Springe zum Inhalt

Kriz

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Kriz

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Studiengang
    Abitur

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wisst ihr, ob das Diploma Supplement ausreichend ist, um sich bei uni-assist zu bewerben? An meiner Wunschuni schreiben die an der gefragten Stelle etwas von Transcript of Records, ist das dann das D.S.?! Was anderes habe ich von der OU bis jetzt nicht bekommen:confused:
  2. Kriz

    Class of honours

    Das geschieht weder aus Willkür, noch aus Unzufriedenheit wird nachverhandelt. Ein "Bump up" kann erfolgen, wenn die Noten des Studenten kontinuierlich z.B. "gut" waren,mit Tendenz oder einzelnen Arbeiten "sehr gut" und die Abschlußarbeit eben haarscharf "befriedigend" war, so dass man demjenigen seine Noten "angleicht". Das ist eine Art Kulanz, so wie ich das verstehe. Erfolgt aber nicht bei jedem, deshalb wundere ich mich, da ich auch dafür in Frage käme. Es geht nicht um gewisse Noten schreiben und dann hinterher nicht zufrieden sein, man ist ja nicht auf einem Basar, sondern erhält genau die Noten, die man geschrieben hat. Aber zugunsten der Studenten wird die Endnote manchmal höher gewertet, wenn er eben ansonsten kontinuierlich starke Leistungen nachgewiesen hat.
  3. Kriz

