Wochen per Skype-Sessions abgestimmt. Somit war eigentlich schon alles klar und der Betreuer hat uns in unter einer Stunde durchgepusht. War super. Vorbereitung ist alles :-). Die nächsten Wochen ist dann also Projektarbeit angesagt. Mal sehen wie das läuft. Den Ablauf kenne ich ja zumindest noch aus dem Zertifikatsstudium von 2014. Mal sehen ob parallel die nächste Vertiefungsarbeit machbar ist. Privat mit den Kids, Homeoffice usw. möchte ich das eigentlich eher entspannt angehen, ist ja gerade schon genug los. Wenn ich allerdings doch irgendwie Ende des Jahres mit der MA starten könnte, wäre das natürlich doch irgendwie schön :-). Viele Grüße Steffen
  5. Hallo Schwedi, bei A-Aufgaben gibt es keinerlei formale Anforderungen. Einfach deine Antwort in ein Word Dokument packen und abschicken. Ich habe immer noch als Kopf meinen Namen, Matrikelnummer und den Einsendecode geschrieben. Das ist aber nicht notwendig. Es gibt auch Vorlagen für A/B-Aufgaben, die muss man aber nicht verwenden. Eine Einsendeaufgabe ist keine wissenschaftliche Arbeit - es sei denn dies wird explizit gefordert.
  6. Eine schöne Idee, irgendwie sowas wäre wirklich mal einen Versuch wert 😄
  7. So fühlt es sich zumindest so langsam an. Ich bin ja nun schon seit über 5 Wochen in der (komfortablen) Situation Homeoffice machen zu dürfen. Da in unserer Wohnung allerdings kein Platz für einen Arbeitsbereich ist und die Kinder (1 und 8 Jahre) den ganzen Tag zu Hause sind, verabschiede ich mich täglich gegen 7 Uhr in meine Lernecke ins Kellerabteil zum arbeiten. Zum Glück konnte sich meine Frau unbezahlt freistellen lassen und kümmert sich um die beiden Kinder - und geht mittlerweile auch absolut auf dem Zahnfleisch. Versteht mich nicht falsch: Ich bin absolut dankbar für die privilegierte Situation in der ich mich befinde. Täglich allerdings neun Stunden im Keller (ohne Tageslicht) zu sitzen und dann abends nochmal 2-3h etwas für das Studium machen zu müssen geht richtig an die Substanz. Da sehnt man sich tatsächlich an die 2x 45 Minuten Pendelstrecke zurück, in der man zumindest etwas abschalten konnte. Sobald ich den Keller verlasse bin ich direkt voll in der Papa-Rolle. Sport und Freizeit = 0. Soviel dazu. Genug gejammert. Kann mir gut vorstellen, dass es andere noch wesentlich härter trifft. Das Studium leidet natürlich unter der aktuellen Situation und ich komme nur extrem langsam voran. Meine erste Vertiefungsarbeit möchte ich aber im Laufe der nächsten Woche finalisieren und abgeben. Dann ist das wenigstens schon mal weg. Eine Projektgruppe für den Start im Mai habe ich auch schon gefunden und das Thema ist auch geklärt. Zum Projektstart muss ich meine Vertiefungsarbeit dann noch im Masterkolleg präsentieren, dafür ist auch noch etwas Arbeit notwendig. Es ist also noch gut was zu tun. Von der letzten Klausur IT-Sicherheit Anfang März habe ich leider noch nichts gehört - außer von Kommilitonen, die schon mehrere Monate auf ihr Ergebnisse warten mussten. Im Prinzip habe ich es aber auch nicht eilig mit dem Ergebnis. Um mich mental wieder etwas aufzurichten mache ich jetzt wieder in sehr begrenztem Umfang Taekwondo per Live-Videoanleitung 1-2x pro Woche 30 Minuten und gehe (wenn es klappt) einmal die Woche joggen. Zusätzlich habe ich mir zum Geburtstag eine Premiumtastatur gegönnt (MX Keys) und war die letzten Wochen auf Schnäppchenjagd nach einem schicken, großen Monitor. Wie das bei Schnäppchen so ist, sind die heißen Angebote immer ziemlich flott ausverkauft. So kam es, dass mir diese Woche gleich zwei 28" Monitore geliefert wurden, da ich eine nicht mehr lieferbare Bestellung nicht rechtzeitig storniert hatte. Ich habe mal beide Monitore aufgestellt und bin schon ziemlich begeistert. Im Prinzip ist es total überflüssig, andererseits motiviert mich das evtl. die Stunden im Keller zu verbringen :-). Und da ich mir sonst eigentlich nichts leiste bin ich fast geneigt beide Monitore zu behalten. In diesem Sinne! Bleibt physisch und psychisch gesund!
  8. Der Titel ist ja der reinste Euphemismus bei dem was du durchmachen musstest! Beeindruckend, dass du trotzdem noch alles weiter durchziehst. Alles Gute!
  9. Das ist glaube ich ein schmaler Grat um nicht ins lächerliche abzurutschen. Erfahrener Benutzer und evtl. Experte (evtl. in unterschiedlichen Abstufungen) wären noch sprechend.
  10. Die von dir, Markus, erwähnte Funktion eine Frage als beantwortet zu markieren sollte m. E. nach auch einem entscheidenden Kriterium entsprechen. Evtl. kann ja auch eine Kombination aller erwähnter Faktoren mit unterschiedlicher Gewichtung stattfinden?
  11. Nachklapp: Auch Nano Degrees sind in dem Angebot enthalten. Da diese nur eine Studiendauer von 2 Monate haben, sollte das komplette Degree kostenfrei sein. Ein Spitzendeal wie ich finde 🙂
  12. Habe gestern durch Zufall gesehen, dass auch die WBH für von Kurzarbeit betroffenen Neukunden bis zu drei Monate die Studiengebühren erlässt. Klingt für mich nicht danach, dass sich hier nur der Zahlungstermin verschiebt. Quelle: https://m.wb-fernstudium.de/studium/weitere-services/kurzarbeit.html
  13. Moin, klares Nein, gerade um die Teamarbeit geht es im Projekt. Deine Teammitglieder findest Du entweder selbst vor Projektstart oder direkt an der Kickoff-Veranstaltung. Viele Grüße Steffen
  14. Für mich liest sich die Aufgabenstellung auch recht eindeutig, bzw. schon zu eindeutig / trivial mit den ganzen gegebenen Beispielen. Ich vermute du interpretierst da zu viel hinein. Kryptographie würde ich in dem Kontext höchstens im Sinne der https-Verwendung (TLS) sehen. Kommt ja auch immer darauf an, was die Schüler gem. Lehrplan wissen sollten. Das kann man dann praktisch am Beispiel des Browsers darstellen und ggf. Transferwissen einfordern.
×
×
  • Neu erstellen...