Springe zum Inhalt

xeviousbth

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über xeviousbth

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Fernuni Hagen
  • Studiengang
    Wirtschaftsinformatik
  • Wohnort
    Frankfurt am Main
  • Geschlecht
    m
  1. Die Klausur zu "Einführung in die Wirtschaftsinformatik" hab ich letztes Jahr absolviert und die war wirklich "Wer-erfand-die-Lochkarten-mäßig". Und vor allem mit etwas Grundwissen ohne Probleme machbar. An Deiner Stelle würde ich mich möglichst bald mit Theoretischer Informatik beschäftigen. Das ist wirklich sehr abstrakt und schwer zu verstehen. Finde ich zumindest.
  2. 1 x pro Jahr laut http://www.bildungspraemie.info/de/101.php
  3. tjaaaaa... das stimmt wohl. aber ich kann da ja auch nur für mich sprechen und ich finds eigentlich ganz gut so wie das ist. Ich denk mal, dass das daran liegt, dass die Fernstudiengänge in Wismar so ziemlich genau den selben Inhalt haben wie die Präsenzstudiengänge vor Ort und denen halt auch nur irgendwelche Skripte und Literaturempfehlungen zur Verfügung gestellt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass man Skripte auch bei den betreuenden Profs. anfordern kann. Müsste man mal probieren. Abgesehen davon liegt die HS Wismar mit dem monatlichen Preis - soweit ich mich entsinne - im unteren Preissegment, verglichen mit anderen Anbietern und an irgendwas muss das ja auch liegen ;-)
  4. nicht gut würde ich jetzt nicht sagen. liegt sicher im auge des betrachters. manche bücher sind leicht verständlich und bei anderen kursen ist es nicht verkehrt sich selbst noch etwas um literatur zu kümmern. aber das problem hast du ja an einer präsenz-uni auch. die mathe bücher für mathe 1 fand ich z.B. unmöglich. mit sekundarliteratur ("wirtschaftsmathematik für dummies"... ohne scheiss... sehr zu empfehlen) war das aber auch kein problem. jedenfalls hab ich bisher den eindruck (aktuell 5. semester), dass man verhältnismäßig gut angeleitet wird und zu jeder zeit weiß was gefordert ist und - auch wenn man mit den geliefertem material nicht so zurecht kommt - ohne probleme alle fragen anhand zusätzlicher literatur klären kann. außerdem werden fragen im intranet ziemlich schnell beantwortet und man hat auch email adressen von allen professoren, die - zumindest meiner erfahrung nach - relativ zeitnah reagieren. gruß aus ffm volker
  5. Die Lernunterlagen bestehen aus Büchern, die einem von Buch24 zugeschickt werden und aus kurzen Erläuterungen, welcher Stoff bis zum Klausurtermin im Kopf sein muss. Bei einigen Kursen gibts auch Studienbriefe anstatt Bücher. In den Erläuterungen steht eigentlich immer recht genau drin, welche Kapitel in den Büchern genau von Bedeutung sind um die Klausur zu bestehen. Die Präsenztermine bestehen jeweils aus einer Vorlesung und einer anschließenden Klausur. In der Vorlesung wird nochmal genau auf den geforderten Stoff eingegangen (soweit das in der kurzen Zeit möglich ist). Außerdem gibts belegte Brötchen & Kaffee bei den Präsenzveranstaltungen ;-)
  6. Hallo, ist machbar. Bin seit 2007 in WI an der HS Wismar eingeschrieben und mit etwas Selbstdisziplin sind die Fächer durchaus zu bewältigen. Gruß aus FFM
×
×
  • Neu erstellen...