    Class of honours

    Hallo, alle Module bestanden! Ich könnte jetzt meinen BA beantragen, d.h. das Ergebnis akzeptieren. Da ich aber nur wenige Punkte von einem 2:2 bin, will ich das nicht unbedingt - ich bin da so schnell durchgerauscht mit 2 Modulen p.A., und deshalb waren ein paar eben wackelig, aber nicht so schlecht, das ich einen third class ohne weiteres akzeptieren würde. Desweiteren haben etliche andere auch ein "bump up" bekommen, das heißt wenn sie im OES 65 % hatten, im OCAS 75 % - das wäre eigentlich ein pass 3, doch sie bekamen ein pass 2 - dann frage ich mich, warum das bei mir nicht geht. Ich habe die OU angeschrieben, ob man da noch was ändern kann! Ärgerlich! Will mich diesen Oktober in Potsdam zum MA Zeitgeschichte bewerben, der ist zulassungsfrei, der Passus "BA mind. mit Note "gut"" wurde zum Glück gestrichen - trotzdem- ich hab nicht viel rausgekriegt, was ein third class denn tatsächlich wäre - finde verschiedenes von "befriedigend", 2,8, "unteres befriedigend" usw. Hat jemand Erfahrung, ob die OU nochmal was ändert wenn man das beantragt bzw. wie dann ein third class akzeptiert wird?! Lower second class hört sich schon irgendwie besser an.... vielleicht sind das auch Luxusprobleme, weil nach dem MA eh keiner mehr nach deiner BA-Note kräht... aber so im Moment...wurmt es mich. Zumal die Noten aus den letzten beiden auch gut bis sehr gut waren:sneaky2:
  4. Hallo, die OU hat mir geantwortet: "Students only get one resit opportunity, so yes - if you did fail the AA312 resit exam you would need to register upon another of the level 3 options for your degree - AA312 has now been discontinued so you would be unable to study this module again." Also ist es wohl so wie ich dachte, wenn man auch den resit nicht schafft, dann muss man einen weiteren Kurs belegen um seine volle BA Punktzahl zu schaffen, und da meiner nicht mehr angeboten wird, müsste ich einen anderen nehmen. Ha, von meinem Tutor hab ich nie wieder was gehört als ich ihm nach dem durchfallen schrieb. Echt super, so ein *****. Desweiteren kam auch garnichts weiter über die Prüfung, ich weiss nicht mal ob es die selbe sein wird oder ne andere oder oder oder...egal. Und nein, soweit ich weiss kriegt man kein EMA oder Exam mit Anmerkungen zurück, so dass ich noch nicht mal weiss, was da jetzt genau der Hauptfehler war. Die assignments waren nämlich alle immer mindestens ein clear pass... Augen zu und durch, so oder so werde ich das schaffen
  5. Ehrlich gesagt nicht Aber - ich bin ja auch in das Examen rein und war dermaßen davon überzeugt, das ich es zumindest passabel bestehe- und siehe da, fail....deswegen habe ich da ziemlichen Respekt vor. Darüber hinaus muss man ehrlich sagen, das ich keine Betreuung seitens der OU bekommen habe, sei es durch das Support Team oder durch einen Tutor. Was ich bekommen habe, sind nur die neuen Examensdaten - toll. Klar, als Fernstudent weiss ich worauf es ankommt, aber ich fühle mich da etwas allein gelassen. Aber ich bin von Natur aus ein Kontrollfreak und hab lieber alles was passieren könnte bedacht und ausgeplant Kann mich da leider nicht so ganz entspannen.
  6. Danke euch für die antworten, ja das ergibt alles einen Sinn, so in etwa hab ich mir das gedacht. Hatte mich bisher mit dem worst case garnicht beschäftigt, aber man weiss ja nie, und am Ende wars das mit dem Master schon dieses Jahr Warte jetzt nur noch auf die Mail vom Student support; und ja das modul ist ein Pflichtmodul- wir haben da aber mehrere, man konnte damals wählen zwischen zwei 3er Modulen, wäre interessant ob man exakt dasselbe wiederholen müsste oder das andere machen könnte. Bin gespannt was die mir schreiben.
  7. Hallo, da die Prüfungen nun näher rücken, und somit auch meine weitere Planung, mache ich mir Gedanken über dies und das. Weiss jemand, was passiert wenn man ein Modul nicht bestehen sollte? Ich meine damit in meinem Fall das resit im April. Gesetzt den Fall, ich würde nun auch die Wiederholungsprüfung nicht schaffen, müsste ich dann den Kurs wiederholen? Oder einen anderen 60 CP Kurs stattdessen nehmen müssen um den BA zu beenden? Gibt es Nachteile für Studenten, die ein Modul nicht schaffen? Ich hoffe ja nicht. Mein Nachteil wäre eindeutig die verlorene Zeit und das Geld für ein angehängtes extra Modul. Ich las schon ne Menge bei den regulations und habe die OU auch angeschrieben, aber was eindeutiges zum failed resit finde ich nicht und geantwortet haben sie mir noch nicht. Wahrscheinlich mache ich mir zuviele Gedanken, aber man muss eben alles in Betracht ziehen
