Springe zum Inhalt

Christian W

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Christian W

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Hallo, also wenn alles so umgesetzt wird, wie geplant, würde mich die IUBH von allen Anbietern am meisten ansprechen. Werdet ihr in Zukunft auch bekannt geben welche Fortbildungen als Vorleistungen in welchem Umfang anerkannt werden?
  2. Hi, um Newton's Frage zu beantworten, ich wohne in Rheinland-Pfalz, ca. 130 Km von Zweibrücken entfernt. Dort findet ja der Präsenzunterricht statt. Ich habe bis jetzt auch kein ähnliches Angebot einer anderen "normalen" FH gefunden. Auf der Homepage der ZFU lassen sich viele Angebote finden, nur gehen diese mehr in Richtung Pädagogik oder Informatik. Ich denke der Zulauf kommt zum einen durch die Möglichkeit ohne Abitur studieren zu können und zum anderen deshalb, dass viele Berufstätige keine andere Möglichkeit haben, z.b. ein Präsenzstudium zu absolvieren. Vorallendingen sind es nichts anderes als (gewinnorientierte) Unternehmen/Dienstleister. Ich arbeite Vollzeit, werde im Mai Vater, habe jetzt vor kurzem den gepr. Technischen Fachwirt abgeschlossen und wollte im November eigentlich mit dem technischen Betriebswirt anfangen. Nun überlege ich aber natürlich auch ob ich Kaiserslautern neben all den anderen Sachen schaffen würde (anstatt den TBW zu machen). Ich finde es schade das KL den Studiengang technische Betriebswirtschaft nicht als Fernstudium, oder berufsbegleitendes Studium, anbietet. Das wäre auf jeden Fall eher meins :-) Soweit ich weiß steht auf der Homepage von KL eine max. Teilnehmerzahl von 20. Du könntest aber einen B.Sc. (Business Administration and Economics) an der FernUni Hagen absolvieren, die FU Hagen ist nicht so teuer wie die privaten Anbieter. Mein Schwager studiert in Hagen (Dipl.-Volkswirt) und hat mir mal die VWL-Skripte aus dem ersten Semester gezeigt, ist nicht ohne.
  3. Hi, überlege auch im Moment mich in Kaiserlslautern für BWL zu bewerben und finde auch keine näheren Informationen aber die Aussage von proggie ist ja schonmal hilfreich. Newton, aus welchem Bundesland kommst du? Vielleicht findet man ja ein paar Mitstreiter?
  4. Hallo zusammen, mittlerweile scheint ja der zweite Durchlauf angefangen zu haben, ist jemand in KL eingeschrieben und kann ein paar Erfahrungen schildern? Qualität der Materialien, Lernplattform im Web, etc.? Wenn ich mir nun den "Stundenplan" anschaue -> http://www.fh-kl.de/fileadmin/bw.fh-kl.de/Dateien/FSBW/Curricula_berufsbegleitend.pdf, wie hoch seht ihr den zeitlichen Aufwand pro Woche/pro Abend? Ich möchte nicht faul sein oder den Anschein erwecken das es möglichst anspruchslos sein soll, nur sollte es sich mit meinem Privatleben vereinbaren lassen. Es sieht, für mich als Laie, erstmal wenig aus aber ich wette zwei Fächer genügen um beschäftigt zu sein.
  5. Hallo, ist schon jemand hier aus dem Forum dabei Technische Betriebswirtschaft zu studieren? Ich habe zwar immer mit WiIng geliebäugelt aber Techn. BWL würde mir glaube ich eher liegen (wegen höherer Mathematik beim WiIng), habe das Studienheft von WBH gelesen und das Ganze hört sich sehr interessant an. Vorallem die Wahlpflichtfächer. Abschreckend sind natürlich die Kosten, nur ist die WBH die einzige Fern-FH die überhaupt techn. BWL anbietet. Da ich den technischen Einschlag beibehalten will wäre das natürlich eine tolle Alternative zum TBW der IHK. Sind hier welche die auch Kinder haben und nebenbei das Studium stemmen? Ich verspreche mir von der techn. BWL mehr als vom IHK-TBW. Wie hoch ist euer wöchentlicher Lernaufwand momentan?
×
×
  • Neu erstellen...