Springe zum Inhalt

Thias0815

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Thias0815

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Er meinte damit die theoretische Informatik (die Hefte heißen DSI). Wenn du den "reinen" Bsc. Informatik belegst, dann gibt es dazu sogar eine Klausur. Inhalte sind Algebra, Automatentheorie, Formale Sprachen, Codierungstheorie, Kryptographie usw.. Die theoretische Informatik ist quasi auch Mathematik (diskrete Mathematik). Gruß Thias
  2. @Engel912 Du hast natürlich Recht. Ich hätte mir CP Verteilung vorher genauer ansehen sollen. @Steffen Mir ist schon klar, dass Informatik mehr heißt als nur zu programmieren. Allerdings behaupte ich, dass nicht jeder der Informatik studiert auch gleich als Führungskraft oder Projektleiter arbeiten möchte. Bei meinem AG entscheidet die eigene Persönlichkeit ob jemand Führungskraft wird oder nicht, und nicht welche Studienfächer während des Studiums absolviert wurden. Ich möchte das Studium nutzen um mein Grundlagenwissen auszubauen. Nichtsdestotrotz, bin ich zufrieden mit dem Studium PS: @Steffen: Hoffentlich lesen deine Programmiererkollegen deinen Beitrag nicht.
  3. Was UdoW wohl meinte war, dass es in der technischen Informatik eine dritte Mathematikprüfung gibt. Die "reinen" Bsc. Informatiker haben nur 2 Mathematikprüfungen + 1.B-Aufgabe zu leisten. Ich finde aber trotzdem die Aussage von UdoW falsch, denn die restliche Mathematik verteilt sich einfach nur auf die anderen Module, wie z.B. auf die theoretische Informatik (diskrete Mathematik) - für einige Studenten ist dies ein echtes Horrorfach. Gruß
  4. Ein Zwischenfazit von mir: Ich studiere seit 2010 Bsc. Informatik - nein, keine angewandte Informatik - und bin am Ende des 3. Semesters. Bis jetzt bin ich der Meinung, dass es eigentlich Wirtschafts-Informatik heißen müsste. Ein beachtlicher Teil der Module sind sozusagen "weiche" Fächer und ich frage mich manchmal, ob ich mich hier wirklich im Informatikstudiengang befinde. Da gibt es Module wie: Betriebswirtschaflehre+Recht, Management von Projekten und Qualität, Führung und Kommunikation. Ein Heft aus dem Modul Management von Projekten heißt "Psychologie des Projektmanagements". Hallo? Was hat das mit Informatik zu tun? Die erwähnten Module werden alle mit einer B-Aufgabe UND einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Dagegen werden wichtige Themen, wie Betriebssysteme und Multimedia nur mit einer B-Aufgabe abgehakt. Wahrscheinlich habe ich andere Anforderungen an diesen Studiengang aber Vergleiche mit meinen Kollegen aus der Firma haben gezeigt, dass andere Hochschulen und Universitäten sich mehr auf technische bzw. informatik -lastige Module konzentrieren. Schade, ich bin etwas enttäuscht. Gruß Thias
  5. Vielleicht noch ein Anmerkung von mir. Beim Bsc. Informatik gibt es noch zwei typische Informatikthemen die hier ausführlich bzw. nur hier behandelt werden. Das sind die Module "Theoretische Informatik" und "Künstliche Intelligenz". Wobei ich die theoretische Informatik schon hinter mir habe. Da geht es vor allem um Themen wie: Formale Sprachen, Automatentheorie, Graphentheorie und Kryptographie - Alles sehr abstrakt und mathematisch. Zum Modul "Künstliche Intelligenz" kann ich allerdings noch nichts sagen. Nur das es ein Wahlpflichmodul ist d.h. man kann es auch notfalls gegen ein Anderes austauschen. MfG Thias0815
  6. Hi Solidfreeman, ich würde dir raten, dich einfach an der WBH anzumelden und wenn die FH Nürnberg nichts für dich war, dann kannst du es ja trotzdem an der WBH probieren. Was spricht dagegen? (Außer das Geld vielleicht) Lass dich hier nicht verunsichern. Sollte es doch nicht klappen, dann hast du es immerhin versucht und bist wenigstens reicher an Erfahrung Ich studiere Informatik an der WBH und bin im 3.Semester. Nach meiner Erfahrung, brauchst du erstmal keine Bücher kaufen, denn die vielen Heft bringen den Stoff schon "ausreichend" rüber. Die einen mehr die anderen weniger. Die meisten Informationen findet man ja heutzutage eh übers Internet(Google). Zu der Heftqualität kann ich noch sagen (wie UdoW schon bemerkte), dass es sehr durchwachsen ist. Einige Hefte sind gut geschrieben (Mathe), andere Hefte wiederum enthalten Fehler oder sind z.T. veraltet (BW Marketing). Mein Fazit: Tu es;) Gruß Matthias
×
×
  • Neu erstellen...