  8. Hallo, ich mal wieder....mir kam da grad ne Idee; ich weiss nicht ob es machbar ist aber ich frage einfach mal. Ich habe voraussichtlich diesen Sommer meine 360 CP für den BA. Die OU fragt mich dann, ob ich das akzeptiere, wenn ja, kriege ich den BA, wenn nicht, kann ich im Oktober nen anderen Kurs nehmen oder soviele wie ich eben will, bis mir die Note passt? Gut, angenommen ich nähme einen anderen Kurs, der läuft gut, und nächsten Sommer habe ich dann meinen BA. Nun die Frage: Würde ich mich mit meiner Fachhochschulreife für einen BA in Deutschland bewerben, müsste ich der FH dann sagen, das ich bereits an der OU eingeschrieben bin?! Wie könnte man dies denn überprüfen? Ich würde mich ja mit der FHR um einen BA-Platz bewerben, antreten, und nebenher meinen OU-Abschluss "verfeinern". ODER muss ich der FH sagen, das ich an der OU studiere? Nächtes Jahr im Sommer hätte ich also den OU Abschluss, so wie ich ihn haben will aber stecke dann im FH Studium drin-------- kann man dann, mit seinem OU-BA, sich an Universitäten für den MA bewerben? Voraussetzung hätte ich ja. ODER wäre das nicht möglich, weil ich im FH-BA drin stecke und das dann abbrechen müsste (wäre ja logisch, kann ja nur ein Vollzeitstudium machen) ODER ginge beides, Präsenz an einer FH und Master als Fernstudium?? Hoffe ihr hattet Geduld das zu lesen, tausend dank!
  9. Danke euch Leute, etwas Glück und Daumen drücken kann ich dabei sicher gebrauchen! Das hört sich doch alles so an, wie ich es mir dachte. Ich denke, die Uni meiner Wahl wird sich dann mit dem Diploma Supplement begnügen müssen bis das Zeugnis da ist - steht auch in deren Prüfungsordnung, das man sowas ja nachreichen kann, spätestens bei der Immatrikulation im August/September fürs WS. Denke bis dahin sollte ich Gewissheit seitens der OU haben. Danke für eure Tipps und Antworten, lieben Gruß!!!
  10. Hallo ihr Lieben, Nachdem ich richtig Gas gegeben habe, könnte es möglich sein das ich noch dieses Jahr meinen BA Hons in history bekomme. Die letzte Prüfung wäre am 03.06.2014, und wenn das durch ist, hätte ich die vollen 360 CP. Meine Frage ist nun, kann mir jemand sagen wie das weitere Prozedere ist? Wann kann man dann mit dem Abschlusszeugnis rechnen, muss ich das in Deutschland anerkennen lassen usw. Hatte diesbezüglich die OU schon angemailt aber noch keine Antwort erhalten, wann ich mit einem Ergebnis rechnen kann, und bin nun sehr neugierig!Ich möchte mich natürlich noch dieses Jahr im WS für ein Masterstudium/Präsenz bewerben, und weiss eben nicht ob das dann zeitlich noch hinhaut, aber man wird ja nicht jünger Und: Im April muss ich leider zu einem Resit. Wenn ich diesen Kurs das 2te mal nicht bestehen sollte, was ich nicht hoffe(!) hätte ich aber immerhin (toi toi toi) 300 CPs. Kann das als "normaler" Bachelor gelten ODER ist der Bachelor Hons (also 360 CP) DER Bachelor, welcher hierzulande gleichwertig ist? Herzliche Grüße
  11. ..wenigstens kam heute Nacht die Beestätigung meines vierten Kurses, puuuhhh..... Danke dir, hast ja ab Mitte Januar auch gut zu tun... ebenfalls viel Erfolg dabei! LG
  12. Danke dir vielmals, werde die OU anschreiben, wenn der email-Verkehr da mal anläuft, sind ja z.Zt etwas überlastet... hab mich wegen Registrierungsproblemen gestern auf den letzten Drücker einschreiben können...na ja, geklappt hats, mal schauen wie schnell sie mir antworten. Lieben Gruß
  13. Danke für die schnelle Antwort! Für mich unterscheidet sich das eben garnicht, weil das Arbeitspensum wohl vergleichbar wäre mit einem Vollzeitstudium. Es geht darum, ob wenn man 2 Module gleichzeitig belegt, ich sagen kann ich studiere "Vollzeit"- ja und es geht um organisatorische Dinge. Mein Arbeitgeber würde mich vom aktiven militärischen Dienst frei stellen, und das 24 Monate lang am Ende meiner aktiven Dienstzeit, aber nur - wenn ich - eine Bildungsmaßnahme in Vollzeit mache. Dabei darf das keine Arbeit sein, sondern eine Ausbildung, Studium, etc. Nun will ich versuchen das so weiter zu führen, 2 Module eben als Teilzeit zu einem "großen" und somit in Vollzeit daheim studieren. Wäre ja quasi E-Learning so wie es gedacht ist Wenn du diese 2 60er Module parallel belegst, kannst du dann mit was nachweisen das du in Vollzeit studierst und das ist dann ok oder arbeitest du noch nebenher?
  14. Kriz

    Fernstudium als Vollzeit?

    Hallo ihr Lieben, sagt mal hat einer von euch Erfahrungen damit gemacht, das wenn man an der OU 2 Kurse gleichzeitig belegt, also statt der Richtlinie von 16 Stunden pro Study Week nun eine 32 Stundenwoche mit seinem Studium hat - ist das dann gleichwertig mit einem Vollzeitstudium in dem Sinne? Oder sind einfach nur 2 Teilzeitmodule und sieht die OU das dann auch so? Danke fürs Lesen
×
×
  • Neu erstellen...