Springe zum Inhalt

gomez

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über gomez

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Das bringt meine Bedenken ziemlich gut auf den Punkt, Danke. In meinem Fall möchte ich tatsächlich Wissenslücken füllen (in dem Fall BWL). Ob man hierfür gleich einen Master benötigt, keine Ahung. Der Teilzeit-Bachelor kommt allein wegen des zeitlichen Aufwandes nicht in Frage (12-14 Semester). Ein MBA hätte für mich auch nur seinen Reiz, wenn die BS ein entsprechendes Renomee vorweisen kann und das kostet ja gleich ein Paar Tausender mehr
  2. witzig ebendiese Nachricht habe ich eben auch als Antwort erhalten. @Stadtkind: Als Alternative schaue ich mich bei den MBAs ein wenig um. Mal sehen, inwiefern sich mein Arbeitgeber an den Kosten beteiligt. Interessant finde ich auch das Hagener Management-Studium. Wie gesagt, Erststudium und Führungsposition sind bereits vorhanden. Langfristig soll es aber gern weiter gehen ;-)
  3. Völlig zu Recht, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann. Mit einem Magister-Abschluss führe ich auch das "M.A." in meinem Lebenslauf und durfte mir im Vorstellungsgespräch die Frage anhören "Wie kein Master? Wir dachten, M.A. wäre ein Master"...gut wer lesen kann ist im Vorteil und dasjenige Unternehmen hinterließ bei mir auch gleich keinen guten Eindruck. Aber dumm ist solch eine Situation schon;)
  4. Das sehe ich ebenso. Dann kann ich mein Geld auch gleich für einen "zweitklassigen" MBA ausgeben und habe den gleichen Effekt. Ich mache mal eine Anfrage bei der AKAD und poste die Antwort hier. Bis die Tage und danke für die zahlreichen Antworten bis jetzt.
  5. Ja das Thema MBA habe ich mir auch schon des öfteren durch den Kopf gehen lassen. Ist spannend. Falls es noch jemanden gibt, der besagtes Programm an der ACAD durchlaufen hat, bin ich sehr gespannt auf dessen Erfahrungen.
  6. Hallo ihr lieben, nachdem das Thema Fernstudium in den letzten Jahren bei mir etwas eingeschlafen ist, mache ich mir jetzt wieder verstärkt darüber Gedanken. Ich bin Geisteswissenschaftler mit Magister-Abschluss, beruflich derzeit als Abteilungsleiter fest angestellt. Jetzt möchte ich weiter ins Management und benötige hierfür die passende Basis. Bei der AKAD gibt es den Master of Arts in BWL für Nicht-Ökonomen. Klingt nach der eierlegenden Wollmilchsau für mich. Aber, dass man danach mit "echten" BWLern konkurrieren kann, halte ich für unrealistisch. Gibt es hier Erfahrungen mit dem Programm? Danke schon mal
×
×
  • Neu erstellen...